Dienstag, 4. August 2009

Selbstgemacht: Zucchini-Kürbiskern-Pesto

Ich hatte von meinem Zitronen-Zucchini-Kuchen noch etwas Zucchini aus Omas Garten übrig. Auf der Suche nach einem Rezept, um die Zucchini zu verwerten, bin ich in der "Lecker" auf ein Zucchini-Kürbiskern-Pesto gestoßen. Ich hatte alle Zutaten zuhause und habe gleich losgelegt! Die im Originalrezept angegebenen Mengen waren für 4 Gläser à 250 ml. Das war mir zuviel und ich habe jeweils nur 1/4 der ursprünglichen Mengen verwendet - das habe ich unten im Rezept auch schon so abgeändert.



Zucchini-Kürbiskern-Pesto (1 Glas à 250 ml)

Zutaten:
25g gemahlene Mandeln
20g Kürbiskerne
40g Parmesan, frisch gerieben
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zucchini (ca. 100g)
1/4 Bund Basilikum
60 ml Olivenöl + noch mal 1-2 EL
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Mandeln und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Knoblauch schälen und kleinschneiden. Zucchini waschen und in möglichst kleine Stücke schneiden. Basilikum waschen und Blätter abzupfen. Alles zusammen mit 60 ml Olivenöl und dem geriebenen Parmesan in ein Gefäß füllen und mit dem Zauberstab pürieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Entweder gleich essen oder in ein sauberes Glas mit Twist-off-Deckel füllen. So viel Olivenöl zugeben, dass das Pesto komplett davon bedeckt ist. Gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren, es hält sich ca. einen Monat.

Quelle: Lecker 7/2009


Hat mir sehr gut geschmeckt! Gekauftes Pesto vertrage ich meist nicht so gut, weil es zu ölig ist, aber hier hatte ich keine Probleme. Und das Beste: ich habe noch ein 3/4 Glas, das ich in nächster Zeit leer essen kann...

Ganz herzlichen Dank auch noch für eure Geburtstagsglückwünsche, ich habe mich sehr darüber gefreut! :-))

Kommentare:

  1. Alle Zutaten, die mein Sohn mag und eine Nachbarin mit Zuccini im Garten - das probiere ich aus!! Danke!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmm...
    wird morgen mal getestet, passt bestimmt zu meinem geplanten Fisch :-)

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir noch nachträglich alles alles Gute zum Geburtstag!!!!! :o)) Und bleib einfach weiter so wie Du bist, das ist einfach nur toll!!

    Ganz viel Liebes
    Kessi

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an, habe das Rezept gerade weitergemailt...

    LG *Svenja*

    AntwortenLöschen
  5. Das schreit danach, heute Abend direkt ausprobiert zu werden!

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Variante mit den Kürbiskernen. Ich hab so was ähnliches mal mit Pistazien gemacht.

    AntwortenLöschen