Montag, 22. Februar 2010

Rigatoni mit Brokkoli in Kokossauce

Ich habe mir vorgenommen, in nächster Zeit unter der Woche öfter mal vegetarisch zu kochen, weil mir aufgefallen ist, dass ich doch ziemlich viel Fleisch esse. Ich esse wirklich sehr gerne Fleisch, aber es schadet mir sicher nicht, zukünftig auch mal vegetarische Rezepte auszuprobieren.

Vom Chicken Tikka Masala hatte ich noch Kokosmilch übrig und so gab es heute Rigatoni mit Brokkoli in Kokossauce.



Rigatoni mit Brokkoli in Kokossauce
(2 Portionen)

Zutaten:
1 kleiner Brokkoli
1 Schalotte
1 EL Olivenöl
5 EL Gemüsebrühe
100ml Sahne
150ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer
2 EL Limettensaft
200g Rigatoni

Zubereitung:
Brokkoli waschen und in mundgerechte Röschen teilen. Den Stiel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Stiele in kochendem Salzwasser 4 Minuten blanchieren, dann die Röschen hinzugeben und weitere 5 Minuten kochen. Derweil die Schalotte schälen und in Würfel schneiden.

Brokkoli aus dem Wasser holen und Rigatoni ins weiterhin kochende Salzwasser geben. Brokkoli mit kaltem Wasser abschrecken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Gemüsebrühe hinzugeben und etwas einkochen lassen. Sahne und Kokosmilch hinzugießen. Brokkoli zugeben. Aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. Nudeln abgießen, mit Brokkoli-Kokossauce mischen und anrichten.

Mein Freund hat angesichts des Brokkolis nur die Nase gerümpft, weswegen ich die zweite Portion morgen mit ins Büro nehmen werde. So habe ich gleich noch ein leckeres Büro-Mittagessen!

Kommentare:

  1. Ich finde Brokkoli klasse..ich habe ihn heute morgen gebraten, noch ein bischen Zucchini dazu und zwei Eier..ordentlich gewürzt..lecker wars..kreatives kochen eben..leider passt dein Rezept gerade nicht in meinen Ernährungsplan..schade eigentlich..LG HEike

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderbar - ich liebe Kokos, Brokkoli und Nudeln, wird direkt abgespeichert!
    (Sag, kann ich dich irgendwie per Mail erreichen? Ich bräuchte mal kulinarischen Rat ;o)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. jetzt musste ich doch mal hier reinlinsen...
    wie schön! ich folge dir mal. bist ja nicht weit weg- ich bin da, wo du her kommst ;-)
    eine frage aber noch:
    deine fotos sind so groß. so waren meine mit dem "neuen" editor auch. aber mit dem alten bekomme ich sie nicht so groß. hast du dafür vllt. auch ne lösung?
    danke nochmal und schonmal...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Juliane,

    ich suche schon seit einiger Zeit einen schönen Blog mit Rezepten fürs alltägliche Leben mit Ambiente und Stil. Boahhh, jetzt habe ich ihn gefunden. Deine Rezepte sind klasse. Davon werde ich sicher einiges nachkochen. Ich habe Dich verlinkt, ich hoffe es ist Dir recht.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen

Printfriendly