Dienstag, 19. Oktober 2010

Kürbis-Orangen-Suppe mit Zimt-Croutons

Wie jedes Jahr zur Kürbissaison bin ich weiter auf der Suche nach der "perfekten", der allerleckersten Kürbissuppe. Die asiatisch angehauchte Kürbissuppe mit Kokosmilch, die ich letztes Jahr gebloggt habe, finde ich schon ziemlich gut, aber die Suche bzw. das Rezepte ausprobieren geht natürlich immer weiter! Food-Blogger kennen das ;-) Und ich muss sagen, diese Kürbis-Orangen-Suppe mit Zimtcroutons, die ich heute zubereitet habe, ist schon ziemlich nah dran am Titel "Beste Kürbissuppe"! Das Rezept habe ich aus der "Lust auf Genuss" 10/2009, ich habe es geringfügig abgewandelt.


Kürbis-Orangen-Suppe mit Zimt-Croutons
(3-4 kleine Portionen)

Zutaten:
400g Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
20g frischer Ingwer
2 saftige Orangen
2 EL Olivenöl
500ml Gemüsebrühe
2 Scheiben Toastbrot
2 EL Butterschmalz
1 TL Zimt
Salz, Pfeffer
2 EL Sahne

Zubereitung:
Kürbis waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden. Ingwer ebenfalls schälen und möglichst klein schneiden. 1 Orange auspressen, 200ml Saft abmessen. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin unter Rühren andünsten. Kürbiswürfel hinzufügen, kurz mitdünsten. Gemüsebrühe und Orangensaft hinzugießen, aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Derweil das Toastbrot in Würfel schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Toastbrotwürfel darin rundherum goldbraun anbraten. Mit Zimt und Salz würzen. Croutons aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier das Fett etwas abtropfen lassen.

Die zweite Orange schälen, weiße Haut dabei auch entfernen. Orangenfilets zwischen den Trennwänden herausschneiden.

Die Kürbissuppe mit dem Stabmixer fein pürieren, dann durch ein Sieb in einen anderen Topf streichen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne unterrühren. Orangenfilets in die heiße Suppe legen und etwas darin ziehen lassen. Suppe vor dem Servieren mit den Zimt-Croutons bestreuen.

Mir hat die Mischung aus den crunchig-zimtigen Croutons, den aromatischen Orangenfilets und der samtigen Suppe sehr gut geschmeckt - volle Punktzahl!

Kommentare:

  1. Wow, das mit den Orangen würde ich mich ja noch trauen.

    Aber Zimtcroutons sind ja supermutig....

    Trotzdem, ich werde mich wohl mal rantauen: Immer nur banal mit Brühe und Schmand ist langweilig und außerdem sind Orangen eine schöne vegane Inspiration.

    Lieben Gruss Dir

    Lil

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt aber lecker! Und Zimt-Crôutons kann ich mir dazu sehr gut vorstellen !

    AntwortenLöschen
  3. In der Biokiste war heute ein Kürbis ... na jetzt weiß ich doch, was ich ausprobiere ^^

    Danke für das schöne Rezept
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Genau dieses Rezept habe ich letzte Woche auch ausprobiert und ich muß Dir rechtgeben: leckerst!
    Gibts in den kommenden Wochen bestimmt noch öfter!

    Christel

    AntwortenLöschen
  5. @Lil: einfach ausprobieren und vom leckeren Geschmack überraschen lassen :)

    @die Frittenfachverkäuferin: wirklich ein sehr empfehlenswertes Rezept!

    @Margit: gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Christel: jepp, hab mir auch vorgenommen, die Suppe öfter zu machen, hat voll meinen Geschmacksnerv getroffen :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Wegen einer erhöhten Anzahl an Spam-Kommentaren muss ich Dich leider bitten, das CAPTCHA zu entziffern und einzugeben, um einen Kommentar zu hinterlassen. Danke!

Printfriendly