Mittwoch, 2. Februar 2011

Pasta mit gratinierten Tomaten

Ich hatte heute Lust auf Nudeln mit Tomaten. Aber nicht auf mein Standardgericht Penne all´arrabiata, es sollte mal was anderes sein. In meinem Rezeptordner habe ich prompt was Passendes gefunden: Pasta mit gratinierten Tomaten, herausgerissen aus der "Living at Home" 8/2009.


Pasta mit gratinierten Tomaten
(1 Portion)

Zutaten:
2-3 kleine Tomaten
50g frisch geriebener Grano Padano oder Pecorino
2 Stiele Thymian (oder 1/2 TL getrockneter Thymian)
1/2 EL Semmelbrösel
Salz, schwarzer Pfeffer
150g Nudeln, z.B. Tagliatelle
einige Basilikumblätter
1-2 EL gehackte Mandeln
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Den Backofen auf 240 Grad vorheizen. Tomaten waschen, halbieren und den Strunk entfernen. Eine kleine ofenfeste Form mit Backpapier auslegen und die halbierten Tomaten mit der Schnittfläche nach oben eng aneinander in die Form setzen.

20g geriebenen Parmesan, Semmelbrösel und Thymian miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Tomatenschnittflächen geben und die Tomaten im heißen Backofen unter dem Backofengrill 5 Minuten auf der obersten Schiene gratinieren.

Derweil die gehackten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Basilikum waschen und trocken schütteln.

2-3 EL Nudelwasser aus dem Pastatopf entnehmen und beiseite stellen,dann die Pasta in ein Sieb abgießen. Das abgeschöpfte Nudelwasser, Olivenöl, Nudeln, geröstete Mandeln und den restlichen Grano Padano miteinander vermischen.

Pasta auf einem Teller anrichten, gratinierte Tomaten daraufsetzen und mit Basilikum bestreut servieren.

Die gratinierten Tomaten waren sehr schön würzig. Zur Tomatensaison stelle ich mir das Gericht  noch aromatischer vor - das gibt es im Sommer noch mal!

Kommentare:

  1. Hmm, das sieht aber lecker aus und macht auch mehr her als Spagetti mit Tomatensosse. Werd ich ausprobieren. Danke fürs Rezept.
    LG
    Josali

    AntwortenLöschen
  2. Feine Sache, das geht wirklich nur noch besser, wenn man sich die Tomaten dazu gleich vom Strauch pflücken kann ;-)

    AntwortenLöschen
  3. schööön sieht das aus!
    die gehackten mandeln in den nudeln finde ich spannend, das merk ich mir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich! Danke für das tolle Rezept, das wird auf jeden Fall demnächst mal gemacht.

    AntwortenLöschen
  5. @alle: Danke für eure Kommentare! War auch ein Rezept ganz nach meinem Geschmack: ruckzuck zubereitet und trotzdem mal was anderes als Nudeln mit Tomatensoße :) Und im Sommer mit richtig schön reifen Tomaten... hach!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen