Sonntag, 10. April 2011

Angegrillt! Putenspieße mit Mango-Salsa

Auch an diesem Wochenende war das Wetter in Karlsruhe wieder prima: 22 Grad, Sonnenschein, blauer Himmel! Am Samstag habe ich daher endlich den Balkon vollends frühlingsfit gemacht: gereinigt hatte ich ihn schon, jetzt habe ich auch frische Kräuter in die Kübel gepflanzt, die vorhandenen Blumen und Kräuter gedüngt, die Balkonmöbel aus dem Keller geholt und rausgestellt, und natürlich auch den Grill entstaubt und angegrillt.

Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen, leckeren Rezepten für Grillgut, Soßen und Salate fürs Grillen. Was auf dem Foto auf den ersten Blick aussieht wie Kartoffelsalat, ist tatsächlich eine superleckere Mango-Salsa! Denn ganz hinten versteckt in meinem Kochbuchregal habe ich ein Mini-Kochbuch mit dem Titel "Tapas Party" von Cornelia Adam gefunden. Die Mango-Salsa darin hat mich sofort angesprochen, deswegen habe ich das Rezept für die Putenspieße mit Mango-Salsa gleich ausprobiert. Die Putenspieße waren gut, aber die große Überraschung war die Mango-Salsa, die war der Hit! Diese schnell zubereitete, frische, leckere Salsa mache ich dieses Jahr sicherlich noch öfter. 


Putenspieße mit Mango-Salsa
(2 Portionen)

Zutaten:
300g Putenschnitzel oder -brust
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
Salz, Pfeffer
1 reife Mango
1 kleine Schalotte

Zubereitung:
Fleisch unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke (Würfel) schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Knoblauch, die Hälfte des Zitronensaft und 3 EL Olivenöl in einer Schüssel mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Putenfleisch zugeben, gut mit der Marinade mischen und abgedeckt im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

4-5 Holzspieße in eine Schüssel mit Wasser legen, damit sie nachher auf dem Grill nicht anbrennen.

Derweil die Mango-Salsa zubereiten: Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen. Etwa ein Drittel des Fruchtfleischs in kleine Würfel schneiden, den Rest grob zerkleinern. Das grob zerkleinerte Fruchtfleisch mit dem restlichen Zitronensaft und 1 EL Olivenöl mit dem Stabmixer fein pürieren. Mango-Püree mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayennepfeffer würzen. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Schalottenwürfel, Mango-Püree und Mangowürfel miteinander vermengen, abschmecken.

Marinierte Putenwürfel auf die Holzspieße stecken und in ca. 10 Minuten auf dem Grill durch braten, dabei öfter wenden. Mit der Mango-Salsa servieren.

Für mich ist die Grillsaison hiermit eröffnet! Habt ihr auch schon angegrillt? Und was legt ihr am liebsten auf den Grill, was sind eure Lieblings-Salate und Soßen fürs Grillen? Ich kann euch das süße Chili-Hähnchen, den Erdbeer-Gurken-Salat und den Karotten-Oliven-Koriander-Salat aus meinem Archiv empfehlen. Und ihr?

Kommentare:

  1. Ich hab auch grade meinen Angegrillt-Beitrag veröffentlicht ;-) Putenspieße mag ich sehr gerne (mit fein geriebener Limettenschale) - aber eigentlich könnte man die ganze Grillbibel mal durchprobieren. Letztes Jahr haben wir öfter dieses Bierdosen-Hähnchen gemacht - auch super. Von Nudel- und Kartoffelsalat bin ich weg, dafür lieber noch ein Steak mehr und/oder ein bisschen gegrilltes Gemüse. Und jetzt fällt mir diese gefüllte Putenbrust im Speckmantel wieder ein...

    AntwortenLöschen
  2. Wow Alex, mit Deinem Onglet kann ich jetzt nicht mithalten, das sieht ja super aus :) Nudelsalate brauche ich zum Grillen auch nicht unbedingt, die machen so satt... aber was Frisches in Form von Gemüse oder einem knackigen Salat oder einer fruchtigen Salsa sollte bei mir schon dabei sein.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly