Dienstag, 23. August 2011

Bloggertreffen in Köln - mit Frank Buchholz und Heilwasser

Achtung, dieser Beitrag wird lang!

Ihr wollt ihn trotzdem lesen?

Ok...

Dann geht´s jetzt los!

Bis letztes Wochenende habe ich noch keine anderen (Food-)Blogger im "echten Leben" getroffen. OK, klar, mit Uwe von HighFoodality habe ich ein Kochwochenende veranstaltet, aber das fällt ja eher unter die Rubrik Familientreffen.

Am Wochenende bot sich dann eine prima Gelegenheit, endlich mal ein paar Bloggerkollegen "in echt" zu treffen. Staatlich Fachingen hatte eingeladen zu einem Kochevent mit Frank Buchholz, und außer mir folgten Zorra vom Kochtopf, Nata von Pastasciutta, Barbara von Barbaras Spielwiese, Marie von Produkttesterin Marie und Peter von Genussbereit als Hahn im Korb der Einladung in die Malzfabrik in Köln.

Gemeinsam mit dem Mainzer Sternekoch Frank Buchholz haben wir ein 3-Gänge-Menü zubereitet.


Nachdem wir anfangs noch gewitzelt hatten, dass wir wohl nur mit Wasser kochen werden, wurde es dann aber doch ziemlich schnell handfest.

Zorra knetete den Nudelteig fachmännisch, das Auswalzen übernahm dann Sebastian Kreicarek, seines Zeichens Küchenchef bei Frank Buchholz.... 


Nata putzte die Artischocken, ich rührte die Raviolifüllung zusammen und schnitt die Tomaten klein. Währenddessen zeigte Frank Buchholz, wie man einen Lammrücken auslöst....



... und dann ging es Schlag auf Schlag. Schwarzen Reis im Schnellkochtopf garen, Möhren dünsten, Zucchini anbraten....



... und dann wurde auch schon angerichtet.



Und das war unser Menü:

Frischkäseravioli mit Oliven-Tomaten-Vinaigrette
Sehr lecker, und trotz der "mächtigen" Füllung aus Ricotta, Mascarpone und Mozzarella schön leicht! Der Wildkräutersalat obendrauf war das i-Tüpfelchen.


Lammrücken unter der Artischockenkruste mit Risotto venere, gebratenen Artischocken, Möhren und Babyzucchini
Der Lammrücken wurde vakuumiert und Sous Vide gegart. Danach kam er noch für ein paar Minuten mit einer Kräuterkruste garniert in den Backofen. Wunderbar zart. Und der schwarze Reis war auch prima! Nur die Pilze habe ich Marie auf den Teller geschoben ;-)


Lasagne von Buttermilchmousse mit Orangen-Mandelblättern und Beeren
Das Dessert haben wir leider nicht selbst zubereitet. Die Herstellung der hauchdünnen Orangen-Mandel-Blättchen hätte mich ja schon interessiert. Aber da wir alle Rezepte bekommen haben, kann ich mich ja mal selbst daran versuchen. Das Dessert war schön frisch, fruchtig und locker-leicht - hat mir gut geschmeckt!


Zu trinken gab es außer Staatl. Fachinger auch noch hochprozentiges Heilwasser in Form von Champagner, Weiß- und Rotwein, so dass - nicht nur deshalb - die Stimmung bestens war!

Mit das Schönste an diesem Event war für mich, dass ich Gelegenheit hatte, andere Foodblogger zu treffen. Mit Zorra, Barbara und Nata habe ich mich bereits am Vorabend des Events in Köln getroffen. Nata hat mir eine private Köln-Stadtführung gegeben (danke noch mal!), wir waren abends gemeinsam essen und als Zorra und Barbara nach dem Essen noch zu uns stießen, tanzten bereits die Mäuse im Restaurant! Immerhin haben sie nicht auf den Tischen getanzt ;-)
Und mir ging es so, wie viele schon von Bloggertreffen berichtet haben: wenn man den Blog des anderen liest, hat man bei einem persönlichen Treffen sofort ein vertrautes Gefühl. Mit anderen Bloggern kommt man ganz leicht ins Gespräch, hat sich was zu sagen und verbringt seine Zeit in prima Gesellschaft. Kann ich alles genau so unterschreiben und bestätigen! Schön war´s. Gerne wieder! Vielen Dank an Staatlich Fachingen und die Agentur Ketchum Pleon für die Einladung zu diesem sehr gelungenen Event.

Weitere Berichte über das Event findet ihr hier:
Natas Bericht: Wie man aggressive Säure neutralisiert und Spitzenköche für sich arbeiten lässt
Peters Bericht: Eingeladen: Kochen mit Frank Buchholz
Zorras Bericht: 3K-Kloster, Köln und Kochen

Kommentare:

  1. Ein toller Bericht mit sehr lecker aussehendem Essen! Danke dafür :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, seid Ihr alle schnell! :-)

    Super Fotos und toller Bericht. Danke, Juliane. Es war echt toll, Dich endlich auch kennen zu lernen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll, da wäre ich auch gern dabei gewesen ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Erst einmal ein liebes Halloooo. Oh... wie toll ist das denn; ein Treffen mit Frank Buchholz. Ich kenne ihn nur aus dem Fernsehen.
    Kann mir gut vorstellen, dass es eine super gelungene Sache war und das Treffen mit anderen Bloggerinnen ... einfach schön-
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich deine Fotos angucke, krieg ich gleich Hunger. Ich glaube wir sollten das bald wieder mal machen. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich nach Spass und Genuss aus!!

    AntwortenLöschen
  7. Deine Fotos sind traumhaft! Und Dein Bericht verlängert jetzt noch einmal den Spaß. Es war mir eine einzige riesengroße Riesenfreude, Dich zu treffen, und ich habe jeden Augenblick mit Dir und den Mädels genossen! Dass das Event dann auch noch so ein Knüller war, konnte ich nicht ahnen.

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Stimmungsvolle Fotos und ein toller Bericht.

    AntwortenLöschen
  9. Wow wie cool, das wär definitiv auch was für mich gewesen :)

    AntwortenLöschen
  10. Wow... super!
    Eine sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Danke euch allen! War wirklich ein klasse Event. Ich kannte Frank Buchholz auch nur aus dem Kochduell von vor einigen Jahren, das habe ich damals ganz gerne angeschaut. Ein lockerer Typ, hat richtig gute Stimmung verbreitet :)

    @Barbara, Nata und Zorra: Und wir sollten wirklich bald mal wieder gemeinsam kochen und essen, das war einfach spitze!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  12. Sieht aus, als kann man sich da mitfreuen mit euch - denn das war bestimmt lehrreich und lecker aus!

    AntwortenLöschen

Printfriendly