Mittwoch, 21. Dezember 2011

Selbstgemachter Lippenbalm

Heute gibt es mal ein etwas anderes "Rezept", nämlich für selbstgemachten Lippenbalm. Seit ich vor 3 Jahren die Anleitung dafür bei Frau Liebe gefunden habe, benutze ich nur noch diesen selbstgemachten Lippenbalm. Davor war ich ein regelrechter Labello-Junkie und hatte trotzdem oft spröde Lippen. Von dem selbstgemachten Lippenbalm brauche ich viel weniger und habe trotzdem immer weiche Lippen - perfekt! Auch die extrem kurze Zutatenliste überzeugt: ungebleichtes Bienenwachs, Vitamin E-Kapseln, Honig und Olivenöl. Das war´s auch schon!

Das ungebleichte Bienenwachs gibt es in "Pillchenform" in der Apotheke, oft haben sie es vorrätig, sonst können sie es auch bestellen. Ich habe 100g gekauft, das wird für die nächsten 10 Jahre reichen - wenn ihr 50g kaufen könnt, reicht das auch!



Die Vitamin E-Kapseln habe ich im Drogeriemarkt gekauft.



Und so einfach geht´s:

Selbstgemachter Lippenbalm
(ergibt ca. 60ml)

Zutaten:
6 TL ungebleichtes Bienenwachs
14 TL Olivenöl
1 TL Honig
2 Vitamin E-Kapseln

Zubereitung:
Als erstes kleine Döschen mit Schraubdeckel zur Abfüllung des Lippenbalms bereitstellen. Ich habe Döschen mit 10 und mit 20ml Fassungsvolumen verwendet. 

Das Bienenwachs in einer kleinen Metallschüssel im Wasserbad schmelzen, gelegentlich umrühren. Dann das Olivenöl und den Honig zugeben, weiter umrühren. Das Wasser sollte die ganze Zeit kochen, damit alle Zutaten flüssig werden und sich gut miteinander vermengen. Dann den Inhalt der Vitamin E-Kapseln zugeben. Dafür die Kapseln mit einer Nadel einstechen und die enthaltene Flüssigkeit herausdrücken. Alles gut verrühren und anschließend sofort in die vorbereiteten Döschen füllen. Nach ca. 10 Minuten sollte der Lippenbalm fest geworden sein und die Döschen können mit Deckeln verschlossen werden.



Wer mag, verziert die Döschen noch und hat so auch gleich ein nettes kleines Mitbringsel!

Kommentare:

  1. Wow das ist ja ne super süße Idee, kommt in meine Geschenkidee-Liste :-) ICh bin zwar selber kein Fan von Lippenbalsam,, aber ich kenne genug kleine Suchtis in meinem Freundeskreis *ggg*

    LG Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Juliane, was Du für Ideen hast! Ich war früher quasi süchtig nach dem Honig-Labello vom Body Shop, den gibt´s aber leider nicht mehr und dabei schwöre ich auf Honig und Bienenwachs für die Lippen. Das wird unbedingt nachgemacht!

    AntwortenLöschen
  3. Klingt wirklich nach einem tollen Weihnachtsgeschenk! Und auch Männer müssen ja ihre Lippen pflegen.. also kann man selbst auch ein Döschen behalten :) Sehr schön.

    Liebe Grüße
    Björn
    http://herzfutter.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Idee - damit macht man gerade zur Winterzeit bestimmt allen ein Freude!

    AntwortenLöschen
  5. Wie lustig: ich bin auch seit letzet Woche am Lippenbalsam herstellen. Gleiches Rezept. Als Weihnachtsgeschenk. Liebe Grüße von caro

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt super, dankeschön! Werd' das nächste Mal gleich in der Apotheke nach Bienenwachs fragen.

    AntwortenLöschen
  7. Das muss ich ausprobieren. BIN nämlich Labello-süchtig. Habe überall einen liegen und stehen. Und genau... trotzdem trockene Lippen. Und dann ist ja auch noch in Sachen Dose und Deko nach oben alles offen. Wenn ich zwischen Weihnachten und Neujahr Zeit habe, dann werde ich es machen. Danke für die Anleitung.
    Emmi

    AntwortenLöschen
  8. Funktioniert prima... habe ich gleich ausprobiert und verschenke es an meine Freundinnen.

    Danke für den tollen Tipp!!

    AntwortenLöschen
  9. Super Idee, hab alle Zutaten gekauft, aber ich gab keine Metall Schüssel nun ein ( vielleicht blöde) frage: muss es Metall sein oder geht auch Plastik bzw Keramik? Lg

    AntwortenLöschen
  10. @Muriell: Die Labello-Junkies sind überall unter uns ;-)

    @Christina: War ja nicht meine Idee, sondern die von Frau Liebe! Aber als ich das damals gelesen habe, wusste ich sofort, dass das genau mein Ding ist :)

    @Björn: völlig richtig, auch Männer sollten weiche Lippen haben :-))

    @grain de sel: Du sagst es, damit hast Du selbst im Winter nie mehr trockene, rissige Lippen.

    @Caro: Da können sich die Beschenkten aber drauf freuen! :-))

    @musketnuss: Viel Erfolg bei der Zutatenbeschaffung :)

    @Emmi: Ich war auch Labello-süchtig, aber der selbstgemachte Lippen-Balm ist um Klassen besser!

    @Kerstin: Gerne! Da warst Du aber fix mit dem Nachmachen :)

    @anonym: Es gibt keine blöde Fragen ;-) Die Schüssel, die ins Wasserbad reinkommt, muss hitzebeständig sein, damit sie nicht schmilzt. Daher würde ich nur Metall oder Emaillle verwenden, außer Du hast eine hitzebeständige Plastik- oder Keramikschüssel!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee!!!
    Schade dass ich dazu jetzt nicht mehr kommen werde. Aber bald beginnt ja das neue Jahr und der Winter dauert ja noch ein wenig.

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  12. ach herrje da war ich anonym o.O bestimmt , weil ich vom handy aus geschrieben(gefragt) habe ..danke für die antwort ich werde es direkt mal testen aber erst nur die hälfte , da ich nur kleine behälter habe a 5 ml und von diesen nur 5 stück ...ich denke ich kann das alles gerade halbieren?! ich hoffe es *lach*

    lg und ich hab hitzebeständiges tup*** ;)

    AntwortenLöschen
  13. @Elly: Genau, auch nach Weihnachten ist noch Winter und Bedarf für Lippenpflege :)

    @Vanessa: Dann gutes Gelingen! Du kannst die Zutatenmengen alle einfach halbieren. Im Ursprungsrezept von Frau Liebe ist es auch nur die halbe Menge von meinen Angaben, ich mache aber immer gleich mehr davon, wenn ich schon dabei bin :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  14. du liebe,
    ich wünsche dir von herzen ein frohes und gemütliches weihnachtsfest und einen guten rutsch in ein gesundes 2012!
    ich freue mich sehr auf ein neues bloggerjahr mit dir und bedanke mich herzlich für das vergangene - voller inspiration und freude.
    mit lieben grüßen - elvi

    AntwortenLöschen
  15. ach gott ist des gut ...DANKE an dich und frau liebe, das ihr das rezept mit uns teilt!

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Idee und auch noch so easy...

    LG

    AntwortenLöschen
  17. @Elvi: Vielen lieben Dank, Dir auch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012!

    @Vanessa: Hach, das freut mich aber! Gern geschehen!

    @Manu: Das war auch ein "Rezept" ganz nach meinem Geschmack: simpel in der Zubereitung und absolut überzeugend im Ergebnis :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  18. ooohhh you made my day!! habe grade in der apotheke angerufen und sie haben wachs da!!! das werden meine superlastminute geschenke für schwester und freundin und cousine und...aaaah ich bin begeistert!!!!!
    GLG und ein wunderschönes Fest wünscht
    Nadine

    AntwortenLöschen
  19. Woher hast du denn diese tollen kleinen Dosen? Ich würde dieses Rezept sehr gern ausprobieren, habe aber nicht die passenden Behälter!

    Liebste Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Veronika, die Döschen habe ich in der Apotheke gekauft, wo ich sowieso das Bienenwachs gekauft habe. Dort gab es die Döschen in Größen von 5, 10 und 20ml Größe.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  20. Vielen Dank :) Dann werde ich mich schnellstmöglich ans Werk machen ^^

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für diese tolle Idee und auch vielen Dank dafür, dass du dazu geschrieben hast wo du die einzelnen Zutaten geholt hast. Das machen leider die wenigsten.

    AntwortenLöschen

Wegen einer erhöhten Anzahl an Spam-Kommentaren muss ich Dich leider bitten, das CAPTCHA zu entziffern und einzugeben, um einen Kommentar zu hinterlassen. Danke!