Freitag, 6. Januar 2012

Geeiste Kardamom-Creme mit Sauerkirschen und Milchschaumhaube

Heute kommt das Finale unseres Silvester-Menüs! Als Dessert gab es eine geeiste Kardamom-Creme mit Sauerkirschen und Milchschaumhaube. Ich hatte eigentlich ein anderes Dessert geplant, das jedoch beim Probekochen nicht überzeugt hat. So musste ich auf die Schnelle eine Dessertalternative finden und habe mich für die Kardamom-Creme aus dem Kochbuch "Dolci" entschieden. Leider hatte ich keine Zeit, um die Kardamom-Creme vorab schon mal auszuprobieren, sonst hätte ich mich wahrscheinlich noch mal für ein anderes Dessert entschieden. Denn die Kardamom-Creme hat zwar ganz gut geschmeckt, aber im Verhältnis zum Aufwand war das Ergebnis eher mittelprächtig. Andere Desserts wie das Amaretti-Zimtparfait mit Kirschragout oder das Semifreddo mit Kürbiskernkrokant haben mir da weitaus besser gefallen. Fazit also zur Kardamom-Creme: geschmacklich durchaus in Ordnung, für ein Menü auch gut im Voraus vorzubereiten, aber es gibt definitiv raffiniertere Desserts! Der Vollständigkeit halber kommt hier das Rezept für euch.


Geeiste Kardamom-Creme mit Sauerkirschen und Milchschaumhaube
(für 4 kleine Portionen)

Zutaten:
100ml Apfelsaft
75g Zucker
5 Kardamomkapseln
3 Eigelb
1 EL Crème fraiche
1 Eiweiß
150g entsteinte Sauerkirschen
1/2 Vanilleschote
125ml Milch
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung:
In einem kleinen Topf den Apfelsaft mit 60g Zucker aufkochen. Kardamomkapseln andrücken und zum Apfelsaft in den Topf geben. Topf vom Herd nehmen und den Apfelsaft mit dem Kardamom abgedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dann den Apfelsaft durch ein Sieb abgießen. Kardamomkapseln wegwerfen, Apfelsaft etwas abkühlen lassen. 

Eigelbe mit dem Kardamom-Apfelsaft in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schaumig schlagen. Ich habe das mit dem Schneebesen gemacht - nach 3 Minuten musste mein Mann das kräftige Rühren übernehmen ;-) Wenn die Creme schaumig ist, die Crème fraiche unterrühren, die Metallschüssel in ein kaltes Wasserbad setzen und nochmals kurz schlagen.

In einem hohen Gefäß das Eiweiß mit 1 TL Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen. Vorsichtig unter die  Kardamom-Eigelb-Masse heben. 

Creme auf gefriergeeignete Förmchen (oder Tassen) verteilen und mindestens 2 Stunden im Tiefkühlschrank gefrieren lassen.

Die Kirschen aus dem Glas durch ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Dabei den Saft auffangen! Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. 3 EL vom Kirschsaft mit 1 TL Zucker und dem Vanillemark in einem kleinen Topf aufkochen. Dann die Kirschen dazugeben und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis die Kirschen mit dem Saft und dem Zucker glasiert sind.

Vor dem Servieren die Milch erwärmen und mit einem Milchschäumer aufschäumen. Die warmen Kirschen auf der geeisten Kardamom-Creme verteilen, mit Milchschaum garnieren und mit  Kakaopulver bestäuben. Sofort servieren!

So, das waren nun alle Rezepte unseres Silvester-Menüs. In den nächsten Tagen geht es dann wieder mit alltagstauglichen Rezepten weiter! Ich wünsche allen, bei denen heute ebenfalls Feiertag ist, ein schönes langes Wochenende. Und die anderen, die heute arbeiten müssen, haben es ja auch bald geschafft ;-)

Kommentare:

  1. sehr lecker !!! ganz liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Das Silvester-Menü hätte mir auch geschmeckt! klingt alles super-lecker!
    lg vera

    AntwortenLöschen
  3. Auf den Dessert-Titel wäre ich auch sofort abgefahren. Nun schaue ich mir erstmal das Zimtparfait genauer an ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt echt richtig LECKER! :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  6. oh klingt das gut und schmeckt bestimmt lecker, muß ich gleich SchwiSohn berichten, soll er mal nachmachen
    danke fürs Rezept und einen lieben Gruß für dich

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh klingt wahnsinnig lecker. Schmeckt man den Apfelsaft arg raus?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. @Kathrin: Dankeschön!

    @Vera: Vielen lieben Dank!

    @grain de sel: Ja, der Rezepttitel klang sehr vielversprechend. Das Amaretto-Zimtparfait könnte Dir auch gut gefallen, denke ich :)

    @Sarah-Maria, Jessica: Danke euch!

    @Christine: Das freut mich! Hoffe Dein Schwiegersohn erfüllt Dir den Rezeptwunsch :)

    @Anne: Den Apfelsaft schmeckt man eigentlich gar nicht durch! Die Creme schmeckt ganz dezent nach Kardamom. Insgesamt sind die Kirschen relativ dominant im Geschmack.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. Hilfe ich wollt doch abnehmen
    Also doch noch ein paar Tage verschieben bei dem tollen Rezept

    GLG Ilka

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja sowas von lecker aus. Und ich liiieeeebeee Milchschaum. Mindestens genauso wie Sauerkirschen. Das Dessert muss also ausprobiert werden :) vielen Dank fürs Teilen des Rezepts mit uns :)

    Liebe Grüße,
    Tamara

    AntwortenLöschen
  11. och ja, das wäre auch was für mich. ohnehin hat kardamom seit diesem winter ein platz in meinem herzen...ähm, magen gefunden :D ich stehe aktuell auf fast alles, wo kardamom drin ist. dein dessert wäre bei mir also wirklich in guten ähm händen!

    AntwortenLöschen
  12. @Ilka: Die Kardamom-Creme ist ja noch relativ fettarm, das geht bestimmt fast als Diät-Dessert durch ;-)

    @Tamara: Gern geschehen! Das hört sich dann ja nach dem perfekten Dessert für dich an!

    @nyhet: Kardamom ist aber auch was Tolles :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly