Freitag, 23. März 2012

Bärlauch-Cappuccino

Diese Woche habe ich den ersten Bärlauch auf dem Wochenmarkt gekauft - Fans meiner Facebook-Seite haben es schon mitbekommen! Was habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass es wieder Bärlauch gibt. Letztes Jahr habe ich das knofelige Kraut so richtig für mich entdeckt und einige tolle Rezepte mit Bärlauch gefunden. Auch dieses Jahr möchte ich möglichst viele neue, leckere Rezepte mit Bärlauch ausprobieren. Den Anfang macht ein Bärlauch-Cappuccino. Das Rezept für dieses frühlingshafte Süppchen habe ich auf der Webseite von Living at Home gefunden. Ich habe die unten angegebene Menge als Hauptgericht alleine gegessen, als Vorspeise in einem Frühlingsmenü für zwei Personen würde sich dieser grüne Cappuccino aber auch sehr gut machen!


Bärlauch-Cappuccino
(für 2 Personen als Vorspeise oder 1 Person als Hauptgericht)

Zutaten:
1 Frühlingszwiebel
1 große mehligkochende Kartoffel (ca. 150g)
1 EL Butter
75ml Weißwein
75g TK-Erbsen
300ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
60g Bärlauch
50g Schmand
Zucker
75ml Milch

Zubereitung:
Frühlingszwiebel putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Kartoffel schälen und fein würfeln. Butter in einem großen Topf erhitzen. Frühlingszwiebel und Kartoffel darin andünsten. Mit Weißwein ablöschen, fast vollständig einkochen lassen. Dann die Erbsen und die Gemüsebrühe zugeben. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. Einmal aufkochen, dann auf mittlere Hitze zurückschalten und die Suppe zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffel weich ist.

Derweil Bärlauch putzen, waschen und trocken schleudern. Zwei Blätter beiseite legen, den Rest grob hacken. Gehackten Bärlauch zur Suppe in den Topf geben. Suppe mit einem Stabmixer möglichst fein pürieren. Schmand unterrühren und die Suppe erneut erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und eventuell auch noch mal mit Muskat abschmecken.

Milch in einem kleinen Topf erwärmen und mit dem Milchaufschäumer schaumig schlagen. Beiseite gelegte Bärlauchblätter in dünne Streifen schneiden.

Bärlauch-Suppe in hitzebeständige Gläser füllen. Milchschaum darauf verteilen. Mit dem geschnittenen Bärlauch und nach Belieben noch mit etwas Muskatnuss bestreut servieren.

So, und jetzt seid ihr gefragt: habt ihr Lieblingsrezepte mit Bärlauch, die ihr mir empfehlen könnt? Immer her damit! Denn dieses Süppchen soll erst der Anfang für eine ausgiebige Bärlauch-Sause gewesen sein....

Kommentare:

  1. Hmmm, köstlich. Ich freue mich auch schon riesig, wenn die Bärlauch-Saison losgeht und bin gespannt, welche Rezepte Dir hier empfohlen werden. Eines meiner Lieblingsrezepte sind die blitzschnellen Ricotta Gnocchi mit Bärlauch, schau mal hier:
    http://tisalutoticino.blogspot.com/2011/05/meine-ferienkuche-blitzschnelle-ricotta.html

    AntwortenLöschen
  2. Verdammt, verdammt, verdammt! Ich will auuuuuuuch Bärlauch! Ich liebe dieses Zeug wie verrückt, in jeder Variante. Da wird dein Rezept auch ausprobiert, sobald ich irgendwo welchen auftreiben kann! Danke dir :)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  3. Hurrah, ich kaufe morgen auf dem Markt auch Bärlauch und freue mich schon auf so ein feines Süppchen. Letztes Jahr habe ich eine Grill-Butter mit Bärlauch gemacht (und verbloggt). Auch sehr fein - nicht nur zu Fleisch, sondern zu Gemüse, auf knuspriges Baguette usw. Ich bin über die Vielseitigkeit immer wieder überrascht.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr feines Süppchen. Bin schon gespannt auf die Sause, was da so alles dabei sein wird.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Juliane,

    wow, wow und nochmals wow, dass sieht ja lecker aus!
    Ich hab zwar nur ein einfaches Bärlauchpesto in petto aber,
    solche Klassiker brauchen wir ja auch, oder?

    Liebe Grüße
    Netzchen

    AntwortenLöschen
  6. Dein Shake sieht interessant aus. Habe ich bisher noch nirgendwo gesehen :-)
    Was großartig schmeckt ist ein Spinatsalat mit Bärlauch. Einfach frische Spinatblätter mit Bärlauch mischen, etwas gehackte Walnüsse und Kirschtomaten drüber und eine Vinaigrette dazu. Bestenfalls noch Toastbrotcroutons und der Tag ist gerettet :-)

    Liebste Grüße
    Miss Buttercup

    AntwortenLöschen
  7. Das gefällt mir und ist eine tolle Idee ein grünes Süppchen im Glas mit Milchschaum zu servieren!! Das wird meine Ostervorspeise, lg, Friederike

    AntwortenLöschen
  8. @Ti saluto Ticino: Super Idee! Die Ricotta-Gnocchi habe ich auch schon gemacht und fand sie klasse. Mit Bärlauch kann ich mir die Gnocchi auch sehr gut vorstellen - danke für den Tipp!

    @Mia: Gibt es bei Dir noch keinen Bärlauch? Auf dem Wochenmarkt bei uns war das Angebot schon recht groß! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du auch bald Erfolg bei der Bärlauchsuche hast!

    @Julia: Bärlauchbutter habe ich letztes Jahr auch schon gemacht, fand ich auch total gut! Ein kleines Stückchen davon liegt noch im TK *hüstel*, aber sobald die Grillsaison bei uns beginnt, kommt sie zum Einsatz.

    @Sybille: Ich freu mich auch schon! Hab auch auf meiner Nachkochliste schon ein paar Rezepte mit Bärlauch gesammelt, die ich im Netz gefunden habe :)

    @Netzchen: Bärlauch-Pesto finde ich auch prima, letztes Jahr habe ich auch schon ein Rezept ausprobiert. Dieses Jahr gibt´s das auf jeden Fall wieder! Ist ebenfalls ein Bärlauch-"Klassiker" bei mir :)

    @Miss Buttercup: Danke! Dein Bärlauch-Spinatsalat hört sich wunderbar frühlingsfrisch an, merke ich mir!

    @Friederike: Als Vorspeise in einem Frühlings-/Ostermenü stelle ich mir die Suppe sehr gut vor! Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du das Rezept nachkochst!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. Sieht richtig lecker aus ! Ich habe da ein Dessert das dich vielleicht interessiert gepostet ?!?

    http://www.weisse-schokolade.com/2012/03/erdbeertrifle-mit-schokolade.html

    Schönes Wochende :)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine hübsche Idee!

    AntwortenLöschen
  11. Hi Juliane,

    Ich hab schon ein paar Sträußchen vom Gutenbergplatz verarbeitet.
    Am besten find ich die Bärlauchmayonnaise. http://heatneat.wordpress.com/2012/03/23/crevetten-barlauchmayonnaise/

    Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Bärlauch ist einfach nur toll! Ich liebe ihn auch und Dein Rezept ist super. ich freue mich schon auf die anderen Rezepte.

    LG

    AntwortenLöschen
  13. @G.Schmackvoll: Danke! Mit den Erdbeeren warte ich aber noch, bis es welche von hier aus der Region gibt.

    @356 Tage: Dankeschön!

    @Alex: Ein Karlsruher Blogger, juhu :) Deine Bärlauchmayonnaise hört sich gut an, danke für das Rezept!

    @Manu: Jawoll, Bärlauch ist super! Ich freu mich schon so drauf, viele neue Rezepte damit auszuprobieren. Die gut gelungenen Rezepte teile ich natürlich mit euch!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Juliane,

    dein Rezept hört sich wirklich super an. Werde ich demnächst nachkochen. Wenn du noch mehr Bärlauchrezepte brauchst, dann schau einfach in unsere Bärlauchbroschüre:

    http://www.cafeschoenleben.de/schoenesleben/?p=1295

    Es grüßt aus Bayern

    Martin

    AntwortenLöschen
  15. @Martin: Vielen Dank! Wow, und gleich eine ganze Bärlauchbroschüre. Der Bärlauch-Oliven-Kuchen hört sich toll an, das drucke ich mir gleich mal aus!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  16. danke für das Rezept. ich habe heute Bärlauch gekauft und heute Abend wird es eine köstliche Suppe davon geben..
    ich freue mich schon auf deine anderen Rezepte! Bärlauch liebe ich einfach!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Juliane,habe heute die Suppe gekocht.....habe von Allem ein wenig mehr genommen und sie nicht ganz so fein püriert! Wirklich unglaublich lecker :)
    Wir haben so unseren ersten Bio-Bärlauch sehr genossen..... Vielen Dank
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  18. @Earny from Earncastle: Gern geschehen! Das nächste Bärlauch-Rezept hängt schon in der Warteschleife und morgen ist wieder Markt, da werde ich sehr wahrscheinlich noch mal Nachschub kaufen :)

    @Ulrike: Toll, freut mich sehr, dass Du die Suppe nachgekocht hast und sie gute gelungen ist und euch gut geschmeckt hat!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Wegen einer erhöhten Anzahl an Spam-Kommentaren muss ich Dich leider bitten, das CAPTCHA zu entziffern und einzugeben, um einen Kommentar zu hinterlassen. Danke!