Donnerstag, 29. März 2012

Gemüse-Couscous mit Lammfilet und Joghurtsauce

War das Wetter die letzten Tage nicht herrlich? Die Mittagspause konnte ich ohne Jacke draußen in der Sonne verbringen und das erste Eis der Saison gab es auch schon für mich. In Karlsruhe ist so richtig der Frühling ausgebrochen (der übers Wochenende wohl leider erst mal einen Dämpfer bekommt, aber egal)! Und der Sonnenschein macht Lust auf frisches, leichtes Essen mit viel knackigem Gemüse. Das Gemüse-Couscous mit Lammfilet und Joghurtsauce nach einem Rezept aus der schon lange eingestellten Zeitschrift "Woman" aus dem Jahr 2004 habe ich schon oft gekocht und weiß gar nicht, warum ich es noch nicht gebloggt habe? Dieses Versäumnis wird sofort nachgeholt. Das leckere, frühlingsfrische Essen steht in gut 30 Minuten fertig auf dem Tisch. Besonders gut schmeckt mir die Joghurtsauce dazu, die mit Limettensaft, Honig und Kreuzkümmel gewürzt wird und das knackige Gemüse und das zarte Lammfleisch prima ergänzt.


Gemüse-Couscous mit Lammfilet und Joghurtsauce
(für 2-3 Portionen)

Zutaten:
250g Möhren
100g  Zuckerschoten
1 kleine Schalotte
1 Stück (ca. 2cm) Ingwer
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
100g Couscous
175ml Gemüsebrühe
1 TL Butter
125g Joghurt
2 TL Limettensaft
1 TL Honig
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
250g Lammfilet
1 Stängel Petersilie (oder Koriander, wer mag)

Zubereitung:
Möhren schälen, putzen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Zuckerschoten waschen und putzen. Schalotte schälen und fein würfeln, Ingwer ebenfalls schälen und fein würfeln.

Joghurt mit Limettensaft, Honig und Kreuzkümmel verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie (oder Koriander) waschen und grob hacken. Petersilie unter das Joghurt rühren.

Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen.

1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte und Ingwer darin andünsten. Möhren und Zuckerschoten zugeben, 5 Minuten weiter dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Derweil das Couscous mit der kochenden Gemüsebrühe übergießen. Butter zugeben und Couscous abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Couscous mit einer Gabel auflockern und in einer Schüssel mit dem gedünsteten Gemüse mischen.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Lammfilets darin von beiden Seiten ca. 5 Minuten braten (je nach Größe der Lammfilets). Meine waren sehr dünn und sind mir dadurch etwas zu durch geraten! Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in Scheiben schneiden. Fleisch mit dem Gemüsecouscous anrichten. Mit der Joghurtsauce servieren.

Das Gemüse-Couscous mit Lammfilet und Joghurtsauce ist mein Beitrag für das aktuelle Kochtopf-Blogevent "Lamm ganz ohne Wolle", betreut von Peter vom Blog "Aus meinem Kochtopf". Mäh!

Blog-Event LXXVI - Lamm, ganz ohne Wolle (Einsendeschluss 15. April 2012)

Kommentare:

  1. Ja ja ja ja jaaaaa! Frühling! Ist es nicht wundervoll??? Couscous & Lamm sind auch eine wundervolle Kombi. (Und ich liebe das Event-Banner, das ist echt klasse.)
    Die Woman hatte ich schon ganz vergessen... am Anfang war sie richtig gut!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder ein wunderbares Essen, Lamm mögen wir sehr gerne. Dieses Rezept
    werde ich mir für Ostern vormerken, eine leckere Vorspeise, einen guten Nachtisch und das Menü für einen Festtag ist perfekt !!

    Vielen Dank und herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, wie lecker (für mich dann ohne Lamm, aber dennoch: LECKER!).
    Ich liiie-hiee-be Couscous, und mit Kreuzkümmel kann man ja nie was falsch machen. *10 Dosen auf Vorrat hort*

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin diese Woche ja in Düsseldorf - gestern war's schon kühler, aber davor war's so richtig warm und massig Leute draußen. Klasse!

    Couscous mag ich gerne, den kombiniere ich auch oft mit Lamm. Lecker! Dein Foto macht so richtig Lust drauf!

    AntwortenLöschen
  5. echt schöner blog :)

    http://juelide.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Juliane,
    sieht klasse aus und schmeckt auch sicher so.
    Die Kombination ist natürlich der Hit.

    Mit leckerem Gruß,
    Peter

    AntwortenLöschen
  7. Ohja, das schaut richtig nach Frühling aus!

    AntwortenLöschen
  8. Uhi, das muss ich haben!

    Das macht hier trotz der grauen dicken Wolken richtige Frühlingslaune!!

    Danke schön

    AntwortenLöschen
  9. @Katharina: Juhu, noch jemand, der die Woman kennt / kannte! :)

    @Renate: Das freut mich! Für ein Menü ist das Hauptgericht auch prima, da es abgesehen vom Gemüse schnippeln ruckzuck zubereitet ist!

    @Christina: Die Joghurtsauce ist auch mein Highlight bei diesem Gericht! Auch wenn ich keine 10 Dosen mit Kreuzkümmel gehortet habe ;-)

    @Barbara: Das ist immer klasse, wie es alle sofort nach draußen treibt, wenn sich der Frühling blicken lässt, gell? Hier in Karlsruhe sitzen auch alle draußen, essen Eis, genießen die Sonnenstrahlen... herrlich!

    @Ferventness: Danke!

    @Peter: Vielen lieben Dank! Und danke an Dich für das Blogevent-Thema!

    @Zorra: Jaaa, endlich Frühling!

    @DieRaupeNimmersatt: Dankeschön!

    @AnastasioBieberhausen: Leider schon alles weg! Und leider haben sich heute auch bei uns ein paar graue Wolken gezeigt, aber ich hoffe, dass es wie vorhergesagt am Sonntag wieder besser wird. Das Essen ist auf jeden Fall "Frühling auf dem Teller"!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, da ist alles dabei, was ich gerne esse: Lamm, Couscous, Gemüse und eine frische Joghurtsauce. Tolle Anregung!

    AntwortenLöschen
  11. @grain de sel: Das freut mich :) Ich bin gerade auch wieder mal auf dem Couscous-Trip. Und Gemüse geht sowieso immer!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  12. Hab das Rezept heute mit Lammkoteletts nachgekocht (Metzger hatte keine Filets) - es war suuuuperlecker. Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, schau ich immer bei Dir rein und jedes Mal finde ich was. Mach weiter so! Grüße, Anna.

    AntwortenLöschen
  13. @Anna: Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen und dass das Lamm so gut gelungen ist :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  14. Lecker, lecker, lecker!
    Das muss ich unbedingt nachkochen, sieht einfach nur zum Reinbeißen aus!

    Dein Blog ist wirklich toll und inspirierend - da werde ich jetzt öfter vorbeischauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog! Freut mich, wenn er Dir gefällt und Du jetzt öfter vorbeischaust.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Wegen einer erhöhten Anzahl an Spam-Kommentaren muss ich Dich leider bitten, das CAPTCHA zu entziffern und einzugeben, um einen Kommentar zu hinterlassen. Danke!