Sonntag, 14. Oktober 2012

Kürbis-Cannelloni mit Lauch-Weißweinsauce und getrockneten Tomaten

Mein Kürbis-Fieber hält weiter an! Erst gab es Anfang der Woche Kürbisravioli mit Ziegenfrischkäse, angelehnt an ein Rezept aus der "Lecker" 10/2012 für Süßkartoffelravioli. Die Kürbisravioli waren dank der Würze mit Zimt und Muskatnuss zwar sehr lecker, aber die Sauce aus Salbeibutter mit etwas Ziegenfrischkäse dazu hat mich nicht so ganz überzeugt.

Da ich etwas zuviel Kürbisfüllung für die Ravioli produziert hatte, habe ich das übrige Kürbis-Püree im Kühlschrank aufgehoben und am nächsten Tag kurzerhand für Kürbis-Cannelloni mit Lauch-Weißweinsauce und getrockneten Tomaten nach einem Rezept aus der "essen & trinken" 10/2012 verwendet. Das erwies sich als sehr gute Idee, denn die Sauce aus Lauch, getrockneten Tomaten, Weißwein und Sahne dazu schmeckte prima. Und hier also das aus der "Lecker" und der "essen & trinken" zusammenkombinierte Rezept für euch!


Kürbis-Cannelloni
(für 2 Portionen)

Zutaten:
Für das Kürbis-Püree:
300g Kürbis (z.B. Hokkaido)
Salz
gemahlener Zimt
frisch geriebene Muskatnuss
Cayennepfeffer
50g Ziegenfrischkäse
Für die Sauce:
1 Stange Lauch
3 getrocknete Tomaten (ohne Öl)
1 EL Butter, 1 EL Öl
Salz, Pfeffer
Zucker
125ml Weißwein
100ml Schlagsahne
125g Mozzarella
etwas frisch geriebenenr Parmesan
8 Cannelloni

Zubereitung:
Als erstes das Kürbis-Püree zubereiten. Dafür den Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hokkaido waschen, halbieren, Kerne und fasriges Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Kürbis in grobe Würfel schneiden, 300g abwiegen. Kürbiswürfel auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30-40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist.

In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten. Lauch putzen, welke Blätter und Wurzelbüsche entfernen. Lauch längs halbieren und unter fließendem Wasser gründlich waschen, Lauch in feine Scheiben schneiden. Tomaten fein würfeln. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, Lauch darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten. Dannd ie Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Mit dem Weißwein ablöschen, aufkochen lassen. So lange kochen lassen, bis der Wein fast vollständig verkocht ist, dann die Schlagsahne zugeben. Hitze reduzieren und die Sauce bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten einkochen lassen.

Anschließend den gebackenen Kürbis mit einem Kartoffelstampfer möglichst fein zerstampfen. Backofen noch anlassen, er wird gleich wieder benötigt!
Kürbis-Püree mit ca. 1/2 TL Zimt, frisch geriebener Muskatnuss, Salz und einer Prise Cayennepfeffer würzen. Ziegenfrischkäse unter das Püree mischen. Püree in einen Spritzbeutel mit großer Tülle einfüllen und das Püree in die Cannelloni füllen.

Sauce auf dem Boden einer feuerfesten Auflaufform verteilen. Cannelloni darauf setzen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, auf den Cannelloni verteilen. Mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Und der Vollständigkeit halber hier noch ein Bild der Kürbis-Ravioli mit Salbeibutter und Ziegenfrischkäse: auch nicht schlecht, aber mir war es mit der Salbeibutter etwas zu trocken. Die Lauch-Sahne-Weißwein-Sauce mit getrockneten Tomaten der Kürbis-Cannelloni hätte sicher auch sehr gut zu den Ravioli gepasst!

Kommentare:

  1. Deine Kürbisrezepte hier sehen so lecker aus, dass ich tatsächlich ins Wanken komme, vielleicht den orangenen Kerlchen doch noch eine Chance zu geben ;-) ein bisschen Zeit hab ich ja noch.

    AntwortenLöschen
  2. Muaha, ick werd' bekloppt! Das liest sich so...! Nachkochliste, aber ganz weit oben!

    Dank dafür & Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich bin auch noch im Kürbisfieber und ich finde schon wieder ein so schönes Rezept bei dir. Das kommt auch auf meine Liste, was bedeutet, dass es wahrscheinlich noch an Heiligabend Kürbis gibt!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Kürbis und Ziegenkäse ist einfach eine so leckere Kombination, sieht toll aus! :)
    Lieben Gruß Verena

    AntwortenLöschen
  5. Oh mann, wann soll ich das nur alles nachkochen??? Sieht klasse aus und klingt phantastisch!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. mjamjam. die kürbissaison muss man echt auskosten! und das rezept scheint mir bestens geeignet dafür zu sein. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Juliane diese Cannelloni sehen toll aus, in Kombination mit Lauch und Weisswein ist das ein Essen für meinen Lieblingsmann! Danke dafür.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  8. Das Kürbispüree hab ich mit Weißwein und Sahne ein bisschen cremiger gemacht und auch die Sauce hat von allem etwas mehr abbekommen. Lecker wars! Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
  9. @Britta: Ich bearbeite Dich so lange mit Kürbis-Rezepten, bis Du auch mal was davon nachkochst ;-)

    @milchmädchen: Dankeschön, das freut mich sehr!:)

    @Christina: Hihi, Du sagst es, meine Kürbisrezeptliste ist noch so lang, ich könnte wahrscheinlich auch bis Weihnachten durchgehend jede Woche mindestens 2-3 Kürbisrezepte kochen!

    @Bella: So viele leckere Rezepte, so wenig Zeit - das alte Dilemma... ;-)

    @Sarah-Maria: Sehe ich auch so!

    @Irene: Vielen Dank! Und ich hoffe, es schmeckt euch :)

    @Sirid: Danke für die Rückmeldung, freut mich sehr!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly