Sonntag, 12. Oktober 2014

Lauwarmer Salat mit gegrilltem Kürbis, Radicchio, Rucola, Ziegenfrischkäse und Ahornsirup-Dressing [Grill den Kürbis!]

Ohne Kürbis keine Competition! Oder so ähnlich. Kerstin von My cooking love affair und ich haben uns eine kleine Challenge einfallen lassen. Denn einfach nur so jeden Tag kochen und Rezepte bloggen ist ja schön, aber zur Abwechslung darf es gerne auch mal eine kleine Herausforderung sein, oder? Daher haben wir uns ein Thema gesucht, zu dem wir uns beide unabhängig voneinander ein Rezept überlegen, und das wir dann zeitgleich auf unseren Blogs vorstellen. Die erste Aufgabe lautet: Kürbis vom Grill

Ha, dachte ich, als wir unser kleines Kochduell vor 2 Wochen ausmachten, da fällt mir doch bestimmt noch was ein dazu bis Sonntag, wenn wir unseren Challenge-Beitrag veröffentlichen. Und dann war plötzlich Freitag, Kerstin und ich saßen im Zug zur Frankfurter Buchmesse (Beitrag folgt!) und Kerstin fragte beiläufig: "Und was hast Du mit dem Kürbis vom Grill angestellt? Also ICH habe meinen Beitrag ja schon fertig! Willst Du mal ein Foto sehen?" Puhhh.... Eine Idee muss her. Schnell! Bei Uwe habe ich doch Kürbis mit Ahornsirup gesehen. Also mache ich doch... gegrillte Kürbisspalten mit Ahornsirup. Und dazu... grüner Salat? Genau! Und Ziegenkäse geht auch immer. Gebongt! "Ich? Ähm. Bei mir gibt es einen lauwarmen Salat mit gegrilltem Kürbis, Radicchio, Rucola, Ziegenfrischkäse und Ahornsirup-Dressing! Mache ich morgen!" Gesagt, getan... gestern habe ich das sonnige Wetter am Nachmittag genutzt, den Grill angeworfen und kann euch heute meinen "Grill den Kürbis"-Beitrag präsentieren!

Salat mit gegrilltem Kürbis, Radicchio, Rucola, Ziegenfrischkäse und Ahornsirup-Dressing

Lauwarmer Salat mit gegrilltem Kürbis, Radicchio, Rucola, Ziegenfrischkäse und Ahornsirup-Dressing
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1/2 Hokkaido-Kürbis
Salz
6-8 ganze Pfefferkörner
5 Koriandersamen
1 getrocknete Chilischote
8 EL Olivenöl
50g Rucola
einige Blätter Radicchio
1/2 Limette
1-2 EL Ahornsirup
100g Ziegenfrischkäse

Zubereitung:
Kürbis waschen, halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch entfernen. Einen halben Kürbis in dünne Spalten schneiden, Spalten noch ein Mal halbieren. Restlichen Kürbis anderweitig verwenden.

Pfefferkörner mit den Koriandersamen und der getrockneten Chilischote in einem Mörser grob zerstoßen. 4 EL Olivenöl mit dem gemörserten Pfeffer, Koriander und der Chilischote mischen, mit Salz würzen. Mit den Kürbisspalten in eine Schüssel geben, gut vermischen. Abgedeckt beiseite stellen.

Rucola und Radicchio verlesen, waschen, in mundgerechte Stücke zupfen und trocken schleudern. Limette auspressen. Aus 2 EL Limettensaft, Ahronsirup, Salz, Pfeffer und 4 EL Olivenöl ein Dressing anrühren.

Grill mit Alufolie auslegen und die marinierten Kürbisspalten auf die Alufolie legen. Kürbisspalten bei geschlossenem Deckel und einer Temperatur von 200 Grad ca. 10 Minuten grillen, dabei 2-3 mal wenden und immer wieder nachschauen, dass die Kürbisspalten nicht verbrennen.

Rucola und Radicchio-Blätter mit dem Dressing vermischen. Portionsweise auf Teller geben. Gegrillte Kürbis-Spalten darauf legen. Mit einem Teelöffel Nocken vom Ziegenkäse abstechen, auf dem Salat und dem Kürbis verteilen. Den Salat mit etwas Ahornsirup beträufeln und sofort servieren.

Bei mir gab es noch ein selbst gebackenes Focaccia mit blauen Weintrauben dazu. Das Focaccia-Rezept hat mich aber nicht100%ig überzeugt, daher werde ich es auch nicht veröffentlichen. Prinzipiell macht sich aber Focaccia ganz prima zu diesem lauwarmen Salat!

Salat mit gegrilltem Kürbis und selbst gebackenem Focaccia mit blauen Weintrauen

Na, seid ihr auch so neugierig wie ich, was Kerstin zum Thema "Grill den Kürbis"! gezaubert hat? Dann nichts wie rüber zu ihrem Blogbeitrag auf "My cooking love affair"!

Mir hat die Challenge sehr viel Spaß gemacht. Von mir aus können wir das gerne öfter machen. Fallen euch spontan herausfordernde Themen ein? Was könnte die Vorgabe für die nächste Competition sein? Maronen vielleicht? Oder Gans? Oder .... ?

Kommentare:

  1. Das sieht traumhaft aus! Und Rucola und Radiccio sind meine Lieblingssalate. Muss ich mir unbedingt machen! :)

    Als nächste Challenge würde mich ein Kuchen mit roten Bohnen interessieren. Davon liest man ja immer mal, aber ich habe noch kein gutes Rezept gefunden :O

    PS: Du hast leider ein *nicht vergessen. Du meinst doch wahrscheinlich, dass dich das Focaccia-Rezept hat *nicht* 100%ig überzeugt hat und wir deshalb das Rezept noch nicht bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und danke auch für Deinen Challenge-Vorschlag. Ein Kuchen mit roten Bohnen wäre tatsächlich eine große Herausforderung für mich ;-) Mal schauen...
      Und danke für den Hinweis, ich habe es im Text korrigiert!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. DAS SIEHT SUPER AUS!!!! Ich stehe total auf Kürbis und das ist eine Variante, die ich noch nicht gemacht habe..... wird ausprobiert!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich! Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du es ausprobierst!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. AH, Juliane, ich nehme den, und die nächste Challenge darf gerne kommen ;-) Focaccia kann ich das Rezept von Uwe sehr empfehlen und ich muss jetzt ganz schnell DIESEN Salat grillen #nomnom <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon eine Idee für unsere nächste Challenge ;-) Und Uwes Focaccia-Rezept schau ich mir jetzt noch mal näher an!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. kürbis, ziegenkäse und ahornsirup - eine fast göttliche kombi.
    wie lecker das aussieht.
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Freut mich sehr, dass Dir mein Kürbissalat gut gefällt :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Momentan grille ich Kürbis auch, STÄNDIG! Am liebsten noch mit Zucchini oder Aubergine. Solche Röstaromen bekommt man in keiner Pfanne hin. ;) Lecker dein Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich dann doch gleich mal bei Dir vorbeischauen, welche Gerichte mit gegrilltem Kürbis Du auf Deinem Blog hast - mir hat der gegrillte Kürbis nämlich auch super gefallen, das darf es gerne öfter geben...

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly