Donnerstag, 18. Dezember 2014

Heißer Hugo - weißer Glühwein mit Holunderblütensirup

Wer dieses Jahr schon auf einem Weihnachtsmarkt war, der hat es sicherlich an den Glühwein-Ständen gesehen: Dieses Jahr wird fast überall Heißer Hugo ausgeschenkt! Dahinter verbirgt sich die winterliche Variante eines meiner liebsten Sommerdrinks, dem Hugo. Den Sommer-Hugo trinke ich mit Prosecco und Holunderblütensirup, man könnte ihn aber auch mit Weißwein statt Prosecco zubereiten. Und genau das kommt auch in den heißen Hugo hinein: Weißwein, Holunderblütensirup (natürlich selbstgemacht) und Limettensaft, zum Servieren garniert mit frischer Minze. Schmeckt gleichzeitig schön frisch und wärmend - eindeutig mein Lieblings-Glühwein in diesem Jahr!

Heißer Hugo. Weißer Glühwein mit Holunderblütensirup


Heißer Hugo
(für 4 Tassen)

Zutaten:
750ml trockener Weißwein, am besten Grauburgunder
6 EL Holunderblütensirup
2 Bio-Limetten
4 Stängel frische Minze

Zubereitung:
Eine Limette auspressen. Weißwein mit Holunderblütensirup und 4 EL Limettensaft in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze erwärmen. Nicht kochen! Ca. 10-15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Heißen Hugo mit je einem Stängel frischer Minze und einer Limettenscheibe in die Tassen füllen, servieren und sofort trinken.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee und eben mal anders zu dem "normalen" Glühwein. Vielen Dank für das Rezept.
    Einen lieben vorweihnachtlichen Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern geschehen! :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Liebe Juliane,
    Ich bin ganz begeistert vom heißen Hugo ; -)
    Eine super Idee.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, das freut mich sehr! Ich bin auch sehr angetan vom heißen Hugo! Den normalen Glühwein mag ich nicht besonders... aber der heiße Hugo schmeckt mir!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Vielen Dank für diese tolle Idee, ich glaub', das werde ich auch mal probieren. Hier in Wiesbaden auf dem Weihnachtsmarkt habe ich bisher noch keinen Heißen Hugo gesehen, aber ich werde jetzt mal drauf achten.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man erst mal vom heißen Hugo gehört hat, sieht man ihn plötzlich überall - zumindest ging es mir so! ;-)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Ach, wie lecker schaut das denn aus? Ich kann normalen Glühwein gar nicht mehr sehen, da ist das eine großartige Alternative!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dieses Jahr bis auf eine Ausnahme auch nur heißen Hugo getrunken ;-) Lass ihn Dir schmecken!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly