Printfriendly

Powered by Blogger.

Selbst gemacht: Früchte-Müsli


Gestern habe ich mir endlich mal mein Früchte-Müsli selbst zusammen gemischt. Morgens esse ich immer Müsli mit Joghurt, und die meisten gekauften Fertigmischungen sind mir viel zu süß. Deswegen habe ich jetzt mein eigenes Müsli gemischt, nach einem schon etwas älteren und total einfachem Rezept aus der Brigitte.
Grundmischung Früchte-Müsli
Zutaten:
120g gemischte ungesüßte Trockenfrüchte (z.B. Apfelringe, Aprikosen, Pflaumen, Kirschen, Ananas, Rosinen usw.)
1 unbehandelte Zitrone
200g kernige Haferflocken oder Vierkornflocken
80g Kürbiskerne
40g Leinsamen
50g Weizenkleie
Zubereitung:
Trockenfrüchte fein würfeln und in eine Schale geben. Alle übrigen Zutaten nacheinander in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten:
Die Zitrone heiß abspülen, die Schale abreiben und mit den Haferflocken unter Rühren erhitzen, herausnehmen. Die Kürbiskerne rösten und grob hacken.
Die Leinsamen kurz in die heiße Pfanne geben, rühren, herausnehmen.
Zuletzt die Weizenkleie in der Pfanne kurz anrösten, einmal umrühren.
Alles mischen und das Müsli abgekühlt in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren. Es hält sich vier bis fünf Wochen.

Kommentare

  1. Hallo Juliane,
    Dein Müsli klingt wirklich lecker.
    Wo man einen "Wolf im Schafspelz" findet, werde ich mal vorsichtig nachfragen.

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Juli
    Das schaut wirklich ganz lecker aus. Danke für das schöne Rezept. Ich würde dich gerne verlinken, wenn das für dich in Ordnung ist.

    Liebe Grüße Tante Freddy

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt aber lecker! Bei uns wird das aber wohl kaum so lange halten! :-)

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Juli!

    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Ich finde es sehr schön, dass du meine erste regelmässige Lesserin bist!
    Ich werde dich bestimmt verfolgen, deine Rezepte finde ich sehr lecker. Kann ich dich vielleicht verlinken? So es ist einfacher dich immer wieder zu finden.
    Ich werde auch Fotos aus BCN machen und in meinem Blog posten.

    Grüsse!
    Cristina

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber lecker aus, mmmh...:o) Und praktisch ist es auch, wenn man sich in sein Müsli auch wirklich nur das machen kann, was man mag :o) Und nicht immer Rosinen oder... rauspflücken muss^^;o)
    Ganz liebe Grüße
    aprilkastanie

    AntwortenLöschen
  6. Super! Muss ich demnächst mal ausprobieren! Ich bin ja in unserer Familie die einzige Müsli-Liebhaberin und dementsprechend selten gab es dann auch eins! Aber Dein Post hat mich wieder mal inspiriert! :-)

    Ganz viele Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee! Und auch ein schönes kulinarisches Mitbringsel oder Geschenk! Ich habe letztes Jahr Weihnachten Kakao selbst gemacht (also das Pulver), in schöne Gläser, mit Schleifchen drum und zu jedem Fest mitgebracht. Kam gut an....
    LG, Bine

    AntwortenLöschen