Powered by Blogger.

Meine ersten selbstgebackenen Brötchen

Ich habe mich zum ersten Mal daran getraut, selbst Brot - bzw. zuerst einmal Brötchen - zu backen. Und zwar nach dem 5-Minuten-Brot-Rezept, das ich schon auf mehreren Blogs entdeckt habe. Da sich alle darin einig waren, dass das Brotbacken nach diesem Rezept total einfach und gelingsicher ist, habe ich mich mal daran gewagt! Der Teig war in der Tat schnell zusammengerührt und ist auch schön aufgegangen. Dann habe ich ihn über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Wichtig: es steht nicht umsonst im Rezept, dass man den Teig in eine GROSSE Schüssel hineingeben soll... sonst geht es euch nämlich wie mir: als ich morgens den Kühlschrank geöffnet habe, kam mir erst mal der Teig entgegengelaufen, da die Schüssel zu klein war.
Von einem Teil des noch in der Schüssel befindlichen Teigs habe ich dann meine allerersten, selbst gemachten Brötchen gebacken! Tadaaaaaaaa....

An der Form werde ich noch etwas arbeiten, aber der Geschmack hat voll überzeugt und der Arbeitsaufwand war wirklich sehr gering. Nach meinem Erstversuch habe ich noch einigen Teig übrig. Kein Problem, da man ihn bis zu 14 Tage im Kühlschrank aufbewahren kann. Bald ist Wochenende und dann gibt es superfrische und leckere Brötchen zum Frühstück!

Kommentare

  1. Die Brötchen sehen sehr lecker aus ... ich habe das Rezept auch schon mal ausprobiert ... und was soll ich sagen ... es darf bleiben ... lgr Ute.

    AntwortenLöschen
  2. hab dich auch schon verlinkt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmm...die sehen aber lecker aus! Morgen komme ich zum Frühstück! *zwinker*
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Du machst mir immer so wahnsinnig viel Appetit auf leckere Dinge!!!! Aber Deine Fotos sehen auch immer schon so wunderbar aus, dass man gleich zugreifen möchte ;o)
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende (mit neuen Rezepten??*g*),
    Manou

    AntwortenLöschen

Printfriendly