Printfriendly

Powered by Blogger.

Die Wa(h)re Kunst bei der art KARLSRUHE

Am Wochenende fand in der Messe Karlsruhe die art KARLSRUHE statt. Dabei handelt es sich um eine internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst, auf der Galerien die Werke der Künstler ausstellen, die sie vertreten. D.h. auf dieser Messe sind alle Kunstwerke käuflich - sofern man das nötige Kleingeld mitbringt.


Ich war mittlerweile schon zum 4. Mal auf der art KARLSRUHE. Gekauft habe ich noch nie etwas - aber ich habe wieder einen tollen Überblick über die aktuelle Kunstwelt bekommen. Und auch wenn ich nichts gekauft habe - an zahlreichen Gemälden und Fotografien klebte ein roter Punkt: "verkauft!"

Obwohl ich die Bilder in den letzten Jahren schon gesehen hatte, waren sie auch dieses Jahr wieder unter meinen Favoriten: die reduzierten Landschaftsbilder von Peter Rühle. Es handelt sich dabei um die Silhouetten verschiedener Städte, z.B. Köln, London, Zürich, Dresden... sollte er irgendwann auch Karlsruhe oder Stuttgart malen, komme ich um einen Kauf wohl nicht mehr herum ... Hier geht es zur Homepage des Künstlers!

Weitere Favoriten- die ich ebenfalls schon in den letzten Jahren bewundert habe - waren die Tankerbilder von Stéphane Joannes. Einige davon gibt es auf dieser Galerie-Website zu sehen.

Es gab natürlich noch viel viel mehr zu sehen - fast schon zu viel. Nach 5 Stunden war ich nicht mehr aufnahmefähig und wir sind völlig kaputt nach Hause gegangen. Erschöpft, aber glücklich und voller Ideen und Inspirationen im Kopf!

Kommentare

  1. Uiiuiuii, mal ein Bericht aus der Heimat! :)) Dankeschön!! Du wirst nicht glauben, aber obwohl ich Kunst über alles liebe, war ich noch nie auf der Art! Hat sich irgendwie noch nie ergeben!! Muss das unbedingt beim nächsten Mal nachholen!! Danke für den Tipp und einen weiteren Anreiz, nächstes Jahr um diese Zeit ist auch mein Studium so hoffe ich vorbei und ich habe etwas Zeit dafür :))!!

    AntwortenLöschen
  2. Beneid dich grad etwas! Linz ist zwar momentan die Kulturhauptstadt Europas, aber so eine tolle Messe gibt es bei uns nicht!

    AntwortenLöschen