Printfriendly

Powered by Blogger.

Nicht lustig: Keller aufräumen

Heute war ein schöner Tag - was das Wetter angeht. Ein bisschen was davon habe ich auch mitbekommen, als ich erst den Balkon neu bepflanzt und die Balkonfliesen mit dem Hochdruckreiniger gereinigt habe. Aber dann hatten wir die Idee, dass heute doch mal eine gute Gelegenheit wäre, unseren Keller aufzuräumen.


Oh weia. Ein Faß ohne Boden. Warum hebt man Computerzubehör von Computern auf, die man längst nicht mehr besitzt (mein Freund) und wie kommt es, dass ich außer den Teelichthaltern, die ich oben in der Wohnung habe und nicht benutze, im Keller noch weitere x Teelichthalter, Tassen, Vasen usw. usf. habe? Obwohl wir viel weggeschmissen haben, sieht der Keller jetzt schlimmer aus als vorher, denn zum ordentlich einräumen hatten wir heute nachmittag keine Lust mehr. Schließlich bekommen wir heute abend noch Besuch von Freunden und die Wohnung musste dafür auch noch vorzeigbar gemacht werden.


Jetzt trinke ich erst mal ein Becks Green Lemon auf dem blitzendsauberen Balkon (mal sehen, wie lange das so bleibt) und freu mich auf unseren Besuch! Das hab ich mir verdient. Und dass wir den nächsten Samstag wohl noch mal im Keller verbringen müssen, verdränge ich jetzt einfach.

Kommentare

  1. Bewundernswert! Mich würden an so einem schönen Tag keine zehn Pferde in den Keller bringen.

    AntwortenLöschen
  2. Jepp, ich stimme Stephie zu! Aber dankenswerterweise hat mein Freund auch während seines "Ich muss frei machen, sonst verfällt mein Rest-Urlaub"-Urlaubs den ganzen Keller allein aufgeräumt.
    Außerdem würde ich gerne ein Photo vom Balkon sehen, bitte!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Juli

    AntwortenLöschen
  3. Sag mal, möchtest du nicht bei mir auch den Keller aufräumen? Der hats auch bitter nötig :P

    AntwortenLöschen
  4. :-) Weisst Du wo die Keller stehen, auch in Öti gibt es einen... *g... lach

    AntwortenLöschen