Dienstag, 12. Mai 2009

Spargelwoche, Tag 2: Kalbsschnitzel mit Pinienkernkruste und Spargel-Tomaten-Gemüse

Heute geht die Spargelwoche weiter mit einem etwas aufwendigerem Gericht.


Kalbsschnitzel mit Pinienkernkruste und Spargel-Tomaten-Gemüse
(für 2 Personen)

Zutaten:

Für das Gemüse:
ca. 300 g weißer Spargel
2 EL Olivenöl
30 g Pinienkerne
1 kleine Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Thymian
etwas abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
1 EL Weißweinessig
4-5 EL Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Zucker
eine Handvoll Cocktailtomaten

Für das Fleisch:
2 dünne Kalbsschnitzel à 80 g
einige in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Butterschmalz
30 g geriebener Parmesan
1 EL Honig
20 g fein gehackte Pinienkerne

Zubereitung:

Spargel waschen, schälen, holzige Enden abschneiden. Schalotte und Knoblauchzehe fein kleinschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel und Pinienkerne darin unter Rühren anbraten. Schalotte, Knoblauch, Thymian, Zitronenschale, Gemüsebrühe und Essig hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Deckel drauf und bei kleiner Flamme ca. 20 Minuten köcheln.
Derweil die Schnitzel plattklopfen, mit getrockneten Tomaten belegen, salzen und pfeffern und mit einem Zahnstocher verschließen. Von außen nochmals salzen und pfeffern. In heißem Butterschmalz ca. 8 Minuten von beiden Seiten anbraten.
Für die Kruste Parmesan, Honig und die gehackten Pinienkerne verrühren. Die gebratenen Kalbsschnitzel in eine kleine ofenfeste Form füllen, eine Seite mit der Paste bestreichen und unterm Backofengrill etwas überbacken.
Cocktailtomaten halbieren und zum Spargel dazugeben, ca. 5 Minuten köcheln. Gegebenenfalls noch mal abschmecken, dann alles zusammen anrichten.


Ein ziemlich zeit- und arbeitsintensives Gericht, das aber mit einem tollen Geschmack belohnt. Die Kalbsschnitzel mit den getrockneten Tomaten waren sehr aromatisch, ebenso der gebratene Spargel. Mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich würde das Gericht noch mal kochen, wenn z.B. 2 Gäste kommen oder für ein romantisches Dinner zu zweit. An der Optik muss ich dann allerdings noch arbeiten... beim nächsten Mal würde ich auf jeden Fall wieder die ganz normalen roten Cocktailtomaten nehmen und keine gelben, und ganz so dunkel würde ich die Schnitzel ein zweites Mal auch nicht anbraten, da hat leider zwischendurch das Telefon geklingelt!

So, und morgen geht die Spargelwoche weiter: auf dem Plan steht Spargel mit Ricotta-Küchlein!

1 Kommentar:

  1. *sabber*

    ich hatte heute Abend miserable VK Nudeln mit total geschmacklosem Gemüse, einer nichtssagenden Tomatensauce und völlig vertrocknetem Hühnchenbrustscheiben.

    Nein, ICH habe nicht gekocht (ich war essen) *bah!

    AntwortenLöschen

Printfriendly