Dienstag, 5. Mai 2009

Verlängertes Wochenende in Dresden & Leipzig - Tipps gesucht!

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich möchten gerne ein verlängertes Wochenende in Dresden und Leipzig verbringen und uns diese schönen Städte einmal genauer anschauen. Und jetzt will ich eure (Geheim-)Tipps:

Wo können wir schön, günstig und wenn möglich zentral übernachten? Günstig heißt für mich so bis 60-70 Euro pro Nacht und Doppelzimmer. Hotel oder Pension ist beides recht.

Was sollten wir uns unbedingt anschauen in Dresden und Leipzig? Wir waren beide noch nie dort! Museum, Denkmäler, Gebäude, der schönste Ausblick über die Stadt - immer her damit!

Was gehört für euch zu einem schönen Tag in Dresden und / oder Leipzig dazu?

Wo gibt´s das leckerste Frühstück, Mittagessen, Abendessen? Das schönste Café, den leckersten Kuchen und das beste Eis?

Wo können wir bummeln, shoppen, Leute gucken?


Ich freu mich auf eure Tipps und sage schon mal Danke!

Kommentare:

  1. Ich war jeweils nur einen Tag an beiden Orten und fand beide ganz bezaubernd!! Leipzig habe ich an Weihnachten besucht, als Weihnachtsmarkt war und es war auch schon gegen Abend. Besonders schön waren die Einkaufsstraßen, die Thomaskirche, hmmm, leider war mein Aufenthalt wirklich zu kurz. In Dresden stand ich vor der Semperoper und war sehr beeindruckt von den Bauten, und Flair dieser Stadt - zauberhaft, Du wirst sehen. Leider kann ich Dir keine Insidertipps geben, aber schau mal auf dem Blog "vom Leben gelernt" vorbei (bei mir im Bloggroll), vielleicht hat sie ein paar Tipps für Dich =), liebe Grüße - Kessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich kann Dir leider keinen Tipp geben, da ich auch noch nie dort war!:O(
    Leipzig und Dresden sollen aber sehr schön sein!
    Ich wünsche Euch ein sonniges verlängertes Wochenende und viel Spaß!
    Liebe Grüße Ivonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Juliane, gerade las ich das Stichwort: Dresden und wurde hellhoerig. Kurze Frage, ehe ich mich lange und breit ueber die Stadt auslasse: seid Ihr schon mal da gewesen, oder waere es das erste Mal?

    Ich melde mich nochmal in Ruhe, wenn die Kinder zum Mittagsschlaf verfrachtet sind.

    Als gebuertige Dresdnerin hab ich sicher den ein oder anderen Tipp ;)

    Ersteinmal gruesse ich aus der Ferne, Zilly

    AntwortenLöschen
  4. In Dresden habe ich einen wunderschönen Urlaub verbracht. Ich mag eigentlich keine Museen, aber das Hygiene Museum würde ich jederzeit nochmal besuchen, kann man sogar super gut mit Kindern machen.
    Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Nun hab ich es doch gleich geschrieben, es steckt eben doch ganz viel Herzblut meinerseits in dieser Stadt ;)

    Dresden

    Wohnen: vorzugsweise irgendwo in der Neustadt (einfach googlen und Pension Dresden Neustadt PLZ: 01099 angeben), denn die Planwirtschaft http://www.planwirtschaft.de/ - ein Muss, was Essen (besonders das Brunch Buffet) und Gesellschaft angeht, waere in der Naehe und abends bietet eine Vielzahl an Kneipen immer etwas fuer einen ausklingenden Abend.
    Weiter gehts mit Bummeln, quer durch die Neustadt : kleine Laeden, Galerien, Passagen (Kunsthofpassage http://www.kunsthof-dresden.de/ , um nur eine zu nennen) ueber den Albertplatz zur Hauptstrasse/ Koenigstrasse (ebenfalls in den Hinterhoefen kleine versteckt Geschaefte von Kuenstlern zu finden) Richtung Augustusbruecke und von dort die Siluette geniessen. Der Altstadt sind keine Grenzen gesetzt, welche Galerie Ihr Euch ansehen wollt, sagt Euch jeder Stadtfuehrer genauer, bei schoenem Wetter ergeben sich ganz viele Spaziermoeglichkeiten. (Bruehlsche Terrasse, Semperoper – Zwinger, Nympfenbad, Schloss, Frauenkirche, die grossen Plaetze eben)
    Wenn Ihr die Innenstadt genug erkundet habt, bietet sich eine Fahrt mit Strassenbahn Richtung Schillerplatz an, nicht wirklich spektakulaer, jedoch Ausgangspunkt fuer den weiteren Weg.
    Gutes Essen gibt es in der Villa Marie (http://www.villa-marie.de/ ) gleich am Fuss des Blauen Wunders, welches Ihr ueberqueren solltet, um auf den Koernerplatz zu gelangen. Rechtsseitig erschliesst sich der alte Loschwitzer Kern, mit Fachwerkhaeusern, welche Galerien, Toepfer, Schmuck, Troedel beherbergen, alles klein und winzig – voller Charme!
    Vom Koernerplatz gelangt Ihr mit der Standseilbahn (http://de.wikipedia.org/wiki/Standseilbahn_Dresden ) nach oben auf den Weissen Hirsch (ein wundervoller Stadteil mit, wenn das Wetter mitspielt, Blick ueber das Elbtal, Elbsandsteingebirge, sogar bis in die Berge der Tschechei).
    Aus der Standseilbahn *herausfallend* habt Ihr den Luisenhof (http://www.luisenhof.org/ )vor Euch, spaetestens dort koennt Ihr etwas essen, oder bei einem Kaffee die Aussicht geniessen.
    Von der Bergbahnstrasse , ueber die Plattleite laufend (15min) gelangt Ihr zur Bautzner Landstrasse (Lahmannring/ Ecke Collenbuschstr: schoener Blumenladen, falls Dein Freund Dir eine Freude machen moechte ;) . Gegenueber (Stechgrundstrasse) fuehrt ein Weg in die Heide, schoen fuer eine Auszeit im Gruenen.

    Zurueck auf der Bautzner Landstrasse, stadtauswaerts befinden sich noch einmal ein paar kleine Geschaefte, schoen zum window shopping (mein Favourit: Kleiner Laden, Bautzner Strasse gegenueber Silberweg, verkauft Dekoratives, Kulinarisches, und Dinge die die Welt nicht braucht mit Charme der Provance)
    Wenn Euch nun die Fuesse muede werden, bietet sich eine Strassenbahnfahrt Richtung Neustadt an. Vorbei an den Schloessern (hier http://www.schloss-albrechtsberg.de/ nochmal auszusteigen!!) gelangt man zurueck ins Szeneviertel Neustadt.

    Dies war nun nur ein kleiner Abriss dessen, was mir fuer einen Tag einfaellt, natuerlich gibt es noch tausende weitere und ich beneide Euch schon jetzt um Euren Ausflug (wir leben nun in den USA, daher ist der Weg fuer uns etwas weiter).
    Melde Dich, ich habe sicher noch den ein oder anderen Tipp fuer Euch.

    AntwortenLöschen
  6. Uih! Das wird bestimmt ein schöner Trip!
    Leider war ich bisher nur in Leipzig, aber das ist schon so lange her, dass irgendwelche Tipps nicht mehr aktuell wären.
    Wünsche euch aber eine wundervolle Zeit und viel Vergnügen!
    Liebe Grüsse,
    Manou

    AntwortenLöschen
  7. Hallo an alle, schon mal lieben Dank euch! Scheint mir, als hätten wir mit den beiden Städten die richtige Wahl getroffen :)

    @Zilly: Ganz, ganz lieben Dank für Deine Tipps und Empfehlungen! Ich wollte auf Dein Profil und Deinen Blog, aber leider ist weder das Profil noch der Blog öffentlich, so dass ich hoffe, dass Du noch mal bei mir reinschaust! Würdest Du mich vielleicht für Deinen Blog freischalten? Oder mir eine E-Mail schreiben, wie ich Dich kontakten kann? Meine E-Mail Adresse ist schoenertagnoch@gmx.de . Liebe Grüße!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Ich wuerde ja dafuer plaedieren, auf 2 Tage Dresden zu erweitern und Leipzig unter den Tisch fallen zu lassen (obwohl ich den Leipzigern damit Unrecht tue) - dennoch Lokalpatriotismus muss sein ;)

    Ich habe Dich freigeschaltet. Klappts?

    LG. Z.

    AntwortenLöschen
  9. @Zilly: Das wäre natürlich auch eine Option, nur Dresden ohne Leipzig - noch ist nichts entschieden :-)
    Auf Dein Profil komme ich jetzt, aber auf Deine Blogs komme ich nicht...?

    Viele Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe 15 Jahre in Dresden gelebt und kenne auch Leipzig einigermaßen, da mein Mann von dort kommt.

    Die vorgestellte Route von Zilly fiel mir auch sofort spontan ein, da ich in der Nähe vom Schillerplatz wohnte. Theoretisch ist Dresden für einen Tag zu wenig ... es gibt dort sicher eine Woche lang vieles zu sehen
    (Dampferfahrt in die Sächs. Schweiz, die vielen Schlösser etc.). Wenn es ein regnerischer Tag wird und du auf Glamour stehst, dann schaut euch das Grüne Gewölbe an (Museum), wo von August dem Starken viele Schätze zu sehen sind und das Funkeln der Diamanten/Rubine läßt ein Frauenherz höher schlagen.

    Viel Spaß euch :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly