Powered by Blogger.

Zum Niederknien: Rhabarber-Käse-Blechkuchen

Wenn ihr mal wieder so richtig mit Komplimenten überschüttet werden möchtet, empfehle ich euch, diesen Kuchen zu backen und zu einem größeren Event mitzubringen! Einige Auszüge aus den Lobpreisungen dieses Kuchens ;-) :
"Göttlich"
"Ich brauche SOFORT dieses Rezept!"
"Du bist eine Frau zum Heiraten"
"Zum Niederknien"
"Ist noch was vom Kuchen da?????"


Das Rezept schlummerte schon länger in meinem Rezepteordner. Am Wochenende habe ich es dann endlich mal ausprobiert und den Kuchen als Rundenverpflegung zu einem Golfturnier mitgebracht. Ich sag´s euch: noch nie kam ein Kuchen so extrem gut an! Er war aber auch wirklich unglaublich lecker, saftig, süß aber nicht zu süß ... und das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten! So here it is...

Rhabarber-Käse-Blechkuchen
Zutaten:
750 g Magerquark
250 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
1 Bio-Zitrone
125 g Grieß
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver zum Kochen
Salz
Ca. 800 g Rhabarber
2 EL Zucker
Für die Streusel: 100 g Butter, 150 g Mehl, 70 g Rohrzucker
Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Die Fettpfanne des Backofens einfetten. Quark in ein Sieb abtropfen lassen. Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Eier trennen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, Zitronenschale abreiben. Eigelbe und 1 TL Zitronenschale unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Grieß, Backpulver und Puddingpulver mischen und zusammen mit dem Quark unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Masse in die Fettpfanne geben und gleichmäßig glatt streichen. Rhabarber putzen und in fingergroße Stücke schneiden, dabei dicke Stangen längs halbieren oder vierteln. Rhabarber auf die Quarkmasse legen, leicht andrücken und mit dem Zucker bestreuen.
Für die Streusel Butter schmelzen und zusammen mit dem gesiebten Mehl und dem Rohrzucker krümelig verrühren. Streusel auf dem Rhabarber verteilen. Im Backofen 40-45 Minuten goldgelb backen.

Kommentare

  1. Eigentlich mag ich Rhabarber nicht so, aber das hört sich echt lecker an!!

    Liebe Grüße
    Anneke

    AntwortenLöschen
  2. Die Lobpreisungen sprechen ja für sich. :-)

    Klingt auch richtig gut, den merke ich mir.

    AntwortenLöschen
  3. danke! ich muss am wochenende für den kindergarten kuchen backen. da kommt dein rezept grad recht.
    lg, mito

    AntwortenLöschen
  4. Mmh, ich liebe Rhabarber _und_ Käsekuchen!
    Außerdem brauche ich viel Lob ;-)
    Liebe Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiebe Rhabarber!!!! Und dein Kuchen sieht göttlich aus!
    Rezept wird natürlich sofort gemerkt! Leider fehlen mir Butter,Grieß und Quark habe ich nur 500gr. Den Rhabarber habe ich noch von letztem Jahr eingefroren! Falls er so toll aussieht wie deiner, mache ich auf alle Fälle ein Foto :)

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Oops, der ist immer noch in meinem "Ausprobieren"-Ordner... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. München, 24 Grad und der perfekte Frühlingskuchen..War absolut super, den werde ich öfter machen...LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Juliane!

    Kannst Du Dir vorstellen, den Kuchen mit einem anderen Obst zu machen?

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      den Kuchen kannst Du im Prinzip mit jedem Obst machen: Pflaumen, Pfirsiche, Erdbeeren....
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  9. Letzte Woche habe ich ihn auch mal ausprobiert...und er war tatsächlich unglaublich lecker! Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  10. Wir haben im Garten einen freundlichen Riesenrhabarber, der uns jedes Jahr im Überfluss versorgt. Deshalb stehen um Frühjahr immer viele Rhabarberkuchen auf meiner Nachbackliste.
    Eigentlich mögen wir fast alle gern, aber dieser hier war wirlich besonders lecker. ...und das mit den Komplimenten hat sich tatsächlich auch bestätigt ;-)
    Viele Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  11. Danke für das tolle Rezept. Bin auf der Suche nach dem A.Wecker Jogurt Kuchen zufällig darauf gestoßen und habe dann dieses Rezept gemacht. Mit Weichweizengrieß ware er noch besser geworden...nächstes Mal dann. Lg und frohe Ostern wünscht
    Ursl

    AntwortenLöschen
  12. Der Kuchen ist gerade im Ofen!
    Schon lange hatte ich das Rezept auf meiner Nachbackliste.
    Er sieht gut aus, er duftet wunderbar, ich kann es kaum erwarten. ;-)

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen

Printfriendly