Printfriendly

Powered by Blogger.

Kanadisches Ahornsirup

Meine Eltern waren zum Urlaub in Kanada und haben mir Ahornsirup mitgebracht. Ich liebe Mitbringsel! Und dieses Ahornsirup ist anscheinend das qualitativ beste. Auch wenn die Verpackung nicht so der Knaller ist... da ich mal beruflich mit Verpackungsdesign von Lebensmitteln zu tun hatte, bin ich da immer sehr pingelig ;-) Aber darüber wollen wir mal hinwegsehen, die Freude über das Mitbringsel überwiegt auf jeden Fall!


So, und was mache ich jetzt mit dem Ahornsirup? Ich kenne das bisher nur auf Pancakes zum Frühstück. Also habe ich mal ein bisschen in meiner Rezeptsammlung gekramt und habe in der aktuellen "Lecker" auf der letzten Seite ein Leserinnen-Rezept gefunden, für das Ahornsirup verwendet wird: Hähnchenbrustfilet mit Tomaten-Lauch-Gremolata!


Leider hat mich das Gericht nicht so richtig überzeugt. Es war ziemlich zeitaufwendig, die Zitronenschale kleinzuschneiden, die Schale der Limetten abzureiben und diese auszupressen, Knoblauch und Schalotten kleinzuschneiden, Zitronenscheiben schneiden, Hähnchen erst anbraten und dann noch 20 Minuten in den Ofen... geschmacklich war dann die Zitrone sehr dominant, das ebenfalls verwendete Ahornsirup habe ich nicht herausgeschmeckt. Insgesamt war es auch ein eher trockenes Gericht, da ziemlich wenig Soße dabei war - und das mag ich nicht so. Und weil mich das nicht so überzeugt hat, gibt´s auch kein Rezept für euch.

Kennt ihr leckere Gerichte, in denen Ahornsirup verwendet wird? Dann berichtet mir doch bitte davon, am besten natürlich gleich mit Rezept! Danke!

Kommentare

  1. Hmmm...also mir fällt nichts mit Ahornsirup außer Pancakes und French Toast ein...und Sauce brauch ich auch immer, das hab ich sehr wahrscheinlich von meiner Mom geerbt....
    Love
    Anneke

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, leider nein, aber ich habe früher mal eine Zeit lang immer Ahornsirup in den weißen Joghurt träufeln lassen und dieses Erlebnis dann zart auf der Zunge zerschmelzen lassen, hach.... Erinnerungen werden wach :- )).... das war immer sehr lecker...

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache ganz oft ein Salatdressing mit Ahornsirup. Hmm, das Rezept hab ich nicht nur halbwegs im Kopf: Öl,Essig, einen guten Schuss Orangensaft, einen Schuss Ahornsirup und nach Belieben noch bisschen Sambal Olek rein. Wir finden es super lecker!
    Gruß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. bitte schoen: HIER gibt's eine Auswahl ;)

    Ganz nett waere dann natuerlich, wenn Du berichten koenntest, welches der abgebildeten Gerichte nachkochens/ -backenswert ist ;)

    Ich selbst mag ihn gern anstelle von Honig in Naturjoghurt.

    Liebe Gruesse aus der Ferne, Zill.y

    AntwortenLöschen
  5. Du hast einen neuen Header! Sehr schön und so wundervoll lecker :)
    Ich habe noch nie Ahornsirup gegessen, aber ich finde die Flasche sieht sehr interessant aus!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  6. ich kenne auch nur Pancakes mit Ahornsirup. Wir haben auch so ein Fläschchen aus Kanada. Der Sirup schmeckt doch mit Pancakes eh am besten, oder? :-)

    AntwortenLöschen
  7. Maple Sirup Huhn

    12 Hühnerbeine
    250 ml Apfelsaft
    60 ml Maple Sirup
    30 ml Öl
    30 ml Soyasauce
    6 Knoblauchzehen

    --> marinieren in einem verschließbaren Beutel über Nacht im Kühlschrank
    und im Ofen bei 200 Grad backen!

    AntwortenLöschen
  8. ich hatte mal ein nachtisch geposted .... joghurt mit gehackten, gerösteten haselnüssen und dann ahornsirup drüber. total simpel und lecker!
    lg, mito

    AntwortenLöschen
  9. Ein Mitbringsel! Beschenkt zu werden ist docvh immer schöööön!
    Ich kenne zwar kein Rezept mit Ahornsirup, gehe aber der Zitronenschale immer mit einem Zestenreißer zu Leibe. Das geht ratz-fatz.

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, also ich habe kürzlich englische Flapjacks (http://www.kochend-heiss.de/2009/05/flapjacks/)gemacht. Ich habe anderen Sirup verwendet und beneide Dich nun um Deinen. :-)

    AntwortenLöschen
  11. @all: wow, vielen Dank für eure Kommentare! Hab mich sehr gefreut. Und Pancakes mit Ahornsirup wird es auch auf jeden Fall geben. Und auf die Idee, den Ahornsirup ins Frühstückjoghurt zu geben, wäre ich nicht gekommen - danke für den Tipp!

    @Sandra: Das Salatdressing klingt nach einer super Abwechslung zu meinem "normalen" Dressing, das probiere ich mal aus! Danke!

    @Zilly: damit hast Du den Vogel abgeschossen :-)) Sooooo viele leckere Rezepte... da muss ich ja fast eine "Ahornsirup-Woche" machen dafür - da hätte ich echt Lust drauf! Danke, danke, danke!

    @Ex: ich liebe Hühnerbeine! Das Rezept klingt genau nach meinem Geschmack. Allerdings verweigert sich mein Freund bei Hühnerbeinen, das ist ihm zu viel Gefummel und Knochen, und für mich allein lohnt sichs nicht so richtig... muss mal Freunde einladen, die so was auch mögen! Danke!

    @mito: ich habe auf Deinem Blog nach Deinem Nachtisch mit Ahornsirup gesucht und bin fündig geworden, das klingt seeeeeeeeeehr lecker und schön einfach, das mache ich auf jeden Fall nach! Merci!

    @jane: Bisher hat noch kein Zestenreißer Einzug in unsere Küche gefunden, aber scheint ja doch ein nützliches Werkzeug zu sein - danke für den Tipp!

    @Mareen: die Flapjacks sahen klasse aus :-))

    AntwortenLöschen