Printfriendly

Powered by Blogger.

Nachtrag: Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre selbst gemacht

Als ich vor einigen Tagen (oder doch schon wieder Wochen?) Marmelade eingekocht habe, habe ich außer der schon verbloggten Erdbeer-Vanille-Konfitüre auch noch Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre gemacht. Diese ist ebenfalls sehr gut gelungen und hat im Frühstückstest begeistert! Die leichte Säure des Rhabarbers hebt die Süße der Erdbeeren etwas auf, so dass die Marmelade nicht so süß wie reine Erdbeermarmelade schmeckt, aber immer noch göttlich ist. Und hier kommt das Rezept!


Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre

(ergab bei mir 3 mittlere Gläser und 1 kleines Glas)

Zutaten:
800g Erdbeeren (netto)
200g Rhabarber (netto)
500g Gelierzucker 2:1
1 Päckchen Zitronensäure

Zubereitung:
Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und entstielen. Erdbeeren fein kleinschneiden, genau 800g abwiegen. Rhabarber waschen, schälen, in sehr kleine Stücke schneiden und genau 200g abwiegen. Früchte, Zitronensäure und Gelierzucker in einem großen Kochtopf gut verrühren und alles unter Rühren zum Kochen bringen. Mindestens 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen, wenn es noch nicht geliert noch 1-2 Minuten weiterkochen. Kochtopf vom Herd nehmen, eventuellen Schaum abschöpfen und Konfitüre randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen. Gläser verschließen, 5 Minuten auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

1 Kommentar

  1. Hmmmmmm, wenn ich mir überlege, dass diese Konfitüre nun gerade mal ein Viertelstündchen von mir vernascht wird..... hach..... =) - sieht sehr lecker aus!!! Du bist echt ein Genie in diesen Dingen!! Ganz liebe Grüße - Kessi

    AntwortenLöschen