Printfriendly

Powered by Blogger.

So einfach, so lecker: Zwetschgen-Crumble

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende! Meins war rundum prima, denn meine beste Freundin, die in England lebt, war zu Besuch und wir haben bei sehr schönem Wetter ein klasse Wochenende miteinander verbracht mit genau der richtigen Mischung aus reden, schweigen, entspannen, feiern, kochen, essen, zocken, lachen, am Baggersee liegen ... ein Hoch auf die Billigflieger, die solche Wochenenden möglich machen! :)

Gemeinsam haben wir am Samstagabend etwas typisch englisches gebacken, das allen extrem gut geschmeckt hat: ein Zwetschgen-Crumble. Total einfach, schnell gemacht und mit hohem Suchtfaktor!


Zwetschgen-Crumble (4 Portionen)

Zutaten:
500g Zwetschgen
2 EL Rohrohrzucker
1 EL Amaretto (nach Belieben, kann man auch weglassen)

Für die Streusel:
80g Cantuccini
110g Mehl Type 550
110g Butter
80g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:
Zwetschgen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden. In eine Auflaufform legen, mit Rohrohrzucker und Amaretto vermischen. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Für die Streusel zunächst die Cantuccini zerkleinern. Ich fülle sie dazu in einen Gefrierbeutel und klopfe sie mit dem Schnitzelhammer klein. Cantuccini mit dem Mehl, der kleingeschnittenen Butter, dem Zucker und 1 Prise Salz zügig zu Streuseln verkneten. Über die Zwetschgen streuen und im Backofen bei 170 Grad ca. 35 Minuten backen (immer mal wieder kontrollieren, ob die Streusel nicht zu braun werden). Nach Belieben vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Dazu passt Vanilleeis, aber auch solo schmeckt es vorzüglich!

Kommentare

  1. Yummy!! Habe Pflaumenstreuselkuchel gemacht dieses WE und bin auch ganz entzückt..
    Tolles neues Blogoutfit!
    glg
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. :-) Solange Du uns hier nicht anfängst Englisch zu schreiben... lach... das Zwetschgen-Crumble sieht ja auch mal wieder sehr lecker aus!!!! Hmmmmm..... Dein Blog entwickelt sich langsam zum Suchtfaktor :). Liebe Grüße Kessi

    AntwortenLöschen