Printfriendly

Powered by Blogger.

12 von 12 im September

Nach einem Monat Pause mache ich heute auch mal wieder mit und zeige euch heute meine 12 von 12 im September!

Und los geht´s...
1. Ziemlich gerädert aufgewacht - ob man in einem solchen Hotelzimmer überhaupt gut schlafen kann?
2. Barrierefreies und behindertengerechtes Bad schön und gut, so ohne Duschvorhang fühlte ich mich schon etwas verloren hier... *örks*
3. Das Frühstück im Hotel hat mich wieder etwas versöhnlicher gestimmt. Aber Tischmülleimer sind was furchtbares.


4. Hier spielen wir heute unser letztes Golf-Ligaspiel für dieses Jahr.
5. Das Wetter ist prima, allerdings ist es ganz schön windig.
6. Unterwegs auf der Runde - leider waren wir dieses Mal nicht sehr erfolgreich :(


7. Wieder zuhause und noch auf Etikettensuche für die 2 Sorten Orangenmarmelade, die ich letzte Woche eingemacht habe.
8. Mein Freund hat Tortelloni für uns gekocht.
9. Zutaten für das morgiges Essen gekauft.


10. Juhu, meine Giraffe aus dem DaWanda-Shop von Svenja/Hatteshus ist da und hat noch einen kleinen Begleiter mitgebracht!
11. Ein Stapel voller neuer Kochbücher und Kochzeitschriften liegt zum Lesen bereit!
12. Derzeitige Lektüre, ob ich es heute noch fertig bekomme?


Und wer sonst noch bei 12 von 12 mitgemacht hat, könnt ihr hier nachlesen. Viel Spaß! Ich gehe jetzt auch mal gucken...

Kommentare

  1. Tischmülleimer gehen gar nicht! Bäh!
    Schau mal hier http://www.rezeptebox.de/ Vielleich findest Du da ein paar Etiketten?
    Die Winterrose habe ich geliebt. Es TOLLES Buch!
    GLG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Da schließe ich mich Bine an... Bäh! auch von mir. Und ´nen Etikettentipp habe ich auch: www.lecker.de
    lg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallöle!
    Ohhh, ja die Winterrose war toll, aber ich fand ja auch schon die Teerose toll, habe mich in Bloggerland damit anstecken lassen!

    Tschüüüsss, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Die Debatte über "Tischmülleimer" hatte ich gerade erst letzte Woche beim Frühstückengehen mit meinem Mann... ich find die ja recht praktisch, weil ich keine Unordnung auf dem Tisch mag, mein Mann findet auch: "geht gar nicht". Oh, ein Hotelzimmer im "flotten Design" (wie es in den 80-er Jahren hieß) *kicher*
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  5. Solch eine Erfahrung machten wir vor 3 Jahren auch mal. Behindertengerechtes Badezimmer ... aber geräumiger als zu Hause war es auf jeden Fall.
    Grüße aus Deiner Nähe
    Renate

    AntwortenLöschen