Montag, 16. November 2009

Gut gegen Halskratzen: Minestrone

Meine übers Wochenende aufgezogene Grippe hat mich heute dazu gezwungen, zuhause zu bleiben, mich auszuruhen und nach Möglichkeit auszukurieren.

Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit und Grippe esse ich am liebsten Suppe, das geht immer! Heute habe ich eine Minestrone gekocht. Ich hoffe, die Gemüsebombe trägt zu meiner schnellen Gesundung bei - ein Gaumenschmeichler war die Suppe auf jeden Fall!



Minestrone (2 Portionen)
Zutaten:
1l Gemüsebrühe
3-4 festkochende Kartoffeln
1/2 Stange Lauch
1 kleine Zucchini
1 Möhre
1 Selleriestange
1 große reife Tomate
100g rote Bohnen aus der Dose
Salz, Pfeffer
1 TL Pesto
nach Belieben: frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:
Gemüsebrühe in einem großen Topf zugedeckt erhitzen und aufkochen lassen. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zur Gemüsebrühe hinzugeben. Lauch sorgfältig abspülen, der Länge nach aufschneiden und in Streifen schneiden. Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Möhre schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Sellerie waschen, in Scheiben schneiden. Bohnen in ein Sieb abgießen und unter fließendem Wasser abspülen, bis nur noch klares Wasser aus dem Sieb herauskommt. Die Tomate mit kochendem Wasser übergießen, anschließend häuten und in Würfel schneiden. Alles Gemüse nach und nach, wie es fertig geschnitten ist, zur kochenden Gemüsebrühe hinzugeben. Wenn alles Gemüse im Topf ist, die Suppe zugedeckt ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Pesto unterrühren und nach Belieben noch frisch geriebenen Parmesan hinzugeben - den habe ich aber weggelassen.

Kommentare:

  1. gute besserung und erhole dich gut

    AntwortenLöschen
  2. Ohjeh, Grippe ist fies ... Gute Besserung!
    Aber die Suppe hört sich wirklich fein an - da bekomm ich richtig Lust zum Nachkochen!
    LG Christel

    AntwortenLöschen

Printfriendly