Powered by Blogger.

Novemberrezepte: Kino und Bücher!

Und weiter geht es mit Rezepten gegen den November-Blues! Wie wäre es denn mal wieder mit Kino? Nach einer langen Durststrecke ohne Kinobesuch - ich war bestimmt ein halbes Jahr nicht mehr im Kino - haben wir uns am Wochenende "Männerherzen" angeschaut. Ein deutscher Film mit einigen "üblichen Verdächtigen" wie Till Schweiger, Christian Ulmen, Jana Pallaske und Nadja Uhl, aber auch einigen für mich neuen Gesichtern wie Maxim Mehmet. Mir hat es recht gut gefallen, ein lustiger Film über 5 Männer und ihren Umgang mit der Liebe und Beziehungen. Nicht besonders tiefgründig, aber auch nicht zu seicht, und mit einigen wirklich lustigen Szenen. Genau das richtige für einen grauen Novemberspätnachmittag oder Abend! Mehr Infos zum Film gibt es z.B. hier.


Ich lese eigentlich sehr schnell und verschlinge Bücher eher als dass ich sie lese. Wenn ich lange für ein Buch brauche, heißt das in der Regel, dass es mich langweilt. Ganz selten kommt es vor, dass ich extra lange für ein Buch brauche, weil ich es noch länger lesen will, um den Lesegenuss zu verlängern und das Ende des Lesevergnügens hinauszuzögern. So geht es mir im Moment mit "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak. Kurz zusammengefasst geht es um das Mädchen Liesel, das im Nazideutschland seine Eltern verliert, zu Pflegeeltern kommt und dort unter schwierigen Bedingungen die Liebe zu Büchern entdeckt und zur Bücherdiebin wird. Der Tod ist dabei ihr ständiger Begleiter, denn er erzählt Liesels Geschichte aus seiner Perspektive. Und mehr möchte ich auch gar nicht verraten... wer mehr wissen möchte, kann sich hier informieren.


Welche guten Filme habt ihr in letzter Zeit gesehen? Und welche Bücher habt ihr verschlungen? Immer her mit euren Tipps! Mein SUB (Stapel Ungelesener Bücher) ist auf 4 Bücher geschrumpft... Zeit für Nachschub!

Kommentare

  1. Ich blüh immer auf bei Bücherposts und muß gleich kommentieren. Ich liebe Bücher und auch Filme auf DVD und das Buch "Die Bücherdiebin" habe ich auch sehr sehr gerne gelesen. Es war toll! Zur Zeit lese ich -schon- Weihnachtsromane, gerne auch Quilt- und Strickromane, Krimis. Die letzten zwei Filme, die ich gesehen habe, hießen: Liebe auf den zweiten Blick und Womanizer. Beide einfach super und empfehlenswert!
    LG
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee mit dem Buchtipp, ich steh immer vor den vielen Büchern und weiß nicht, welches ich kaufen soll... Männerherzen hab ich auch gesehen. Ganz unterhaltsam, aber auch schnell vergessen, meines Erachtens.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. ich habe gerade die triologie von stieg larsson verschlungen und auch den ersten band verblendung im kino gesehen. unglaublich, wie der den spannnungsbogen über drei bände hält und auch noch gut auflöst am ende.
    love
    julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich empfehle die Brenner-Krimis von Wolf Haas. Ein wunderbar-lustiger Schreibstil. Ebenso die Herr-Lehmann-Romane von Sven Regener.
    Mein SUB ist gerade auch leer - dann hoffe ich mal, ich finde hier noch weitere gute Tipps ;)

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Idee mit den Buchempfehlungen!

    Da ich eine Krimi-Tante bin, kann ich fast nur mit Krimis beitragen: ich habe die 3 Simon Beckett Bücher verschlungen und derzeit begeistert mich gerade Tess Gerritsen (z.B. Die Chirurgin, Schwesternmord). Gerne gelesen habe ich auch 'Alle sieben Wellen' von Glattauer, wobei mir der Fortsetzungsband nicht so gut gefallen hat).

    Nun bin ich aber sehr gespannt, ob ich hier noch andere Empfehlungen vorfinden werde. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Den Film haben wir kürzlich auch gesehen...sind es nicht sechs Männer? Egal...auf jeden Fall fand ich ihn gut!
    Und gelesen habe ich gerade "Der Club der singenden Metzger". Der Titel ist eigentlich völlig bescheuert und verwirrend...es kommen zar ein paar singende Metzger darin vor, aber darum geht es eigentlich nicht. Eine interessante Geschichte!
    LG BINE

    AntwortenLöschen

Printfriendly