Powered by Blogger.

Neue Kochbücher in meinem Regal

Zu Weihnachten habe ich einige Kochbücher bekommen, die mein Kochbuchregal in der Küche zukünftig erweitern werden.

Als erstes lag "Schnelle Küche für Gäste" von Donna Hay unter dem Weihnachtsbaum. Von diesem Kochbuch bin ich total begeistert. Die Fotografien finde ich sehr gelungen, die Rezepte sehr ansprechend und auch die Deko-Tipps zwischendurch gefallen mir sehr gut. Da werde ich sicher vieles daraus nachkochen!


Dann gab es noch "Kochen mit Curtis Stone - Jetzt wird´s heiß" von Curtis Stone. Auch hier sind die Gerichte schön fotografiert, allerdings bin ich beim Lesen ein bisschen enttäuscht von den Gerichten gewesen, weil es sich eher um Standard-Rezepte handelt, soweit ich das beim ersten Lesen beurteilen konnte. Aber auch dieses Kochbuch wird seine Chance bekommen und ich werde auf jeden Fall etwas daraus kochen!


Von meiner Freundin, die in England lebt, habe ich noch ein englisches Cupcake-Backbuch bekommen: "Cupcakes from the Primrose Bakery" von Martha Swift und Lisa Thomas. Da bin ich mal gespannt, ob ich mit den englischen Zutaten und Anleitungen zurechtkomme. Habt ihr einen Tipp für ein Übersetzungstool, bei dem ich z.B. den Unterschied zwischen "plain flour" und "self-raising flour" herausbekommen kann? Denn die Cupcakes sehen lecker aus, auch wenn üppige Torten sonst nicht so mein Fall sind. Aber so ein kleines Törtchen.... ach ja... ;-)


Habt ihr auch Koch- oder Backbücher zu Weihnachten bekommen? Wenn ja, welche und wie gefallen sie euch?

Kommentare

  1. Ich muss auch gleich los und wollte noch ein Backbuch kaufen...brauche noch ein Wichtelgeschenk ;-) für Morgenabend.
    Das Cupcake Buch sieht ja sehr gut aus...da sind bestimmt irre leckere Rezepte drin! Ich würde die Angaben mal googlen?!
    GLG, BINE, die Dir morgen einen GUTEN RUTSCH wünscht

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das neue Amerika Kochbuch von Jamie Oliver bekommen, noch nichts draus gemacht, schaut & liest sich aber
    Also bei deinen Büchern wäre ja das Cupcake-Buch mein Favorit, wegen den Angaben würde ich, wie Bine, googlen, bei mir klappt das so immer ganz gut... ;-)
    Liebe Grüße & guten Rutsch
    Anneke

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe leider Kochbuch-Sperre :-) Erst muss ein neues Regal her... Aber ich lese gerade das "Kochen ist Krieg" von Gregor Weber. Das gefällt mir ganz gut. Alles Gute für 2010!

    AntwortenLöschen
  4. zu weihnachten nicht aber ich hab kurz vorher geburtstag und da hab ich das backbuch von cyntia barcomi bekommen und schon einiges daraus gemacht...kommt gut an....

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe jede Menge englischer Kochbücher, daher kenne ich mich inzwischen ganz gut aus. "plain flour" ist normales 405-er Mehl ohne Zusätze. "self-raising flour" ist nur in englischsprachigen Ländern oder bei Spezialversendern erhältlich und ist 405-er Mehl mit Backpulver vermischt. Ich habe mal dieses "Rezept" gefunden: 5 Pakete Backpulver
    2 TL Natron
    1 TL Salz
    2500 g Mehl
    Zubereitung

    Alles sehr gut vermischen und durchsieben. Hält sich bei Zimmertemperatur sechs Monate und lässt sich in jedem US-Rezept verwenden, wo self-rising flour gefragt ist.
    Viel Spass beim Backen und

    LG Antje

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Antje,

    herzlichen Dank für Deine Erklärung, ich hatte nämlich bis gerade eben noch nicht herausgefunden, was self-raising flour ist! Das probier ich mal aus!

    Viele Grüße und schöner Tag noc
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly