Powered by Blogger.

Hausmannskost: Fleischküchle mit Bohnen in Thymian-Speck-Sahnesoße

Das Wetter war in Karlsruhe heute richtig ekelhaft: kalt, grau, und es hat den ganzen Nachmittag lang halb geschneit, halb geregnet. Wir haben uns davon nicht beeindrucken lassen und uns einen Nachmittag lang mit Badminton spielen amüsiert. Ich glaube, morgen habe ich Muskelkater...

Abends war uns dann nach Hausmannskost und da waren diese Fleischküchle mit Bohnen in Thymian-Speck-Sahnesoße genau das richtige. Denn die Bohnenvorräte in der Tiefkühltruhe werden nicht weniger und wie sagte Isi in einem Kommentar zur Pasta mit grünen Bohnen so schön: "Nach der Bohnenschwemme ist vor der Bohnenschwemme!"



Fleischküchle mit Bohnen in Thymian-Speck-Sahnesoße
(2 Portionen)

Zutaten:
300g gemischtes Hackfleisch
2 EL Semmelbrösel
1 TL mittelscharfer Senf
1 Ei
Pfeffer, Salz
400g grüne Bohnen
1 EL Butterschmalz
40g geräucherter Speck
60ml Weißwein
2-3 Stiele Thymian
50g Schlagsahne

Zubereitung:
Die Bohnen waschen, putzen und in kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 10 Minuten garen.
Für die Fleischküchle zunächst die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Hälfte der Zwiebel mit dem Ei, dem Hackfleisch, dem Senf und den Semmelbröseln gut vermischen, pfeffern und ca. 1 TL Salz hinzugeben. Mit angefeuchteten Händen zu Frikadellen formen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Fleischküchle darin von beiden Seiten jeweils 6-8 Minuten braten, je nach Größe der Frikadelle.
Derweil den Speck in Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Restliche Zwiebel hinzugeben und mitbraten. Mit dem Wein ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne hinzugießen, Thymianblätter abgezupft hinzugeben und die Soße einmal aufkochen und dann noch 3-4 Minuten auf kleinerer Flamme köcheln lassen.
Bohnen abgießen, mit der Speck-Sahne-Soße in der Pfanne vermischen und mit den Fleischküchle servieren.

Mit dieser Hausmannskost war ich sehr zufrieden: ein deftiges Essen für einen grauen Tag! Aber: ich habe immer noch Bohnen in der Tiefkühltruhe... also freut euch auf weitere Gerichte mit Bohnen ;-)

Kommentare

  1. Boah. Lecker. Also mein Speichelfluss hat sich spontan sehr sehr vermehrt!

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Bohnenrezept werde ich demnächst
    ausprobieren!
    Liebe Grüße von Irma

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn jetzt Montag-Morgen ist, und es bis zum Mittagessen noch mind. 3 Stunden dauert. Ich hätte jetzt schon Lust an den kariert gedeckten Tisch zu sitzen und mit zu essen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Auch eine sehr leckere Verwendung der Bohnen....muss ich mir alles merken. Bei uns ist zur Zeit auch schreckliches Wetter, seit Wochen keine Sonne.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht extrem lecker aus! LG Luzia.

    AntwortenLöschen
  6. Du meinst Buletten, ja? Ich habe ja schon viele Ausdrücke gehört, aber noch nie Fleischküchle. Witzig, wie das variiert... Sehen aber trotzdem toll aus. Manchmal muss es einfach deftig sein.

    AntwortenLöschen
  7. Ja genau: Buletten (berlinerisch?), Fleischpflanzerl (bayrisch), Fleischküchle (schwäbisch)... Wie man´s auch nennt: lecker war´s :-)

    AntwortenLöschen

Printfriendly