Printfriendly

Powered by Blogger.

Büro-Mittagessen: Italienischer Penne-Salat mit Salami

Nach einer Ewigkeit gibt es hier mal wieder ein Büro-Mittagessen! Fast ein Jahr lang habe ich kaum noch selbstgekochtes zum Mittagessen ins Büro mitgenommen. Seit neuestem bin ich wieder etwas motivierter und kann euch daher zeigen, was ich gestern im Büro als vorbereitetes Mittagessen dabeihatte: einen italienischen Penne-Salat mit Salami.




Nudelsalate aller Art sind ein prima geeignetes Büro-Mittagessen, weil man sie am Vorabend zubereiten kann und sie durch das Durchziehen über Nacht und tagsüber eigentlich nur besser werden.

Dieser Penne-Salat war mal eine nette Abwechslung, wobei ich ihn einen Tick zu trocken fand. Nächstes Mal nehme ich mehr Gemüsebrühe! Und hier kommt das Rezept:

Italienischer Penne-Salat mit Salami
(2 Portionen)

Zutaten:
150g Penne
1/2 kleine Fenchelknolle
1/2 TL Gemüsebrühe
3 EL weißer Balsamico-Essig
1/2 TL Tabasco
1 TL Worcestersoße
1 EL flüssiger Honig
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
50g dünn geschnittene luftgetrocknete Salami
50g schwarze Oliven ohne Stein
50g Rucola
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Derweil den Fenchel abwaschen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Jetzt die Vinaigrette anrühren: dafür vom Nudelwasser eine Schöpfkelle Wasser abnehmen, die Gemüsebrühe darin auflösen und mit Essig, Tabasco, Worcestersoße und Honig verrühren. Öl ebenfalls dazugeben, gut verrühren. Knoblauch schälen und möglichst klein schneiden, ebenfalls zur Vinaigrette geben.

Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Salami in Streifen schneiden. Nudeln, Salami, Fenchel und Oliven mit der Vinaigrette mischen und den Nudelsalat ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Derweil den Rucola waschen, Stiele entfernen und kleinzupfen. Rucola zum Nudelsalat geben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und vermischen.

Eine Portion habe ich gleich abends als Abendessen gegessen, den Rest habe ich mir am nächsten Tag als Mittagessen mit ins Büro genommen.

Kommentare

  1. sieht aus wie in einem gemütlichen lokal um die ecke und nicht wie im büro :-)) gute idee der nudelsalat werde ich mal vormerken. liebe grüße karin

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja auch nicht im Büro, sondern bei mir zuhause ;-) Eine Portion habe ich zuhause als Abendessen gegessen und den Rest am darauffolgenden Tag mit ins Büro genommen. Dort ist es leider nicht so wohnlich.... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich eine tolle Idee mit dem Nudelsalat. Auf dem Bild sieht er auf jeden Fall schon richtig toll aus. Wenn er dann nur halb so gut geschmeckt an, dann hat sich die Mühe zu Hause ja bezahlt gemacht. Werde ich mir morgen auch mal gönnen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich müsste da auch disziplinierter sein, weil Mensa in Kassel ist nicht unbedingt der Bringer. Der Salat sieht wirklich großartig aus, ich brauche mehr Büro-Mittagessen-Rezepte *g*

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich ja wirklich sehr lecker an. Vor allem liebe ich Rucola. Kann man den Fenchel roh essen? Ich dünste den immer an.

    AntwortenLöschen