Mittwoch, 14. April 2010

Ostereierverwertung: Spiegeleier im Zwiebelbett mit Salbei

Vom Osterwochenende habe ich noch einige Eier übrig, die langsam aber sicher mal verwertet werden müssen. Da kam mir das Eier-Rezepte-Special aus der "Brigitte" gerade recht, das wie so viele Rezepte seinen Eingang in meinen Rezepteordner gefunden hat. Heute habe ich daraus Spiegeleier im Zwiebelbett mit Salbei gekocht. Supereinfach, schnell gemacht und durch den Salbei und die gut gewürzten Zwiebeln sehr aromatisch! Und die "Brigitte" gibt es auch immer noch ;-)


Spiegeleier im Zwiebelbett mit Salbei
(1 Portion)

Zutaten:
ca. 7 frische Salbeiblätter
1 kleine Zwiebel
1 EL Butterschmalz
etwas Mehl
Meersalz
1/2 TL Edelsüßes Paprikapulver
2 Eier
Pfeffer

Zubereitung:
Salbeiblätter abzupfen und falls notwendig mit einem Küchentuch trocken abputzen. Nicht mit Wasser waschen, das verwässert den Geschmack! Zwiebel schälen und in möglichst feine Scheiben schneiden. Salbeiblätter in einer Pfanne mit der Hälfte des Butterschmalzes knusprig braten, wieder herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Restliches Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, Zwiebelscheiben hinzugeben, leicht mit Mehl bestäuben und bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten anbraten, dabei immer wieder wenden. Mit Meersalz und Paprikapulver würzen. Eier einzeln in die Pfanne auf die Zwiebeln aufschlagen. Bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze Eier stocken lassen, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Salbeiblättern bestreut servieren. Dazu passt geröstetes Brot.

Kommentare:

  1. Eier&Zwiebeln&Salbei - eine Traumkombi. Ich kann es bis nach Leipzig riechen. ;-)
    Zur "Brigitte" hab ich allerdings ein ambivalentes Verhältnis. Wobei - manchmal sind die Rezepte richtig gut.

    AntwortenLöschen
  2. klingt wunderbar - werde ich sofort nachkochen!
    danke für deine leckeren inspirationen!
    love
    julia

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich wollte ich kein Ei mehr im Kühlschrank, geschweige denn im Bauch haben nach meinem Osterfest. Aber das Rezept klingt so lecker (ich LIEEEBBBEEE Zwiebeln!) und daher werd ich es heute Abend essen!

    GRüße,

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. dein blog ist echt zum anbeißen. tolle rezepte, wirklich. ich bin ganz begeistert. liebe grüße von caro

    AntwortenLöschen

Printfriendly