Printfriendly

Powered by Blogger.

Nachgemacht: Limetten-Basilikum-Sorbet

Schon vor einiger Zeit habe ich bei Milliways ein Rezept gesehen, das mich fasziniert hat: ein Limetten-Basilikum-Sorbet. Am Wochenende bin ich jetzt endlich dazu gekommen, es nachzumachen. Ich habe mich dabei ganz an das Rezept von Milliways gehalten. Der Geschmack war toll, die Konsistenz trotz regelmäßigem Umrühren jede Stunde allerdings ein bisschen krümelig. Eventuell hätte ich noch mehr Basilikum nehmen sollen? Ich habe einen kompletten Basilikumtopf verarbeitet.


Limetten-Basilikum-Sorbet
(2-3 Portionen)

Zutaten:
125ml Wasser
75g Zucker
3 Limetten
1 Topf Basilikum
1 frisches Eiweiß

Zum Aufgießen: Sekt oder Prosecco

Zubereitung:
Zucker und Wasser aufkochen. Die Limetten heiß abwaschen, die Limettenschale fein reiben und zum Zuckersud geben. Abkühlen lassen.
Die Limetten auspressen. Basilikum waschen, Blätter trocken schütteln und grob hacken. Zusammen mit dem Limettensaft mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Eiweiß mit dem Handrührgerät zu steifem Eischnee schlagen. Püriertes Basilikum zum abgekühlten Zuckersud geben, Eischnee unterheben. Masse in ein flaches, tiefkühlgeeignetes Gefäß füllen und für mindestens 5 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen. Jede Stunde einmal gründlich mit einer Gabel durchrühren, damit das Sorbet locker bleibt.

Zum Servieren nach Belieben Eiskugeln formen, in ein Glas geben und mit etwas Sekt auffüllen. Sofort genießen!

Ein tolles, leichtes, frisches Dessert, sehr schön vorzubereiten - kann ich mir auch sehr gut als Abschluss eines sommerlichen Menüs vorstellen! Die Limette hat bei mir geschmacklich dominiert, aber auch das Basilikum habe ich gut herausgeschmeckt. 

Ein weiteres faszinierendes Dessert mit Basilikum habe ich heute bei Alex / foto e fornelli gesehen: ein Basilikummousse auf Erdbeerspiegel. Das wandert gleich mal auf die Nachkoch-Liste! Kennt ihr auch noch Dessertrezepte mit ungewöhnlichen Zutaten? Immer her mit euren Vorschlägen!


Kommentare

  1. Hm, das schaut lecker aus. Ich liebe Basilikum und ich liebe Limetten, vielleicht probiere ich es im Sommer auch mal aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ich unbedingt mal probieren! Ich hätte da auch was, und zwar frische Ananas mit Kirschtomaten auf Joghurteis-Pfeffer-Spiegel. Hoffentlich komme ich bald mal dazu. Wenn es die Prüfung besteht kommt's auch in's Blog.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den Eiskristallen ist ärgerlich, ist mir damals aber auch passiert. Anfangs hatte ich schön artig noch alle halbe Stunde gerührt, aber irgendwann hatte ich das Eis komplett vergessen und schwups. Mein bestes Sorbet-Ergebnis hatte ich mal mit konsequentem "alle 30 Minuten umrühren".

    Man könnte es hinterher vielleicht nochmal mit dem Stabmixer durchpürieren, damit es cremiger wird... aber wahrscheinlich wird es dann wieder zu cremig *g*.

    Aber freut mich, dass es dennoch geschmeckt hat :-).

    AntwortenLöschen
  4. So ein Sorbet ist auch ein prima Zwischengang. Habe das mal ein einem Restaurant mit Limette/Rucola gegessen und war absolut begeistert.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Klingt gut! Ich hab in einem meiner Lieblingslokale (Hebenstreit in Wien) eine absolute Lieblingsnachspeise, nämlich das Zitronen-Basilikum-Parfait im Marzipanmantel - die Geschmackskombi Basilikum und süßsauer finde ich absolut genial!
    Liebe Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  6. oha. das klingt spannend. vielen dank für´s weitererzählen.

    AntwortenLöschen
  7. Solche Sommerrezepte mit Basilikum finde ich auch toll. Das hört sich total erfrischend an und schaut super aus.

    AntwortenLöschen
  8. @Franzi: Wenn Du Limetten und Basilikum liebst, ist das DEIN Sorbet! ;-)

    @Sandra: Joghurteis-Pfeffer-Spiegel klingt toll. Bin gespannt!

    @Milliways: Geschmacklich war es wie gesagt top! Beim nächsten Mal (das es sicher geben wird), versuche ich alle halbe Stunde zu rühren...

    @Katrin: klingt auch gut!

    @Traude: Marzipan ist nicht so mein Fall, aber davon abgesehen hört sich das auch SEHR gut an!

    @Kirschblüten: gerne :)

    @Isi: Es ist auch wirklich total erfrischend, und obwohl es natürlich Zucker enthält schön leicht! Perfekt für den Sommer... wenn es denn nur mal sommerliche Temperaturen hätte! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ist schon notiert! Wird ausprobiert und den Italienern vorgestellt :-)
    LG

    AntwortenLöschen