Freitag, 11. Juni 2010

Schinken-Brot-Salat mit Parmesan

Ich schwitze! Denn plötzlich ist der Sommer da, und wie! So lange habe ich darauf gewartet, jetzt ist es fast schon wieder zu viel. Aber gejammert wird (noch) nicht.... Man muss sich nur zu helfen wissen. Bei solchen Temperaturen bleibt meine Küche meistens kalt - aber gegessen wird natürlich trotzdem. Genau das richtige für heiße Tage ist dieser wunderbare Schinken-Brot-Salat mit Parmesan! Ich bin von diesem Rezept aus einer "Lecker" aus dem letzten Jahr schwer begeistert. Geschmacklich top und optisch auch noch sommerlich farbenfroh - perfekt!


Schinken-Brot-Salat mit Parmesan
(2 Portionen)

Zutaten:
1 Bio-Orange
2 EL Weißwein-Essig
Salz, Pfeffer,  Zucker
1 EL Olivenöl
1/2 rote Zwiebel
3 Scheiben Weißbrot (ich habe ein Baguettebrötchen genommen und in Scheiben geschnitten)
50g Rucola
4 Tomaten
30g Parmesan
30g Parmaschinken

Zubereitung:
Als erstes für die Vinaigrette die Orange heiß abwaschen und abtrocknen. Knapp die Hälfte der Orangenschale fein abreiben. Dann die Orange so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird (schmeckt sonst bitter). Die Orange filetieren und die Orangenfilets in eine große Schüssel geben. Den Saft aus den verbliebenen Trennhäuten für die Vinaigrette herauspressen und auffangen. Orangenschale, Orangensaft, Weißweinessig, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und das Olivenöl gut miteinander vermischen. Eine Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln und zur Vinaigrette hinzufügen.

Rucola waschen, trockenschleudern und etwas kleiner schneiden. Tomaten waschen, halbieren, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Weißbrot toasten und in Würfel schneiden. Parmaschinken mit den Händen zerrupfen und die Orangenfilets, den Rucola, die Tomaten und den Parmaschinken miteinander vermischen. Parmesan mit dem Sparschäler in feinen Streifen über den Salat hobeln. Alles mit der Vinaigrette mischen.


Der Schinken-Brot-Salat passt auch gut auf ein Partybuffet oder zu einem Picknick! Zum Mitnehmen habe ich den Salat einfach in ein Weckglas umgefüllt. Damit ist der Schinken-Brot-Salat gleichzeitig mein Beitrag zum Blog-Event "Essen für Unterwegs".

Blog-Event LVII - Essen für unterwegs (Einsendeschluss 15. Juni 2010)

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie einen Brotsalat gemacht, obwohl mir auch Brot trocken wird und ich es nicht wegwerfe, sondern Paniermehl daraus mache. Ich sollte das wirklich mal ausprobieren, der Salat sieht derart toll aus. Wie ist das denn, wenn das Brot weich wird, schmeckt das dann noch? Oder ist es gerade gut, wenn es durchgezogen ist?

    AntwortenLöschen
  2. Der Salat sieht nicht nur toll aus, er schmeckt auch toll ;-)

    Das Brot schmeckt auch gut im Salat, wenn es etwas durchgesuppt ist, aber wenn es zu lange (z.B. über Nacht) durchzieht, wird das Brot vermutlich zu lätschig und schmeckt nicht mehr ganz so gut.

    AntwortenLöschen
  3. Hm.... das sieht aber auch echt sehr lecker aus! Man fühlt es ja fast schon auf dem Bild, wie klasse das schmeckt!!! :-)

    AntwortenLöschen
  4. ...ah, eine kreative Kollegin! :-) Schön!

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Brotsalat auch mit geröstetem Brot am Liebsten. Die Orange gefällt mir gut darin, muss ich ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  6. Bei dem schwül-warmen Wetter ist mir Salat auch am liebsten. Der Brotsalat klingt jedenfalls herrlich frisch und lecker.
    Danke fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, wir habe zu viel über das schlechte Wetter gejammert, jetzt haben wir die Retourkutsche :_) Aber es geht ja wieder. Ich liebe Brot im Salat. Sowohl schön kross, wie in deinem Rezept, als auch aufgeweicht und dann ausgedrückt. Lecker mit der fruchtigen Note!
    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen

Printfriendly