Printfriendly

Powered by Blogger.

Noch mal leicht orientalisch: Kichererbsensalat

Schade, das war gestern ja leider nichts mit dem Einzug ins Finale und der Chance auf den Weltmeistertitel! An mir lag´s nicht, bei mir gab es vor dem Spiel ja keine Tapas, sondern Antipasti, das möchte ich hier mal betonen ;-)

So, aber jetzt genug vom Fussball, ich wende mich wieder erfreulicheren Dingen zu! Nachdem "Oriental Basics" bei mir erst ewig ungenutzt im Regal stand, habe ich neulich mal das Tabouleh daraus gemacht und beim Blättern im Buch viele andere Rezepte gefunden, die ich baldmöglichst ausprobieren möchte. Ich weiß gar nicht mehr, warum ich das Kochbuch so selten verwende, denn die Rezepte sind sehr ansprechend und was ich bereits daraus gekocht habe, hat mir gut gefallen! Eines dieser gelungenen Rezepte war dieser Kichererbsensalat. Damit kann die Küche bei diesen hochsommerlichen Temperaturen weiterhin kalt bleiben und es ist trotzdem für Abwechslung und und deliziöses Essen gesorgt!


Kichererbsensalat
(2 Portionen)

Zutaten:
1 Dose Kichererbsen (260g Inhalt)
1/2 rote Zwiebel
1 rote Paprika
1/2 Salatgurke
2 Tomaten
etwas Schnittlauch
1 Knoblauchzehe
50g Tahin (Sesampaste)
60g Joghurt
3 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
1 EL Rotweinessig
2 EL Olivenöl
ca. 50g Feta

Zubereitung:
Kichererbsen in ein Sieb geben und unter kaltem, fließendem Wasser gut abspülen. Abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, halbieren, Kerne und Strunk entfernen und Paprika in Würfel schneiden. Gurke schälen und in Würfel schneiden. Tomaten halbieren, Stielansätze entfernen und in feine Würfel schneiden. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und kleinhacken.

Kichererbsen, Gemüse und Schnittlauch in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Essig und Öl zu einem Dressing zusammenrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zu den Kichererbsen und dem Gemüse geben, miteinander vermischen. Feta über den Salat bröckeln.

Knoblauch schälen und sehr fein kleinschneiden. Knoblauch, Joghurt, Tahin, Zitronensaft und 1 EL Wasser gut miteinander vermischen (evtl. Stabmixer verwenden). Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen. Salat portionsweise auf Teller geben und mit einem großen Klecks Sesamsauce servieren.

Dieser Sommersalat hat mir wirklich sehr gut geschmeckt! Eine Portion habe ich abends gegessen und mir die zweite Portion ins Büro mitgenommen. Besonders gut hat mir die Sesamsauce gefallen, die man auf dem Foto leider gar nicht erkennen kann. Der Schnittlauch ist nicht besonders orientalisch und im Originalrezept auch nicht vorgesehen. Ich habe ihn nur anstelle von Petersilie verwendet - die hatte ich nämlich glatt vergessen einzukaufen. Hat dem Salat aber nicht geschadet - den gibt es bestimmt mal wieder!

Kommentare

  1. Glaub heut ist Kichererbsensalat-Tag :-) gabs bei mir heute auch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Juliane,
    der Salat ist genau richtig im Moment! Ich möchte dir noch für die lieben Worte zu meiner Blog-Pause danken, dieser Zuspruch tut sehr gut.
    Herzlichste Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. hört sich gut an und sieht lecker aus!!! ist da auch ein tolles couscous rezept drin?

    lg aus der pfalz vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Ich find deine Rezepte immer super lecker und schau jeden Tag mal hier rein. Nur muss ich sagen, dass mir die Fotos wie sie vor dem 11.06.2010 waren viel besser gefallen haben.

    Trotzdem....freu mich immer über neue Kochanregungen von dir...

    Viele Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Heute Kichererbsen und Tahin besorgt :-)
    Ich freu mich schon!
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen