Powered by Blogger.

Jamies Feigen-Salat

Was ist denn das für ein  Name für ein Gericht? "The easiest, sexiest salad in the world"? Ein sexy Salat? Ich nenne es lieber Jamies Feigen-Salat. Und ich muss sagen, so doof der Name auch ist: der Salat hat was! Definitiv! Nämlich: ein sehr attraktives Äußeres, er ist sehr wohlriechend, und er macht glücklich... also doch sexy? Und ich rede immer noch nur von Jamies Salat ;-) Der war ein Tipp vom Kirschenkind auf meine Frage, was ich denn mit den vielen Feigen noch Leckeres machen könnte. Danke hierfür, meine Liebe! Der Feigen-Ziegenkäse-Parmaschinken-Salat war ein Hochgenuss. Supereinfach, schnell gemacht und dabei hoch aromatisch. Anstelle des im Original vorgesehenen Mozzarella habe ich Ziegenfrischkäse verwendet, den ich noch da hatte - hat ebenfalls prima gepasst. Hier kommt das Rezept für euch!


Rezept: Jamies Feigen-Salat
(1 Portion)

Zutaten:
3 frische Feigen
etwas Ziegenfrischkäse
3 Scheiben Parmaschinken
3-6 Blätter Basilikum
1 EL frischgepresster Zitronensaft
2 EL bestes Olivenöl
1/2 TL Honig
Fleur de Sel, Pfeffer

Zubereitung:
Die Feigen waschen und trocken tupfen. Feigen von oben kreuzweise einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Mit den Fingern die Viertel etwas auseinanderbiegen. Um jede Feige eine Scheibe Parmaschinken wickeln. In jede geöffnete Feige etwas Ziegenfrischkäse hineinbröseln. Basilikumblätter waschen, trockenschütteln und kleingezupft auf die Feigen und den Ziegenfrischkäse geben.

Zitronensaft, Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer miteinander zu einem Dressing vermischen und über die Feigen träufeln.

Ich könnte mich reinlegen in diesen Feigensalat! Danke, JO!

Kommentare

  1. Ich kann kaum erwarten, dass meine ausgereift sind. Hätte nicht erwartet, dass schon die kleinen Bäumchen Früchte tragen. Das Rezept dazu gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich auch für mich als Feigenbaumfreie Bloggerin ausgezeichnet an.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Feigen und kann es kaum erwarten, bis ich welche zu kaufen bekomme. Wenn der Salat mindestens halb so gut schmeckt, wie er aussieht, muss er obertoll sein!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, das war das erste Rezept, dass ich samstags nach der Sendung nachgekocht hatte und es ist bei mir auch gleich in das Stammrepertoire gewandert.

    Hach, und mit dem aufgequetschten Feigen kann man bei den Kollegen in der Mittagspause ganz schön Eindruck schinden ;-).

    AntwortenLöschen
  5. Und schon wieder Feigen! Langsam reicht es mir hier. Ich will auch!

    AntwortenLöschen
  6. Ja, den Salat mag ich auch sehr gerne, oft gemacht, immer zufrieden aufgegessen ;-) . Bei Feigen kann man aber auch nicht viel falsch machen, findest du nicht?!

    AntwortenLöschen
  7. @SchnickSchnackSchnuck: ein eigener Feigenbaum? Neid! Da kannst Du den Früchten ja hoffentlich beim Reifen zuschauen :)

    @Freundin des Guten Geschmacks, Frau Kampi: der Salat schmeckt ganz sicher auch mit gekauften Feigen köstlich!

    @Milliways: ich habe noch keine einzige Folge von Jamies Kochsendung gesehen. Kommt das aktuell noch irgendwo im deutschen Fernsehen?

    @Frau Schmunzel: sorry ;-) Jetzt war´s das aber erst mal wieder mit den Feigen....

    @Sophie: Ich kenne auch niemanden, der keine Feigen mag - bisher war auch alles, was ich mit Feigen gemacht habe, wirklich lecker! Eine sichere Bank sozusagen.

    AntwortenLöschen
  8. Sehr, sehr gerne :-) Ich finde ihn auch ganz toll und habe letzte Woche direkt mal nach schönen Feigen gespinzt, aber keine bekommen. Total verschrumpelte Dinger...
    Aber ich stimme zu: Auch ich finde eine Kombination aus den Worten "sexy" und "Salat" mehr als fragwürdig...

    AntwortenLöschen
  9. Nee. Leider gibt es momentan keinen Jamie im TV... zumindest nicht frei empfangbar. Aber bei Youtube geistern noch eine Handvoll Folgen herum.

    AntwortenLöschen

Printfriendly