Powered by Blogger.

Das wärmt: Rote Linsen-Kokos-Suppe

Brrr, das Wetter zeigt sich wieder von seiner eher ungemütlichen Seite. Da ist mir dann doch gleich nach einer wärmenden Suppe. Kurz einen Blick auf meine Nachkochliste geworfen und schnell war klar: heute soll es die Rote Linsen-Kokos-Suppe sein, die ich bei lecker.de gesehen hatte! Und die Suppe war für den heutigen Tag genau richtig: leicht scharf und wunderbar wärmend.




Ein paar Dinge habe ich im Vergleich zum Original abgeändert: Koriander hatte ich keinen zur Hand, daher habe ich die Suppe mit Petersilie garniert. Und Kokoschips wollte ich auch nicht selbst herstellen, sondern habe sie fertig gekauft. Für ein Abendessen an einem Werktag darf es auch mal unkompliziert sein! Und so habe ich die Suppe gekocht:

Rezept: Rote Linsen-Kokos-Suppe
(2 Portionen)

Zutaten:
200g Tomaten aus der Dose
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 EL Rapsöl
90g rote Linsen
ca. 200ml Kokosmilch
300ml Gemüsebrühe (Instant)
1-2 TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
Salz, Pfeffer
10g Kokos-Chips
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:
Tomaten in der Dose in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin ca. 1 Minute andünsten. Linsen, Tomaten, Kokosmilch und Gemüsebrühe hinzugeben. Einmal aufkochen lassen und dann bei geringer bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. Mit Chili und Kurkuma würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren die Suppe mit kleingehackter Petersilie und einer Handvoll Kokoschips bestreuen.

Und schon ist das Wetter nicht mehr ganz so schlimm ;-)

Kommentare

  1. Hallöle!
    Hört sich seeehr lecker an!Ich stehe ja auf Kokos!
    Was macht eigentlich deine Aktion:Fräulein K.sagt Ja?
    *zwinker*

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Schöööööööön, ich freu mich still ;)

    Liebe Grüße und allerliebste Umärmelung, Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Hab ich nachgekocht, war lecker! Da der LAden meiner Wahl keine Kokoschips führte, habe ich eine kleine Packung frischer Kokosnuss gekauft und die reingegeben - hat auch gut geschmeckt! Sehr frisch.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die muss ich mal testen. Hört sich toll an.

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die habe ich soeben verspeist und sie war ganz ausgezeichnet. Ich hatte zwar weder Petersilie noch Kokoschips, aber dafür gab es eine Extra-Prise Sonnentor "Scharfmacher"-Gewürz hinein. Köstlich!
    Bis eben dachte ich, dass ich keine Linsen mag. Habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen ... aber so ... ganz toll, vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die habe ich soeben verspeist und sie schmeckte ganz wunderbar! Vielen Dank für das Rezept. Ich hatte zwar weder petersilie noch Kokoschips, aber dafür gab es eine Extra-Prise Sonnentor Scharfmacher-Gewürz ... großartig.
    Bis eben dachte ich, dass ich gar keine Linsen mag, denn die habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen ... aber so ... ein Gedicht!

    AntwortenLöschen
  7. @bestmade: Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung! Was ist denn in dem Scharfmacher-Gewürz drin? Hört sich ja vielversprechend an :) Und mit Linsen ging es mir ganz ähnlich wie Dir: als Kind habe ich sie gehasst, insbesondere Linsen, Spätzle und Saitenwürstle. Aber heute mag ich insbesondere rote Linsen richtig gerne!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly