Powered by Blogger.

Herbstlich, deftig, schnell: Kürbis-Hack-Auflauf

Ich mag Kürbis. Sehr. Für Kürbishasser brechen daher auf diesem Blog harte Zeiten an. Denn in nächster Zeit wird es viele Kürbisrezepte hier geben. Sehr viele. Die Rezeptliste ist lang. Sehr lang. 

So, jetzt kann keiner sagen, ich hätte euch nicht gewarnt! Und heute gibt es natürlich auch was mit Kürbis: einen supereinfachen, superschnellen und superleckeren Kürbis-Hack-Auflauf. Das Rezept habe ich mal wieder aus einer "Lecker" vom letzten Jahr, online ist es hier zu finden. Ich habe die Mengen auf eine große oder 2 kleinere Portionen angepasst und sie war genau richtig für ein nicht zu üppiges Abendessen für 2.


Rezept: Kürbis-Hack-Auflauf
(1-2 Portionen)

Zutaten:
1/2 Zwiebel
2 Stiele Thymian
1 EL Olivenöl
150g Rinder-Hackfleisch
Salz, Pfeffer
1 Dose Tomaten (400g)
Zucker, Muskat
1/2 kleiner Hokkaido-Kürbis
30-50g Bergkäse

Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebeln zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymianblättchen würzen. Tomaten in der Dose kleinschneiden und mit dem Saft zum Hackfleisch geben.  Nochmals mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas frisch geriebenem Muskat würzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Währenddessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne und fasriges Fruchtfleisch entfernen. Kürbis in dünne Spalten schneiden, diese dann noch einmal quer halbieren. Kürbisspalten in eine Auflaufform schichten. Hackfleischsoße über die Kürbisspalten in die Auflaufform geben und im heißen Backofen ca. 40 Minuten backen. Nach 20 Minuten den frisch geriebenen Bergkäse über den Auflauf streuen und den Auflauf fertig backen.

Dazu passt ein knackiger grüner Salat. 
Uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt, sogar meinen Mann (den Kürbis-Skeptiker) hat er überzeugt!


Für morgen schwanke ich noch zwischen Kürbisrisotto und der Kürbissuppe mit Curry nach Alfons Schuhbeck.... mal schauen! Ich werde berichten...

Kommentare

  1. Oh ja bitte noch mehr Kürbis!!!! Aber bitte nicht süß-sauer! brrrrr... alles andere darf gerne
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Kürbis, und freue mich schon auf weitere Rezepte!
    LG, Bella

    AntwortenLöschen
  3. Och, meinetwegen darfst du. Ich bleib noch ein bisschen und schau mir das gern an :o)

    AntwortenLöschen
  4. So ein Zufall: das Rezept ist mir heute schon auf facebook positiv aufgefallen. Ganz mein Geschmack! Kürbis ist so vielseitig, davon kann man nie genug haben ;-) Freue mich schon sehr auf deine Rezepte.

    AntwortenLöschen
  5. Kuerbis, immer her damit. Ich kann davon auch nicht genug bekommen.
    Tolle Idee mit dem Auflauf. Thanks!

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das hört sich lecker an! Mal sehen ob ich das Rezept nächste Woche mal ausprobiere. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Für mich gerne jeden Tag Kürbis ;-)
    Ich hatte gestern schon, heute kommt auch wieder einer auf den Tisch, da sind viele Rezepte willkommen.

    AntwortenLöschen
  8. Freut mich sehr, dass sich so viele Kürbis-Fans unter meinen Lesern finden! Dann wird in nächster Zeit einiges für euren Geschmack dabei sein.

    @Frau Kampi: Kürbis süß-sauer steht nicht auf der Liste, also keine Sorge!

    @Robert: Ja, Du bist gewarnt, ich geb Bescheid, wenn die Kürbis-Welle vorbei ist ;-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. ich glaub, den gibt's am wochenende. hört sich verdammt lecker an! LG von caro

    AntwortenLöschen
  10. gab's am freitag und WAR verdammt lecker (fand sogar der kürbis-skeptiker jan)! danke für's rezept und ganz liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  11. @Caro: oh, das freut mich aber! Danke für die Rückmeldung :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly