Printfriendly

Powered by Blogger.

Herbstsalat: Birnen mit Speck und Sellerie-Ackersalat

Mir war mal wieder nach Salat! Aber auf einen normalen grünen Standard-Salat hatte ich keine Lust. Beim Blättern in meinen diversen Kochzeitschriften bin ich dann in der "essen & trinken Spezial: Die besten Rezepte vom Lande" auf einen wunderbar herbstlichen Salat gestoßen: Birnen im Speck mit Sellerie-Feldsalat. Jawohl, das gibt es heute!


Und so habe ich den Herbstsalat zubereitet:
Birnen mit Speck und Sellerie-Ackersalat
(2 Portionen)

Zutaten:
150g Knollensellerie
2 EL Zitronensaft
1 EL Honig
1 EL Walnussöl
Salz, weißer Pfeffer
50g Ackersalat
20g Walnusskerne
2 Birnen
2 Zweige Rosmarin
8 dünne Scheiben Tiroler Speck
3 EL Olivenöl
etwas Parmesan oder Pecorino

Zubereitung:
Die Sellerieknolle waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Aus dem Zitronensaft, dem Honig und dem Walnussöl eine Marinade anrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Selleriestreifen darin 30 Minuten marinieren.

Derweil den Ackersalat verlesen, waschen und trockenschleudern. Die Nüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Die Birnen schälen und längs vierteln. Kerngehäuse und Blütenansatz entfernen. Birnenviertel mit etwas Rosmarin bestreuen und mit einer Scheibe Speck umwickeln. Ich hatte keinen aufgeschnittenen Speck und habe den Speck mit dem Messer leider nicht so dünn wie notwendig geschnitten bekommen, deswegen habe ich den Speck einfach nur auf die Birne mit einem Zahnstocher aufgespießt. Gleichmäßiger wird es natürlich, wenn man die Birne mit dem Speck einwickeln kann. Dann in einer Pfanne das Öl erhitzen und die Birnen bei mittlerer Hitze knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen. Derweil den Ackersalat zu den marinierten Selleriestreifen geben. Walnüsse untermischen. Portionsweise auf Tellern anrichten, Birnen daraufsetzen und mit grob gehobeltem Parmesan bestreuen.

Ein Salat ganz nach meinem Geschmack: knackiger Sellerie, frischer Ackersalat, crunchige Walnüsse, saftig-weiche Birne und würziger Speck - prima!

Kommentare

  1. Bis auf den Sellerie (den mögen wir beide so gar nicht) klingt das phantastisch!

    AntwortenLöschen
  2. @Lillebi: die Birne im Speckmantel schmeckt bestimmt auch nur zu Ackersalat gut!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen