Sonntag, 2. Januar 2011

Macht munter: der Anti-Kater-Salat mit Hering, Gürkchen und Äpfeln

Herzlich willkommen, neues Jahr 2011! Seid ihr alle gut reingerutscht? Wir waren auf einer Silvesterparty, die von Freunden organisiert wurde, und haben das neue Jahr gebührend begrüßt. Und am nächsten Morgen war ich zwar nicht verkatert, aber doch sehr sehr müde. Da schmeckt mir dann ein Essen, das schnell zubereitet ist und die Lebensgeister zurückbringt, wie der Anti-Kater-Salat mit Bismarckhering, Gürkchen und Äpfeln. Steph vom Kuriositätenladen hat den Salat kürzlich erst gebloggt und ihn mir damit wieder in Erinnerung gerufen. Ursprünglich hatte Petra von Chili & Ciabatta den Salat bereits 2007 kreiert und veröffentlicht. Ich habe mich weitgehend an Nicole Stichs Rezept aus dem wunderbaren Kochbuch "Delicious days" gehalten, nur die Menge der Salatsoße und der Zwiebeln habe ich etwas reduziert.


Anti-Kater-Salat mit Hering, Gürkchen und Äpfeln
(ca. 3 Portionen)

Zutaten:
150g Crème fraiche
100g Sahne
3 Stängel Dill
1/2 TL Zucker
Muskatnuss, Salz, Pfeffer
1 EL Zitronensaft
2 grüne Äpfel
1/2 rote Zwiebel
400g Bismarckheringe
4-5 saure Gurken

Zubereitung:
Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Crème fraiche, Sahne und gehackten Dill in einer Salatschüssel verrühren. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss würzen und mit dem Zitronensaft vermischen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Gurken in Scheiben schneiden. Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Bismarckheringe längs teilen und in mundgerechte Stücke schneiden. Alles mit der Creme fraiche-Sahne-Dill-Salatsoße vermischen. Abgedeckt im Kühlschrank eine Stunde ziehen lassen.

Wer da nicht wieder munter wird, dem ist nicht mehr zu helfen ;-) Schön salzig, knackig, frisch - perfekt! Wir haben den Salat pur gegessen, Salzkartoffeln oder Ofenkartoffeln passen aber auch prima dazu.

Kommentare:

  1. wuuuh, das ist gar nicht meins, dann lieber einen kater *g*

    ich kann mir den apfel in der zutatenliste grad geschmacklich gar nicht vorstellen...hat der nicht gestört?

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Salat wär gestern der absolute Hit gewesen! Ich mag ihn aber auch sehr gerne unter dem Jahr! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @Uwe: Ja, Hering spaltet die Gemüter, ich könnte das auch nicht dauernd essen, aber nach so ner Partynacht, doch, das hat schon was :)

    @Sylvia: klar, passt im Prinzip nach jeder Party ;)

    Viele Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept ist mir kürzlich schon beim Kuriositätenladen ins Auge gefallen. Dann ist endlich mein "Delicious Days" angekommen und jetzt kommt das Rezept hier auch nochmal... Das ist bestimmt ein Zeichen! :-D
    Ich mag Bismarckheringe und die Kombination mit Äpfeln gefällt mir sehr gut. Den Salat werde ich mir auf jden Fall für den Tag nach der nächsten rauschenden Party oder Essen vormerken.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich freu mich schon auf das neue jahr mit dir und deinen tollen rezepten! LG von caro

    AntwortenLöschen
  6. In Ermangelung des Katers muss ich mir wohl eine andere Entschuldigung überlegen, um mir baldmöglichst diesen Salat zu machen!

    AntwortenLöschen
  7. @Chastity64: Viel Spaß mit dem Kochbuch! Das ist echt toll. Und der Salat ist auch klasse, unbeding für den Morgen nach der nächsten Party vormerken. Oder auch einfach so mal machen!

    @Caro: dankeschön, ich freu mich auch auf Deine Posts im neuen Jahr :)

    @Schlachtplatte: Für den Salat braucht man keine Entschuldigung, der schmeckt auch so :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly