Printfriendly

Powered by Blogger.

Schön scharf: Rote Linsen-Suppe mit Aprikose & Chili

Ich lese ja bekanntlich gerne Frauenzeitschriften und Klatschmagazine. In manchen Ausgaben stoße ich da auf interessante Rezepte, so wie in der aktuellen "Grazia". Dort habe ich das Rezept für eine gelbe Linsensuppe mit Aprikose und Chili gefunden. Das klang interessant! Da ich noch rote Linsen zuhause hatte, habe ich das Rezept etwas angepasst und heraus kam eine scharfe Rote Linsen-Suppe mit Aprikose & Chili.


Rote Linsen-Suppe mit Aprikose & Chili
(2 Portionen)

Zutaten:
125g rote Linsen
Kurkuma
1 kleine Schalotte
1 kleine Karotte
1 kleines Stück Knollensellerie
6 getrocknete Aprikosen
2 EL Sonnenblumenöl
1 getrocknete Chilischote
1 Lorbeerblatt
braune Senfsaat
Schwarzkümmel
gemahlener Kreuzkümmel
Bockshornkleesamen
Fenchelsamen
1 EL Zitronensaft
Salz

Zubereitung:
Linsen unter fließendem Wasser abspülen. Linsen in einem Topf mit 750ml Wasser und einer Prise Kurkuma in ca. 8-10 Minuten weich kochen. Derweil die Karotte und die Schalotte schälen und fein würfeln. Knollensellerie ebenfalls schälen und fein würfeln.

Weichgekochte Linsen durch ein Sieb abgießen, dabei die Flüssigkeit auffangen.

In einem Topf 2 EL Sonnenblumenöl erhitzen und die Zwiebel-, Karotten- und Selleriewürfel darin ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren anschwitzen.

Getrocknete Aprikosen grob zerkleinern. Chilischote fein hacken. Je eine Prise Senfsaat, Schwarzkümmel, Kreuzkümmel, Bockshornkleesamen und Fenchelsamen miteinander mischen, so dass es ca. einen gestrichenen Teelöffel Gewürzmischung ergibt. Chilischote, Gewürzmischung und das Lorbeerblatt zum Gemüse geben. Mit der Linsen-Flüssigkeit ablöschen. Gekochte Linsen und Aprikosen hinzugeben. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Eine schön scharfe Suppe, die bei mir bei diesem grauen Regenwetter ordentlich eingeheizt hat. Prima!

Kommentare

  1. Interessant....

    Viele Grüße
    A.D.
    www.restaurant-am-ende-des-universums.de

    AntwortenLöschen
  2. Genau das richtige bei dem Wetter. Klingt warm und lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, das hört sich wirklich interessant an! Zumal ich sowieso mal mehr mit roten Linsen ausprobieren wollte. Das Rezept wird direkt ausgedruckt und demnächst mal ausprobiert. Ich geb Rückmeldung. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    ich lese erst seit kurzem dieses Blog (super Rezepte!) aber wieso sind die Fotos so... überbelichtet/verfremdet? Eigentlich würd ich ja gern richtig sehen wies ausschaut.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Juliane,
    Du hast immer so tolle Rezepte, die mich inspirieren! Deshalb habe ich Dich ausgewählt für den 'Liebsten Blog Award'. Schau doch mal in meinem Blog vorbei, da wartet der Award auf dich. Wenn du magst, darfst du ihn dir gerne hierher mitnehmen. Ich würde mich freuen.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Danke euch!

    @Sonja: das mit den Fotos soll so sein. Ich bearbeite die Fotos immer noch mit Crossentwicklungseffekten, außer wenn es die Farbe des Essens total verfremdet. Mir gefällts so :)

    @Britta: Vielen Dank! Ich nehme den Award gerne an!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. wow, mit Aprikose? Das muß ich mal testen!!

    AntwortenLöschen