Powered by Blogger.

Bärlauch-Ziegenkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen

Diese Woche habe ich auf dem Markt den ersten Bärlauch entdeckt! Glücklich habe ich gleich einen Bund davon mit nach Hause getragen. In der aktuellen "Lecker" 4/2011 hatte ich mir nämlich schon die Bärlauch-Ziegenkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen zum Nachkochen markiert und darauf gewartet, dass es endlich Bärlauch gibt. Ich habe zwar schon mal Bärlauch gegessen, aber noch nie selbst zubereitet und war daher sehr gespannt, ob dieses Gericht meinen Vorstellungen entspricht. Es entpuppte sich als ein Essen ganz nach meinem Geschmack: der leicht scharfe, knofelige Bärlauch passt prima zum cremigen Schmand, dem Ziegenkäse und den crunchigen Pinienkernen. Außerdem ist es super-simpel zuzubereiten und steht in gut 20 Minuten fertig und frühlingsfrisch-aromatisch auf dem Tisch, so mag ich das!


Bärlauch-Ziegenkäse-Penne mit gerösteten Pinienkernen
(2 Portionen)

Zutaten:
250g Penne
ca. 50g Bärlauch (ein kleiner Bund)
1 kleine Schalotte
1 EL Pinienkerne
1 TL Olivenöl
50ml trockener Weißwein
100g Ziegenfrischkäse
50g Schmand
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Derweil die Schalotte schälen und fein würfeln. Bärlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken. In einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett die Pinienkerne goldbraun rösten. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, die Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Mit dem Weißwein und 3 EL Nudelwasser ablöschen und offen bei starker Hitze ca. 2-3 Minuten einkochen lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den kleingeschnittenen Bärlauch (bis auf ca. 1 EL) dazugeben. Mit einem Stabmixer pürieren. Ziegenkäse und Schmand unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

Nudeln abgießen und mit der Bärlauch-Ziegenkäse-Creme vermischen. Nudeln portionsweise in tiefe Teller füllen, mit den gerösteten Pinienkernen und dem restlichen kleingeschnittenen Bärlauch bestreut servieren.

Kommentare

  1. So schön gleichmäßig goldbraun krieg ich die Pinienkerne nie hin! *neid*

    Ich war heute schon im Wienerwald Bärlauch ernten. In den nächsten Wochen werden wir sicher ordentlich nach Knofi müffeln! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich passe auch immer wie ein Schießhund auf, dass sie mir nicht verbrennen ;-)

    Bärlauch selbst zu ernten hab ich mich bisher noch nicht getraut (wegen Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen), außerdem habe ich hier in der Gegend auch noch kein Bärlauchfeld entdeckt! Ich sollte mal die Augen offen halten...

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. na bei dir darf ich nicht zu oft vorbeischauen...sonst habe ich nur noch Hunger...;)...nein, schön ist es hier und lieben Dank fürs mitmachen...viel Glück und ein wunderbar hoffentlich sonniges Wochenende...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  4. das mit der Verwechslungsgefahr kann man aber schnell umgehen:
    - Bärlauch hat einen Stil, Maiglöckchen nicht
    - die Blätter einritzen und dran riechen. Bärlauch riecht nach Knofi, Maiglöckchen nicht.

    Den nicht verwendeten Bärlauch klein schneiden und mit Olivenöl in ein Glas füllen. Dann hat man das ganze Jahr was davon.

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss mich dieses Jahr auch mal wieder auf die Suche nach Bärlauch machen, hatte ich letztes Jahr gar nicht und hab wirklich Lust auf Pesto :-)
    Deine Nudeln sind aber auch eine sehr reizvolle Verwendungsmöglichkeit!

    AntwortenLöschen
  6. hmmm, super Idee mit der Kombination, das muss ich testen! Ich halte auch schon seit 2 Wochen sehnsüchtig die Augen danach auf, konnte bisher aber leider noch keine Bärlauch finden. Selbst im Wald suchen trau ich mich auch nicht, also muss ich mich wohl noch etwas gedulden...

    AntwortenLöschen
  7. @frauheuberg: Herzlich willkommen hier :) Und dankeschön!

    @Kerstin: Danke für die Tipps zur eindeutigen Identifizierung, vielleicht werd ich ja demnächst tatsächlich mal fündig... ich werde beim Spazierengehen die Augen (und die Nase) offenhalten!

    @Aniko: Bärlauchpesto will ich auch noch machen! Dann kann ich mir die Bärlauchsaison noch etwas verlängern...

    @Dani: mir hat es prima geschmeckt! Und ich war auch ganz happy, als es auf dem Markt Bärlauch gab, im Supermarkt war nämlich noch keiner zu sehen.

    Danke für eure Kommentare!
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. und auch das klingt sooo lecker. enthält eigentlich alles lieblingsachen von mir ... bärlauch, ziegenkäse, pinienkerne ... super :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Juliane,

    das hört sich wirklich super lecker an. Da mein Schatz jedoch schon bei dem Wort "Ziegenkäse" in den Streik tritt (nicht dass ich je welchen gegessen hätte *schäm*), frag ich mich, ob man a) auch anderen Käse nehmen kann oder b) ob man denn wirklich so deutlich schmeckt, dass es Ziegenkäse ist?

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  10. @lingonsmak: dankeschön :)

    @Anke: bei diesem Rezept habe ich Ziegenfrischkäse und Schmand verwendet. Der Ziegenfrischkäse hat (im Gegensatz zum Ziegenkäse) ja kaum Eigengeschmack, daher würde ich sagen, probiers doch einfach mal und sag vorher nicht, dass Ziegenfrischkäse drin ist... Aber ich übernehme keine Haftung für Nichtgefallen wegen Ziegenkäsegeschmack ;-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  11. hmmm... das sieht genau nach meinem Geschmack aus, das werde ich auf jeden Fall ganz schnell nachkochen. Danke, für das tolle Rezept, LG Steffi

    AntwortenLöschen
  12. da bin ich noch einmal ;-) Ich habe eben in Deinem Profil gesehen dass wir die gleiche Heimat haben. Bei uns im Wald (Bruchsal) gibt`s immer viel Bärlauch. Da dieser aber nun langs. zu blühen beginnt sammeln wir nicht mehr, ich werde am WE noch einmal auf dem Wochenmarkt in Bruchsal schauen ob es noch frischen gibt. GLG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Das Rezept hört sich wirklich g'schmackig an. Aber beim Ziegenkäse steigt meine ganze Familie gleich aus.

    Es grüßt trotzdem aus dem jetzt endlich sonnigen Süden

    Martin

    AntwortenLöschen
  14. Gerade sehe ich, dass ich dieses tolle Rezept noch gar nicht kommentiert habe. Die Bärlauch-Ziegenkäse-Penne haben super geschmeckt. Dank selbstgemachter Bärlauchpaste konnte ich es auch außerhalb der Bärlauchsaison nachkochen.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit,
      danke für Deine Rückmeldung! Dieses Rezept ist mein absoluter Favorit in der Bärlauch-Saion :) Klasse, dass Du eine Möglichkeit gefunden hast, es auch außerhalb der Bärlauch-Saison zuzubereiten.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly