Donnerstag, 28. April 2011

Linsen-Feta-Taboulé

Hier in Karlsruhe ist es jetzt schon seit einigen Wochen beständig angenehm warm. Da wächst bei mir die Lust auf Frühjahrs- und Sommerküche und auf kalte Gerichte! Beim Blättern in meinem Lieblingskochbuch "Die neue vegetarische Küche" von Maria Elia bin ich auf das Rezept für ein Linsen-Feta-Taboulé gestoßen. Das klang nach einer interessanten Variante zum klassischen Taboulé (wie ich es z.B. hier schon mal gekocht habe). Bei Maria Elia wird es mit Linsen anstelle von Bulgur zubereitet, und Feta kommt als Zutat hinzu. Mir hat es gut geschmeckt, eine prima Alternative zum klassischen Taboulé!


Linsen-Feta-Taboulé
(2 Portionen)

Zutaten:
1 Bund glatte Petersilie
eine Hand voll frische Minze
1 Tomate
1/2 rote Zwiebel
75g Puy-Linsen (ich habe grüne Linsen verwendet)
eine Prise Zimt
1/2 TL gemahlener Piment
Salz
4 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
50g Feta

Zubereitung:
Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen, bis das Wasser klar abläuft. Linsen in ca. 250ml leicht gesalzenem Wasser in ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze gar kochen. Abgießen und auskühlen lassen. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stängeln zupfen und möglichst fein hacken. Tomate waschen und fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Gekochte Linsen, Petersilie, Minze, Tomaten und Zwiebel in einer Schüssel miteinander vermengen. Eine Prise Zimt und den Piment zugeben. Olivenöl und Zitronensaft zugeben, Taboulé mit Salz würzen. Feta kleinschneiden und vor dem Servieren unter das Taboulé heben.

Kommentare:

  1. das Gericht ist ja schnell gemacht ... das werde ich mir machen.

    Danke lecker sieht es aus
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. das sieht wieder absolut perfekt und lecker aus ... nachkochenswert!

    AntwortenLöschen
  3. Wo ist nur der "gefällt mir"-Button? Den vermiss ich mal wieder, der wäre bei dir absolut angebracht. Mach ich nach!

    AntwortenLöschen
  4. An dem Rezept klebt bei mir auch ein Merkzettelchen :-) Sieht sooo gut aus bei Dir, jetzt muss ich den noch dringender machen!

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich auch nach einem richtig guten Bürosalat an. Merke ich mir definitiv! :-)

    AntwortenLöschen
  6. @Elke: Ja, sobald die Linsen gekocht sind, geht es ratzfatz!

    @lingonsmak: vielen lieben Dank! :)

    @Frau Kampi: ich freu mich auch, wenn Du "Gefällt mir" schreibst ;-)) Den Facebook-Like-Button hab ich wegen Datenschutzbedenken nicht installiert, aber vielleicht finde ich noch eine andere Möglichkeit für einen Gefällt mir-Knopf ;-)

    @Verena: Das ganze Buch ist übersät mit Merkzetteln ;-)

    @Chastity64: Ich habe die zweite Portion heute mittag im Büro gegessen - sehr lecker! Wenn das Taboulé länger durchzieht, schmeckt es sogar fast noch besser....

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly