Dienstag, 31. Mai 2011

Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Marmelade

Nachdem der Sommer heute (hoffentlich nur eine kurze!) Pause macht, komme ich endlich dazu, diese leckere Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Marmelade zu bloggen, die ich schon vorletztes Wochenende eingekocht habe. Eine ähnliche Erdbeer-Marmelade mit weniger Rhabarber und ohne Vanille habe ich schon mal gemacht - diese Variante hier schmeckt mir sogar noch einen Tick besser und hat mir das Wochenendfrühstück schon sehr versüßt!


Erdbeer-Rhababer-Vanille-Marmelade

Zutaten:
700g Erdbeeren (geputzt gewogen)
300g Rhabarber (geputzt gewogen)
1 Vanilleschote
500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:
Erdbeeren waschen, putzen und kleinschneiden. Rhabarber waschen, putzen und ungeschält in möglichst kleine Stücke schneiden. Früchte in einem großen, hohen Topf mit dem Gelierzucker und dem ausgekratzten Mark einer Vanilleschote verrühren. Früchte unter Rühren zum Kochen bringen. Mindestens 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen. Dann eine Gelierprobe machen. Eventuell vorhandenen Schaum abschöpfen und die heiße Marmelade sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen. Gläser mit Schraubdeckel verschließen, umdrehen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Dann wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Die Menge hat bei mir für 4 mittlere und ein kleines Glas gereicht. Das kleine Glas ist schon fast leer.... :-)

Kommentare:

  1. ich habe eigentlich nicht vor in meinem "hohen alter" das "kochen" zu mögen bzw. zu zelebrieren,aber beiihren tollen creationen bleibt mir wohl nichts anderes übrig.

    eine nie nachlassene kreativität wünschend,

    ihr peter weitz

    AntwortenLöschen
  2. Genau das ist mein Marmeladenplan für diese Woche! Da freuen sich die Bauern auch, wenn man trotz Ehecimecki noch was Frisches kauft.
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. @Peter: Herzlich willkommen auf meinem Blog und dankeschön für das Kompliment! Freut mich, dass es Dir hier gefällt :-)

    @Claudia: Viel Spaß und gutes Gelingen beim Marmelade kochen! Die Erdbeerpreise befinden sich ja im Sinkflug, also nichts wie ran, und hier werden die Erdbeeren ja sogar noch gekocht, kann also nichts passieren.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diese Marmelade zweimal nachgekocht, denn ich hatte eine Unmenge an Erdbeeren zu verarbeiten. Kurz gesagt: einfach großartig.
    Leider bin ich nicht der große Marmeladenesser, so dass ich fast alle Gläser in meinem Freundeskreis verschenkt habe, alle waren restlos begeistert!
    Wirklich absolut zu empfehlen, vielen Dank für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. @anonym: oh, das freut mich aber! Schön, dass die Marmelade so gut ankommt. Ich habe auch schon 2 Gläser davon ganz alleine aufgebraucht :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. hallo miteinander
    habe mir gerade das rezept durchgelesen schmecke die marmelade schon in meinem mund :) werd morgen sofort das rezept ausprobieren freu mich schon aufs probieren.danke für die tolle anregung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die Marmelade nachkochst!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  7. Die Erdbeersaison neigt sich dem Ende. Heut hab ich 3 kg Erdbeeren gepflückt und werde mich gleich morgen ans Kochen dieses leckeren Rezepts machen. Ich liebe Erdbeeren, Rhabarber und Vanille. Und jetzt auch noch alles drei zusammen. Mmmhhh....Lg, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weia, so langsam bekomme ich Torschlusspanik, ich habe diese Saison erst 4 Gläser Erdbeer-Aperol-Marmelade eingekocht und die ist auch eher so lala geworden... ich muss unbedingt auch noch eine leckere Erdbeer-Marmelade einmachen!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  8. Super Rezept!!! Schon zwei mal gemacht.
    Danke

    AntwortenLöschen

Printfriendly