Donnerstag, 19. Mai 2011

Fussili mit Ziegenfrischkäse, Bacon, Salbei und Oliven

Nach längerer Pause habe ich mir mal wieder die aktuelle Ausgabe der "Lecker" gekauft. Beim Durchblättern haben mich einige Rezepte spontan angesprochen, daher wanderte die Zeitschrift in den Einkaufswagen. Und als erstes gab es daraus die Fussili mit Ziegenfrischkäse, Bacon, Salbei und Oliven. Dafür hatte ich fast alle Zutaten zuhause. Den frischen Salbei habe ich von meinem Balkon-Kräutergarten geholt, wo er prächtig wächst. So mag ich das! Genauso wie dieses Essen, das nicht nur schnell gekocht, sondern auch ebenso fix mit Genuss verspeist wurde. Dass ich mal so gerne Ziegenfrischkäse essen würde, hätte ich vor zwei Jahren ja noch nicht geglaubt, aber jetzt bin ich ein echter Fan ;-)


Fussili mit Ziegenfrischkäse, Bacon, Salbei und Oliven
(2 Portionen)

Zutaten:
250g Nudeln (Fussili oder Rigatoni)
Salz, Pfeffer
2 kleine rote Zwiebeln
5-6 Blätter Salbei
4 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
100g schwarze Oliven ohne Stein
1 EL Olivenöl
100g Ziegenfrischkäse
ca. 30g Parmesan am Stück

Zubereitung:
Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Salbei mit einem Küchentuch säubern, nicht abwaschen, da sonst das Aroma verloren geht! Bacon in grobe Stücke schneiden und in einer großen, beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten. Zwiebelringe und Salbei zugeben, kurz mitbraten. Olivenöl und Oliven unterrühren.

Nudeln abgießen, dabei eine Schöpfkelle Nudelwasser auffangen. Nudeln abtropfen lassen. Aufgefangenes Nudelwasser wieder in den Topf geben, Nudeln und Bacon-Salbei-Oliven-Sauce untermischen. Ziegenfrischkäse in Stückchen unterheben, etwas schmelzen lassen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Portionsweise in tiefen Tellern anrichten und mit Parmesanspänen bestreut servieren.

Kommentare:

  1. du machst immer sachen, die ich auch sofort gerne essen würde ... kann man dich als köchin buchen? so für jeden tag :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt köstlich und sieht auch so aus. Ich liebe Ziegenfrischkäse und Salbei.

    Ich kann mir nur die Oliven nicht so richtig darin vorstellen. Wie fandest du die?

    AntwortenLöschen
  3. @lingonsmak: ohhhh, danke! :-)) Nein ich bin leider nicht buchbar, aber ich teile gerne alle Rezepte ;-)

    @Lillebi: Ich fand es superlecker, auch und gerade mit den Oliven, hat für mich prima gepasst. Aber ich mag auch generell sehr gerne Oliven. Warum findest Du sie da nicht passend? Für mich hat das sehr gut harmoniert.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Warum habe ich Deinen Blog erst jetzt entdeckt?! So traumhafte Rezepte, die Du kochst und uns präsentierst! Ich bin begeistert :-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich bin Ziegen(frisch)käse auch seit kurzem verfallen!

    AntwortenLöschen
  6. Habe gestern Dein Rezept nachgekocht, meine Töchter waren erst skeptisch, dann war aber komischerweise kein Fitzelchen mehr übrig ;-). Sehr lecker!!! Ich habe statt Bacon ital. Coppa verwendet die noch im Kühlschrank war; beim Essen habe ich mir noch gedacht einige geröstete Pinienkerne würden auch gut dazu passen.

    Das gibt es bestimmt wieder, da es super schnell gekocht ist und gaaaaaaaaaaaaaanz lecker war. Vielen Dank !

    AntwortenLöschen
  7. @CaRaJo: Dankeschön! Herzlich willkommen hier und schön, dass es Dir hier gefällt :)

    @Restaurant am Ende des Universums: Ziegenfrischkäse rockt ;-)

    @Emma: Oh, das freut mich aber sehr! Toll! Mit Coppa statt Bacon wird es noch einen Tick edler, gefällt mir gut! Und geröstete Pinienkerne dazu ist eine gute Idee, merke ich mir.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Juliane,
    dieses Gericht habe ich am Samstag für mich und meinen Liebsten nachgekocht. Wir waren beide sehr angetan. Gerade der Salbei gibt dem Ganzen eine interessante Note. Ich habe allerdings Tagliatelle verwendet. Sehr lecker! Wird es zu 100% wieder bei uns geben.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Printfriendly