Dienstag, 24. Mai 2011

Nachgekocht: Zitroniger Couscous-Salat mit Cranberries, Ziegenkäse und Blattspinat

Bei We eat fine habe ich vor zwei Wochen einen zitronigen Couscous-Salat mit Cranberries und Ziegenkäse gesehen, der voll meinen Geschmack getroffen hat und sofort auf die Nachkochliste gewandert ist. Heute habe ich ihn nachgekocht, nachdem ich bei sommerlichen Temperaturen nicht lange in der Küche stehen wollte und so richtig Lust auf etwas Frisches zum Abendessen hatte. Da war dieser wunderbar zitronige Couscous-Salat genau das Richtige. Im Originalrezept war noch Sauerampfer dabei, diesen habe ich nicht bekommen und ihn daher durch Blattspinat ersetzt. Ansonsten habe ich mich aber ganz ans Rezept gehalten und bin begeistert! Schaut doch mal rein auf den kleinen, feinen Blog We eat fine, die Rezepte dort sind wirklich toll.


Zitroniger Couscous-Salat mit Cranberries, Ziegenfrischkäse und Blattspinat
(2 Portionen)

Zutaten:
100g Couscous
75g frischer Blattspinat
ca. 50g Rucola
1 Bio-Zitrone
2 EL Olivenöl
1 EL Walnusskerne
1 EL Kürbiskerne
60g Ziegenfrischkäse
50g körniger Frischkäse
1/2 frische rote Chili
Salz, Pfeffer
2 EL getrocknete Cranberries

Zubereitung:
Couscous mit einer Prise Salz bestreuen und mit 150ml kochendem Wasser übergießen. Abgedeckt 10 Minuten quellen lassen.

Derweil Rucola und Blattspinat waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zerkleinern. Schale einer halben Bio-Zitrone fein abreiben und eine Zitronenhälfte auspressen.

Walnusskerne und Kürbiskerne grob hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Herausnehmen, abkühlen lassen.

Chili waschen, der Länge nach halbieren, Kerne entfernen, dann die Schote fein hacken. Saft der halben Zitrone, abgeriebene Zitronenschale, 2 EL Olivenöl und gehackte Chili zu einem Dressing vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Gequollenen Couscous mit einer Gabel auflockern. Mit Blattspinat, Rucola, Cranberries, Ziegenfrischkäse in Stücken, körnigem Frischkäse und dem Dressing gut vermischen. Abschmecken und gegebenenfalls noch mal nachwürzen. Mit den gerösteten Kernen bestreuen und servieren.

Ich freue mich schon auf morgen, da esse ich nämlich die zweite Portion als Büro-Mittagessen!

Kommentare:

  1. Klingt unheimlich frisch und saftig. Ich mag besonders Cranberries in Salaten, werde ich mal auch mit Couscous probieren.
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Juliane, Du mußt jetzt endlich mal aufhören! ...Bis auf die ein, zwei Sachen mit Schinken oder Bacon will ich alles nachkochen und viel schlimmer sofort essen! *seufz*

    AntwortenLöschen
  3. @Alex: Der Salat ist wunderbar frisch und fruchtig, sehr zu empfehlen! Auch die zweite Portion, die ich als Büro-Mittagessen gegessen habe, war noch sehr lecker.

    @Sabrina: Da ist doch nichts Schlimmes dran, ist doch alles frisch und gesund ;-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, das is ja das 'Problem'...ich kann trotzdem net so viel essen ;)
    Und dann kommst Du noch mit nem neuen Blog...*doppelseufz* ;))

    AntwortenLöschen
  5. hallo juliane!
    wie schön! wir freuen uns übers nachkochen und das es dir gut geschmeckt hat und über deinen netten text!
    herzliche grüsse und einen schönen tag dir noch :)
    steffi, weeatfine

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Couscous-Salat in allen Variationen! Das Rezept werde ich bestimmt nachkochen. Schade, dass ich Deinen Blog und somit das Rezept nicht früher entdeckt habe; hatte nämlich frischen Blattspinat im Haus, den ich aber heute Mittag anderweitig verarbeitet habe...
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen

Printfriendly