Freitag, 27. Mai 2011

Ricotta-Basilikum-Nocken auf Rucola-Erdbeer-Salat

Im Kühlschrank wartete noch Ricotta, den ich eigentlich für etwas anderes gekauft hatte, auf Verwendung. Was mache ich jetzt damit? Beim Blättern in meinen Kochbüchern habe ich im "Kochbuch" von Tim Mälzer ein Rezept wiedergefunden, das ich schon länger mal ausprobieren wollte: Ricotta-Basilikum-Nocken auf Rucolasalat. Das klang gut, also nichts wie ran. Im Original kommen noch Feigen zum Rucolasalat, die habe ich aber nicht bekommen. Erdbeeren waren ein prima saisonaler Ersatz und haben für die fruchtige Komponente gesorgt.

Geschmeckt hat es mir sehr gut, allerdings sind meine Ricotta-Klöße einen Tick zu weich geworden, so dass sie beim Schwenken in der Butter etwas aus der Form gelaufen sind. Abgesehen von der leicht verunglückten Optik waren die Ricotta-Nocken in Kombination mit dem Rucola-Erdbeer-Salat aber top! Sehr leckere Frühlingsküche.


Ricotta-Basilikum-Nocken auf Rucola-Erdbeer-Salat
(2 Portionen)

Zutaten:
250g Ricotta
1 Ei
1 Bund Basilikum
75g geriebener Parmesan
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
1 EL Butter
1/2 Bund Rucola (ca. 75g)
8-10 Erdbeeren (je nach Größe)
2 EL Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung:
Ricotta abtropfen lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stängeln zupfen. Basilikum zusammen mit dem Ei mit dem Stabmixer fein pürieren. Ricotta unterrühren, Semmelbrösel und frisch geriebenen Parmesan zufügen. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Rucola waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Mit dem Rucola vermengen, mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln.

Wasser in einem großen Topf zum Sieden bringen, salzen. Mit Hilfe von zwei Esslöffeln Nocken aus der Ricottamasse formen und im Salzwasser 4-5 Minuten sieden lassen. Die Nocken sind fertig, wenn sie oben schwimmen.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Fertige Nocken mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben, etwas abtropfen lassen. Kurz in der schäumenden Butter schwenken.

Rucola-Erdbeer-Salat portionsweise auf Tellern anrichten und die in Butter geschwenkten Ricotta-Basilikum-Nocken darauf setzen.

Kommentare:

  1. die Erdbeeren sind ja eine tolle Alternative zu Feigen, so kann ich das auch Herrn GB andrehen, mit Feigen nicht. Die mag er nicht:)

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig, ich habe auch noch einen Becher Ricotta im Kühlschrank stehen und weiß nicht mehr, wofür ich den gekauft habe ;-)
    Ich verwurste den gleich entweder in Ravioli oder mache ein Eis draus.
    Aber die Nocken sehen auch super aus!

    AntwortenLöschen
  3. @Gourmet-Büdchen: Na, das passt ja perfekt, gerade ist sowieso noch keine Feigen-Saison (wobei ich Feigen total gerne mag)!

    @Zwergenprinzessin: Danke! :)

    @moey: Auch sehr leckere Verwendungsmöglichkeiten für Ricotta! Bin gespannt, was es bei Dir wird.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. hmmmm, absolut: richtig leckere Frühlingsküche, so muss das sein! Die Erdbeeren haben bestimmt genial dazu gepasst, warum der Tim das nicht gleich so geschrieben hat, ist mir ein Rätsel ;)

    AntwortenLöschen

Printfriendly