Printfriendly

Powered by Blogger.

Im 2. Anlauf richtig lecker: Avocado-Mango-Salat mit schwarzen Bohnen

Diesen Avocado-Mango Salat mit schwarzen Bohnen nach einem Rezept aus der "Lecker" 6/2011 hatte ich bereits unter der Rubrik "Ergebnis ist im Verhältnis zum Aufwand nicht zufriedenstellend" verbucht. Aber siehe da, im 2. Anlauf hat er sich richtig gut entwickelt!

Aber von vorne: Erst mal war der Salat recht zeitaufwändig, da die schwarzen Bohnen erst über Nacht eingeweicht und dann eine Stunde gekocht werden. Dann habe ich den Salat wie im Rezept beschrieben 30 Minuten ziehen lassen und fand ihn... ok. Für den Zeitaufwand war das nicht überzeugend! Da ich aber 2 Portionen zubereitet und die zweite Portion am nächsten Tag als Mittagessen mit ins Büro genommen habe, hat der Salat noch eine zweite Chance bekommen. Und siehe da: nachdem er mehrere Stunden durchgezogen war, hat er mir richtig gut geschmeckt. Also: falls ihr diesen Salat zubereiten wollt, am besten viiiiiiel Zeit einplanen und schon am Vortag zubereiten! Nur den frischen Blattspinat würde ich erst kurz vor dem Verzehren dazugeben, die Blätter werden sonst matschig.


Avocado-Mango-Salat mit schwarzen Bohnen
(2 Portionen)

Zutaten:
Für den Salat:
100g getrocknete kleine schwarze Bohnen (gibt es im Asia-Laden)
1 kleine rote Zwiebel
1/2 reife Mango
200g Strauchtomaten (oder 50g getrocknete Soft-Tomaten)
ca. 25g frischer Blattspinat
1/2 reife Avocado (Hass)


Für das Dressing:
3-4 Stängel Minze
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Chilischote
1/2 Bio-Limette
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Bohnen in einem Topf mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen. Bohnen am nächsten Tag im Einweichwasser aufkochen und bei geringer bis mittlerer Hitze ca. eine Stunde köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder kontrollieren, ob noch genügend Wasser im Topf ist, und gegebenenfalls nachfüllen. 

Derweil das Dressing zubereiten. Hierfür Minze von den Stängeln zupfen, waschen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote waschen, halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und ca. 1 TL Limettenschale fein abreiben. Limette halbieren und eine Limettenhälfte auspressen. Gehackte Minze, Knoblauch, Chilischote, Limettenabrieb und -saft miteinander vermengen. Olivenöl unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Für den Salat die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und grob würfeln. Frische Tomaten waschen und fein würfeln, getrocknete Tomaten einige Zeit in warmem Wasser einweichen, dann herausnehmen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Spinat in mundgerechte Stücke zupfen und den Stiel entfernen, waschen und trocken schleudern. Avocado halbieren, Schale und den Stein entfernen. Avocado in Würfel schneiden. 

Bohnen abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und in einer großen Schüssel mit allen Salatzutaten und dem Dressing vermischen. Vor dem Servieren mindestens 30 Minuten, besser aber einige Stunden durchziehen lassen.

Kommentare

  1. und wegen genau DIESEM Rezept habe ich mir eben gerade die Zeitschrift gekauft! Hätte ich mir dann ja sparen können, wenn du das hier soooo schön postest!
    lg
    claudi

    AntwortenLöschen
  2. Ach, manchmal braucht´s einfach ein bisschen - aber man entwickelt ja einen Instinkt für Sachen die einfach funktionieren müssen.

    AntwortenLöschen
  3. die Zeitung muss ich auch mal kaufen, obwohl ich glaube die besten Rezepte daraus finde ich eh immer bei Dir ;) und jetzt werden endlich diese blöden Bohnen gekauft, ich schleiche schon seit Monaten um sie herum, nur wenn man kein gutes Rezept hat lässt man sie ja lieber liegen, das wird sich jetzt ändern...
    LG
    aussem Büdchen

    AntwortenLöschen
  4. @Claudi: Sind ja zum Glück noch viele andere ansprechende Rezepte in der Zeitschrift ;-)

    @Alex: Die Zutatenkombi hatte mich sofort angesprochen, habe mir das prima vorgestellt! Aber erst nach längerem Durchziehen war der Geschmack dann auch tatsächlich so, wie ich das erwartet hatte. Aber was lange währt...

    @Gourmet-Büdchen: Hihi, ja das "Best of Lecker" gibt´s hier bei mir! Und ich hab mir auch selbst verboten, auf Verdacht exotische Zutaten zu kaufen, wenn ich kein konkretes Rezept dafür habe!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen