Donnerstag, 21. Juli 2011

Schafskäse-Kartoffel-Küchlein

Wann wird´s mal wieder richtig Sommer... ein Sommer, wie er früher einmal war?! Och menno, das trübe Wetter schlägt mir richtig aufs Gemüt. Aber damit bin ich nicht allein, auch andere träumen von Höchsttemperaturen und schwitzen gedanklich vor sich hin und versuchen sich den Sommer schönzukochen. Das ist auch meine Taktik, deswegen gibt es heute einen Snack, den ich am liebsten an einem lauen Sommerabend draußen auf dem Balkon verzehren würde: Schafskäse-Kartoffel-Küchlein nach einem Rezept aus der Zeitschrift "Grazia". Kartoffelscheiben auf Hefeteig klang nach einer interessanten Kombination, von der ich schon öfter gelesen hatte und die ich jetzt endlich mal ausprobieren wollte. Und ich kann sagen: schmeckt! Besonders, wenn die Kartoffelscheiben so wie hier vorher in reichlich Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian gebadet haben. Einzig der Hefeteig war noch nicht optimal, hier werde ich beim nächsten Mal auf mein bewährtes Pizzateigrezept zurückgreifen.


Schafskäse-Kartoffel-Küchlein
(für 2 als Hauptgericht oder für 4 als Snack)

Zutaten:
250g Mehl
1/2 Packung Trockenhefe
Salz, Pfeffer
4 EL Olivenöl
250g festkochende Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
120g Schafskäse (Feta)
5-6 Stängel Thymian

Zubereitung:
Mehl, Trockenhefe  und 1/2 TL Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. 100ml lauwarmes Wasser und 1 EL Olivenöl zugeben und alles mit den Händen gründlich zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 45-60 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Derweil die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stängeln zupfen. Kartoffelscheiben mit gehacktem Knoblauch, 3 EL Öl und der Hälfte des Thymians vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf der untersten Schiene auf 250 Grad vorheizen.

Arbeitsfläche leicht bemehlen und aus dem Teig 4 runde Fladen formen. Mit den Kartoffelscheiben belegen. Feta zerkrümeln und über die Kartoffelscheiben streuen. Küchlein im heißen Backofen direkt auf dem Pizzastein ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem restlichen Thymian bestreut servieren.

So, und jetzt hoffe ich, dass morgen endlich mal die Sonne scheint! Die Wettervorhersage sagt aber leider was anderes... *seufz*

Kommentare:

  1. Nicht verzagen - irgendwann lacht die Sonne auch wieder über jemanden, der so hübsche Fotos von seinem Essen macht. Außerdem ist doch dann Fereinzeit, oder? Ab in den Süden!

    AntwortenLöschen
  2. Kenne das Rezept als Kartoffelpizza - streiche allerdings auf den Pizza-Teig noch etwas Creme fraiche.Ohne die Creme fraiche wäre mir das ganze zu drüsch. Ansonsten: echt lecker!

    AntwortenLöschen
  3. @grain de sel: Danke Dir!Heute hat wieder erwarten nachmittags sogar noch die Sonne geschienen, da geht es mir doch gleich viel besser :) Und "ab in den Süden", hach ja... :D

    @Birgit: Ich habe auch noch ein Rezept, wo auf den Teig Tomatensauce kommt und dann erst die Kartoffelscheiben. Mir war es jetzt ohne Sauce oder Creme fraiche nicht zu trocken, da die Kartoffelscheiben ja ordentlich Olivenöl geschluckt hatten. Aber mit Creme fraiche oder Tomatensauce werde ich es auch noch mal probieren, stelle ich mir lecker vor!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Menno Juliane...ich hab so Hunger muss das denn sein?! grmpffff....

    Liebste Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  5. Von Sonne träum ich auch, aber wenn man diese Küchlein mit geschlossenen Augen isst, hat man sicher den Eindruck, sie würde scheinen!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. @Nicole: Sorry, da musst Du durch, mir geht es ja meistens auch so, wenn ich die Leckereien auf Deinem Blog sehe ;-)

    @Ina: Oh ja! Du sagst es! Aber heute schien sogar ein bisschen die Sonne bei uns, das tat soooo gut....

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly