Printfriendly

Powered by Blogger.

Aprikosentarte mit Mandelcreme

Es ist Aprikosenzeit! Ich esse die gelb-roten Früchte sehr gerne roh oder morgens ins Müsli geschnippelt. Auch Aprikosenkonfitüre mit Mandeln und Sherry habe ich schon darauf gemacht. Und seit ich letztes Jahr das Rezept für eine Aprikosentarte mit Mandelcreme in der "Lecker", Ausgabe 9/2010, gesehen hatte, wollte ich dringend auch mal einen Kuchen mit Aprikosen backen. Gestern habe ich dann also mein Vorhaben in die Tat umgesetzt. Und die Aprikosen überzeugen mich auch in Kuchenform absolut, denn die Aprikosentarte war wunderbar saftig. Die leicht sauren Früchte passen prima zum süßen Mürbteig und der Mandelcreme. Ein toller Sommerkuchen!


Aprikosentarte mit Mandelcreme 
(für eine Tarteform mit 28cm Durchmesser)

Zutaten:
160g Mehl
Salz
2 EL Vanillezucker
3 Eier
100g Zucker
75g kalte Butter
600g reife Aprikosen
50g gemahlene Mandeln ohne Haut
ca. 100g Aprikosenkonfitüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Für den Teig 160g Mehl, eine Prise Salz, 1 EL Vanillezucker, ein Ei, 75g Zucker und 75g Butter in kleinen Flöckchen erst ca. 3 Minuten mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 45 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

Derweil die Aprikosen häuten. Dazu die Aprikosen in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Kurz ziehen lassen, dann die Aprikosen einzeln mit einer Schaumkelle herausheben und unter kaltem Wasser abschrecken. Anschließend die Aprikosen oben kreuzförmig einritzen und mit einem kleinen Messer die Haut abziehen. Bei reifen Aprikosen geht das ganz einfach, bei noch nicht ganz reifen etwas schwerer. Anschließend die Aprikosen halbieren und den Stein entfernen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Aprikosenkonfitüre glatt rühren.

Für die Mandelcreme 2 Eier, 1 EL Vanillezucker und 25g Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts kurz schaumig schlagen. Die gemahlenen Mandeln zugeben und gut vermischen.

Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie mit dem Nudelholz rund und möglichst dünn auswellen. Teig in die ungefettete Tarteform legen und einen Rand hochziehen. Dann den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Mandelcreme auf den Teig gießen und die Aprikosenhälften mit der Rundung nach oben dicht aneinander auf den Teig und die Mandelcreme setzen. Aprikosen mit der glatt gerührten Konfitüre einstreichen.

Aprikosentarte im heißen Backofen auf der untersten Schiene ca. 45 Minuten backen, bis die Tarte goldbraun ist. Herausnehmen und in der Form abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare

  1. oh, das klingt wieder mal köstlich ... aprikosen, mandeln ... wunderbar :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Aprikosen u. auch die Mandeln! Sehr gut!

    AntwortenLöschen
  3. Genau mein Geschmack!

    Eigentlich wollte ich am letzen Wochenende schon mit Aprikosen backen, aber da ist mir DER Käsekuchen mit gebackenen Erdbeeren dazwischen gekommen.

    Aber dieses Wochenende sind unbedingt die Aprikosen dran...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Juliane,

    ich habe die Zutaten für die Tarte schon eingekauft,
    morgen wird gebacken...!
    Außerdem habe ich heute einen Beitrag zu deiner Blogparade gemacht. Damit wirst du schon einiges zu tun haben (lächel). Ich würde mich über einen Kommentar deinerseits freuen.

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Danke euch allen für eure Kommentare! Gutes Gelingen und guten Appetit beim Nachbacken, hoffe es schmeckt euch auch so gut wie uns :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben soeben eine Nektarinentarte mit Mandelcreme gegessen. Sowas von lecker!

    Liebe Grüße,
    Die Pfarrfrau

    AntwortenLöschen
  7. @Pfarrfrau: Oh das freut mich aber! Und gut zu wissen, dass der Kuchen auch mit Nektarinen gut schmeckt :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen