Printfriendly

Powered by Blogger.

Nachgekocht: Mit Couscous gefüllte Tomaten aus dem Ofen

Manchmal geht es ganz schnell. Ich sehe auf einem anderen Blog ein Rezept, und alles passt perfekt: das Rezept klingt toll, das Foto spricht mich an, genau darauf habe ich Appetit und die benötigten Zutaten habe ich auch fast alle zuhause. Genau so erging es mir mit den Gefüllten Tomaten mit Couscous aus dem Ofen, die ich bei Fool for Food diese Woche gesehen habe. Tomaten habe ich momentan sowieso immer im Haus (dank reicher Ernte in Schwiegeromis Garten - ich bin jedes Mal total begeistert von dieser Fülle!), Couscous, Kapern, Oliven und Rosinen auch, so dass ich nur die Frühlingszwiebeln dazu kaufen musste. Die Zutatenkombination klang äußerst vielversprechend, so dass ich das Rezept sofort nachgekocht habe. Und  ich war begeistert, prima Sommerküche!


Mit Couscous gefüllte Tomaten aus dem Ofen
(2-3 Portionen)

Zutaten:
150g Couscous
200ml Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
1 EL Pinienkerne
1/2 Bund Petersilie
2 Frühlingszwiebeln
50g Oliven ohne Stein
2 EL Rosinen
2 EL Kapern
1/2 TL gemahlener Koriander
Salz, Pfeffer
12 Tomaten (bei mir waren die Tomaten recht klein)

Zubereitung:
Gemüsebrühe aufkochen und über den Couscous gießen. Abgedeckt 10 Minuten quellen lassen. Derweil die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Petersilie waschen, trocken schütteln. Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Oliven abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Couscous mit einer Gabel vorsichtig auflockern. Claudia empfiehlt, den Couscous mit den Händen aufzulockern, das ist aber nur zu empfehlen, wenn das Couscous schon wieder etwas abgekühlt ist, ich habe mir fast die Finger verbrannt. Olivenöl zum Couscous geben und Pinienkerne, Petersilie, Frühlingszwiebel, Oliven, Rosinen und Kapern zum Couscous untermischen. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Tomaten waschen und einen Deckel abschneiden. Ich habe den Deckel auf der eigentlich falschen Seite abgeschnitten, aber sonst wären meine Tomaten in der Auflaufform nicht stehen geblieben. Die Tomaten mit einem Teelöffel oder einem Melonenkugelausstecher aushöhlen. Fruchtfleisch anderweitig verwenden. Tomaten in eine feuerfeste Auflaufform setzen. Alle Tomaten innen leicht salzen und pfeffern, dann den Couscous einfüllen. Tomatendeckel wieder aufsetzen und die Tomaten im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Falls ein Rest Couscous übrig bleibt, diesen kalt als Salat zu den gefüllten Tomaten servieren.

Einen Teil der gefüllten Tomaten habe ich warm gegessen, den Rest haben mein Mann und ich uns als kaltes Mittagessen am nächsten Tag mit ins Büro genommen. Kalt haben mir die Tomaten sogar fast noch besser geschmeckt! Auch der Rest Couscous, der nicht in die Tomaten gepasst hat, war als Salat sehr lecker. Danke für das Rezept an Claudia von Fool for Food!

Kommentare

  1. Oh lecker, da weiß ich ja, was es bei mir morgen Abend geben wird. LG; Janina

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh ich bin so frph, dass ich deinen Blog gefunden habe!!! Deine Rezepte sehen so lecker aus..... die muss man einfach nach kochen!!! Auch finde ich es super, dass du durch die Bank weg verschiede Arten von Rezepten vorstellst....also wirklich für jeden ist da was dabei!!! Ich freu mich über jedes neue vegetarische Rezept und dieses hier, Tomate mit Couscous, wird definitiv morgen nachgekocht!!! Vielen lieben Dank für deine tollen Fotos und deiner Freude am kochen;)
    P.S
    Ich habe dich gleich auf meinem Blog gelinkt.... hoffe das ist in Ordnung* Liebe Grüße *Marie*

    AntwortenLöschen
  3. Manno, das sieht nach Leckerschmecker aus. Schade, dass die bessere Hälfte keine Couscous mag. Andererseits: bliebe mehr für mich!
    Lieben Gruß, Cati

    AntwortenLöschen
  4. Klingt lecker und wird bestimmt bald nachgekocht!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  5. @Janina: Das freut mich! Gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Marie: Vielen lieben Dank! Und natürlich kannst Du mich sehr gerne verlinken, freu mich darüber :)

    @Cati: War auch leckerschmecker ;-) Du kannst ja auch nur die halbe Menge machen und hast dann alles ganz für Dich allein!

    @Bianca: Danke Dir!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm. Ich liebe Couscous, mache ich leider viel zu selten... Aber das Rezept werde ich mir mal merken. Sehr schöner Blog, hab ich gerade erst entdeckt :)!
    LG

    AntwortenLöschen