Donnerstag, 10. November 2011

Tagliatelle mit Vanille-Carbonara und Ackersalat

Für ungewöhnlich klingende Kombinationen bin ich ja immer zu haben. Eier und Speck passen prima zusammen. Eier, Speck und Ackersalat sind auch eine prima Kombination. Aber Eier, Speck, Ackersalat, Pasta und Vanille? Das hört sich nach einer spannenden Zusammenstellung an, dieses Rezept für Tagliatelle mit Vanille-Carbonara und Ackersalat aus der aktuellen "Lecker" 12/2011 muss ich sofort ausprobieren! Und es hat sich gelohnt - ich war von der Kombination sehr angetan! Der krosse, kernig-salzige Speck passt prima zur milden Vanille-Carbonara, die Ackersalat-Blättchen sorgen für die frische Komponente. Toll! Außerdem ist dieses Gericht wieder was für die schnelle Küche nach Feierabend, denn in knapp 30 Minuten steht alles fertig auf dem Tisch!


Tagliatelle mit Vanille-Carbonara und Ackersalat
(2 Portionen)

Zutaten:
250g Tagliatelle
75g geräucherter durchwachsener Speck (am Stück)
1 Zwiebel
50g Parmesan
1 Vanilleschote
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl
50g Ackersalat
2 frische Eigelb

Zubereitung:
Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Speck in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Parmesan fein reiben. Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark herauskratzen. Ackersalat verlesen (Wurzeln abzupfen und Salat in einzelne Blätter zupfen), waschen und trocken schleudern.

Kochendes Nudelwasser salzen und die Tagliatelle nach Packungsanweisung al dente kochen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Speckstreifen darin knusprig anbraten. Zwiebelwürfel und die ausgekratzte Vanilleschote zugeben und mitbraten. Vanilleschote wieder herausnehmen, Pfanne vom Herd nehmen.

In einer großen Schüssel die beiden Eigelbe mit Salz, Pfeffer und Vanillemark würzen. Geriebenen Parmesan und Zwiebel-Speck-Mischung unterrühren. Vom Nudelwasser 4 EL abnehmen.

Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Eiermischung, dem abgeschöpften Nudelwasser und dem Ackersalat mischen. Portionsweise auf tiefe Teller geben und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Wow, das Rezept hört sich ja oberhammermegalecker an!!! :)
    Hab ich gleich abgespeichert. Wir sind Carbonara-Fans und mit dem Ackersalat und der Vanille ist es auf jeden Fall eine Versuchung wert!
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, genau das hab ich heute auch gegessen. War genauso angetan von der Kombi :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, hört sich toll an. Ich werd es definitiv ausprobieren. Bin gespannt, wie sich die Vanille in der Sauce macht!

    Liebe Grüße
    annelovesfood.com

    AntwortenLöschen
  4. @Miriam: Danke, das freut mich! Ich fand es auch total lecker, obwohl ich gar kein großer Carbonara-Fan bin :)

    @Verena: Gedankenübertragung! Du bist eben meine "Lecker"-Schwester im Geiste ;-))

    @Anne: Dann gutes Gelingen und guten Appetit! Ich fand, dass sich die Vanille prima darin gemacht hat.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es probiert und es schmeckt wirklich super lecker!
    Lieben Dank für`s Teilen!
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  6. klingt das toll!!! und sieht einfach superlecker aus, mir kracht eh schon der Magen :)
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ist Ackersalat Feldsalat? Muss ich ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
  8. @Bine: Das freut mich sehr, dass es Dir auch so gut geschmeckt hat wie mir :)

    @Andrea: Hihi, freut mich!

    @Anonym: Ja, Ackersalat = Feldsalat = Vögerlsalat = Nüsslisalat und wie er sonst noch so genannt wird :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. Ackersalat, welch geniale Umschreibung für Feldsalat, lol

    AntwortenLöschen
  10. @Christine: In meiner schwäbischen Heimat heißt der Feldsalat tatsächlich Ackersalat :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly